BvD unterstützt Aktion „Bezahlen Sie mit Ihren Daten!“ am Europäischen Datenschutztag 2018

Unter dem Motto „Bezahlen Sie mit Ihren Daten!“ will das Museum für Kommunikation Nürnberg am Sonntag (28.01.18) die Besucher über den Umgang mit persönlichen Daten im Internet informieren. Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. unterstützt den Aktionstag gemeinsam mit dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht und dem DB Museum.

„Täglich werden die Verbraucher beim Online-Einkauf oder in den Sozialen Netzwerken verführt, persönliche Daten wie Alter und Adressen im Tausch für Rabatte oder kostenlose Angebote preiszugeben,“ sagte BvD-Vorstand Rudi Kramer. „Für einen eigenverantwortlichen Umgang mit personenbezogenen Daten fehlt oft das Bewusstsein. Damit geben die Verbraucher aber eigene Rechte preis“, warnte Kramer.

Am Aktionstag können die Besucher von 10 bis 15 Uhr selbst ausprobieren, wie es um ihre Datensensibilität bestellt ist. Fachleute der Bayerischen Datenschutzaufsicht, des BvD und von der Deutschen Bahn AG stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.


Zudem bietet das Museum Sonderführungen zum Datenschutz in der Geschichte der Kommunikation an. Auch die EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), die die Rechte der Betroffenen ab 25. Mai 2018 neu regelt, wird Thema sein.

Am Dienstag (23.01.2018) setzt das Kommunikationsmuseum in Kooperation mit dem BvD und dem BayLDA die Vortrags-Reihe „Daten-Dienstag“ fort. Der Nürnberger Kriminalhauptkommissar Stefan Malek spricht über die Anwerbetechniken Rechtsextremer im Internet. Am 6. Februar klärt der Unternehmer Ernst Schulten über Tracking im Internet auf. Weitere Infos unter: www.mfk-nuernberg.de.

Auf dem BvD-Verbandstag am 25. und 26. April 2018 in Berlin wird es ebenfalls um den Umgang mit personenbezogenen Daten und den Stand der Vorbereitungen bei Unternehmen und Behörden zum Start der DS-GVO im Mai gehen. Der BvD unterstützt die Wirtschaft bei den Vorbereitungen mit Empfehlungen, Checklisten und vielen weiteren nützlichen Informationen. Interessierte erhalten weitere Infos auf der BvD-Seite unter https://www.bvdnet.de/themen/gdpr/

Erstmals vergibt der BvD auf dem Verbandstag den Datenschutz-Medienpreis DAME für herausragende Bewegtbild-Produktionen. Damit unterstützt er die Verbreitung von Datenschutzthemen über Videos, Filme und Clips. In Kürze werden die drei Nominierten für den Preis bekannt gegeben.

Der Europäische Datenschutztag findet auf Initiative des Europarats seit 2007 jährlich am 28. Januar statt. An diesem Tag unterzeichnete der Rat 1981 die Europäische Datenschutzkonvention. Tipps zum Schutz personenbezogener Daten im Internet gibt der Euro-parat auf https://www.coe.int/de/web/portal/28-january-data-protection-day.

Weiterführende Informationen für Journalisten

Als Ansprechpartner stehen Ihnen am Aktionstag in Nürnberg Thomas Kranig (Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht), Rudi Kramer (BvD-Vorstandsmitglied) und Chris Newiger (Konzerndatenschutzbeauftragte der Deutschen Bahn) zur Verfügung.

Ansprechpartnerin im Museum für Kommunikation Nürnberg ist Dr. Vera Losse, 0911/2308862

Mit Fragen zum BvD und der DS-GVO wenden Sie sich gerne an die BvD-Geschäftsstelle in Berlin, 030/26367760.

Über den Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. mit über 1.000 Mitgliedern fördert und vertritt die Interessen der Datenschutzbeauftragten in Betrieben und Behörden. Der Verband bietet seinen Mitgliedern kompetente Unterstützung bei der täglichen Berufsausübung inkl. umfangreicher Weiterbildungsprogramme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V.
Budapester Strasse 31
10787 Berlin
Telefon: +49 (30) 26367760
Telefax: +49 (30) 26367763
http://www.bvdnet.de

Ansprechpartner:
Corinna Köppen
BvD-Geschäftsstelle
Telefon: +49 (30) 263677-60
Fax: +49 (30) 263677-63
E-Mail: bvd-gs@bvdnet.de
Thomas Spaeing
BvD-Vorstandsvorsitzender
Telefon: +49 (30) 26367760
E-Mail: bvd-geschaeftsstelle@bvdnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.