asknet AG: Starkes Jahresende und vielversprechender Start der eCommerce Solutions Business Unit in das neue Jahr

  • Starke Umsatzentwicklung in den von asknet betriebenen Shops zum Jahreswechsel 2017/18
  • Mehrere neue Kunden und neue Partnerschaften für den US-Vertrieb in der Business Unit eCommerce Solutions
  • Konzernergebnisprognose für 2017 angehoben

asknet AG, Teil der in der Schweiz gelisteten Content-Marketing-, Technologie- und E-Commerce-Services-Gruppe The Native SA, verzeichnete zum Jahreswechsel 2017/18 eine deutlich bessere Entwicklung seines Geschäftsbereichs für Software Online Shops als ursprünglich prognostiziert.

„Cyber Monday und Black Friday ließen bereits auf eine starke Entwicklung zum Jahresende schließen. Aber auch das Weihnachtsgeschäft übertraf wieder einmal die Erwartungen", so Jan Schöttelndreier, Vice President eCommerce Solutions. Software-Releases mehrerer asknet Kunden trugen zu dieser Entwicklung bei.


Außerdem gelang es der Business Unit eCommerce Solutions, zum Jahreswechsel drei weitere neue Kunden aus dem asiatischen Raum zu gewinnen. Nach der erfolgreichen Vertriebsstrategie in der Region APAC verstärkt das Unternehmen jetzt auch seine Anstrengungen zur Gewinnung von Softwareherstellern in Nordamerika. Eine ebenfalls zum Jahresende 2017 abgeschlossene Vertriebspartnerschaft in den USA wird hierzu einen positiven Beitrag leisten.

asknet hat darüber hinaus seine Ergebnisprognose für das Jahr 2017 nach oben korrigiert (siehe Ad-hoc-Mitteilung vom 19. Januar 2018). Auf der Basis vorläufiger Zahlen und entgegen ursprünglicher Prognosen erwartet das Unternehmen jetzt ein positives Betriebsergebnis. Hauptgrund für die Verbesserung ist die Entscheidung von Vorstand und Aufsichtsrat, im Geschäftsjahr 2017 mit der Aktivierung von Softwareentwicklungskosten zu beginnen. Die gute Entwicklung zum Jahresende und die zahlreichen im November und Dezember akquirierten Neukunden führten zu zusätzlichen Erträgen, die sich ebenfalls positiv auswirkten. Die Performance von asknet wurde auch durch den positiven Effekt aus Synergien mit The Native SA nach Abschluss der Kontrollwechsel-Transaktion Anfang November verstärkt.

„In einem dynamischen Markt mit immer kürzeren Produktzyklen ist es sehr wichtig, den Wert unserer Softwareentwicklungsarbeit zu dokumentieren. Durch die Anpassung an diesen Branchenstandard können wir uns in punkto Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit gegenüber anderen Marktteilnehmern und Kunden noch klarer positionieren“, so Tobias Kaulfuss, CEO der asknet AG.

Der Rohertrag wird unter anderem aufgrund der im Jahresverlauf spürbar rückläufigen Nachfrage eines Großkunden nach einem Software-Release schwächer ausfallen als im Vorjahr.

Über die asknet AG

Die asknet Gruppe ist ein innovativer Anbieter von eBusiness Technologien und Lösungen für den weltweiten Vertrieb und die Verwaltung von digitalen und physischen Gütern. 1995 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet, ist das Unternehmen ein Pionier des modernen eCommerce mit mehr als 20 Jahren Erfahrung.

Im Geschäftsbereich eCommerce Solutions befähigt asknet Hersteller weltweit, ihre Produkte in über 190 Ländern erfolgreich zu vertreiben. Das Kernprodukt, die asknet eCommerce Suite, deckt den kompletten Verkaufsprozess ab und kann von Herstellern sowohl digitaler als auch physischer Güter genutzt werden. Daneben stehen auch einzelne Services und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette zur Verfügung, wie z.B. asknet Verify zur Verifikation von Käufergruppen. Im Geschäftsbereich Academics unterstützt asknet Kunden aus dem Forschungs- und Lehresektor bei der Beschaffung sowie der Verwaltung von Software und Hardware. Durch intensive Geschäftsbeziehungen zu über 80 % der deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kennt asknet deren Anforderungen genau und bietet so passgenaue Lösungen an. asknet ist Teil der in der Schweiz gelisteten Content-Marketing-, Technologie- und E-Commerce-Dienstleistungsgruppe The Native SA Gruppe. Weitere Informationen unter www.asknet.de sowie

https://investor.thenative.ch/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

asknet AG
Vincenz-Prießnitz-Straße 3
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 96458-0
Telefax: +49 (721) 96458-99
http://www.asknet.de

Ansprechpartner:
Florian Kirchmann
Telefon: +49 (221) 9140-970
E-Mail: investorrelations@asknet.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.