Tyco Retail Solutions revolutioniert den Diebstahlschutz mit neuer Sensormatic® Warenschwundanalyse

Tyco Retail Solutions stellte heute seine neue Diebstahlschutz-Plattform Sensormatic® Shrink Management as a Service (SMaaS) vor, die nicht nur die Produktivität im Einzelhandel, sondern auch die Zuverlässigkeit und Leistung von EAS-Systemen (elektronische Artikelsicherung) steigert. Damit läutet sie eine neue Generation an innovativen Diebstahlschutzlösungen ein. Der neue Service basiert auf der Google Cloud und bietet sowohl Funktionen für das Gerätemanagement als auch Predictive Analytics, um den Warenschwund zu analysieren und dessen Ursachen zu beheben.

In den benutzerfreundlichen Dashboards von Sensormatic® SMaaS werden aus Daten aussagekräftige Erkenntnisse, anhand derer Einzelhändler Probleme frühzeitig erkennen und bessere Entscheidungen treffen können. Loss-Prevention-Verantwortliche können sich durch den Vergleich von konkreten Daten und Performance-Kennzahlen ein klares Bild von den Geschäftsvorgängen in einzelnen Filialen, Regionen und sogar im gesamten Unternehmen verschaffen. Beispielsweise erhalten Einzelhändler mithilfe einer speziellen Karte für die Abbildung organisierter Kriminalität im Einzelhandel (Organised Retail Crime, ORC) Einblicke in die Aktivitäten organisierter Diebesbanden in einem bestimmten geografischen Gebiet. Grundlage hierfür sind Metallfolien- und Störsender-Erkennungsalarme. Auf der ORC-Karte werden alle Filialen mit ähnlichen Mustern organisierter Diebstähle zu Gruppen zusammengefasst. So können Einzelhändler das Vorgehen organisierter Banden analysieren und proaktiv Entscheidungen treffen.

Einzelhändler können sich auch automatisch zu Ausnahmen benachrichtigen lassen, wenn ihre Aufmerksamkeit bei schwerwiegenden Problemen erforderlich ist. Insgesamt kann der Handel seine Strategien präventiv anpassen, um künftige Probleme zu vermeiden, etwa durch eine optimierte Personalplanung oder die Beseitigung von Wissenslücken bei Mitarbeitern.


Auch mit der verbesserten Systembetriebszeit trägt der innovative Service entscheidend dazu bei, den Warenschwund zu reduzieren. Durch die Minimierung von Ausfallzeiten verbringen Loss-Prevention-Verantwortliche weniger Zeit mit Verwaltungsaufgaben und können sich stärker auf die Verbesserung der Store Performance und den Kundenservice konzentrieren.

Über die reine Warensicherung hinaus bemisst SMaaS auch den finanziellen Wert von Schwundereignissen und liefert so aussagekräftige Informationen für den Geschäftsbetrieb und das Merchandising. Diese nützlichen Informationen helfen Einzelhändlern nicht nur, die potenziellen Auswirkungen des Warenschwunds zu verstehen, sondern bieten auch Orientierungshilfen für effektive, fundierte Entscheidungen, die sich positiv auf das Geschäftsergebnis auswirken können.

"Während sich der Einzelhandel auf den neuen Standard der ständigen Verfügbarkeit einstellt, müssen auch beim Diebstahlschutz umfangreiche Datenmengen bewältigt werden", sagt Tony D’Onofrio, Chief Customer Officer von Tyco Retail Solutions. "Bestands- und Merchandising- Verantwortliche verlassen sich bereits seit Jahren auf Datenanalysen, nun wird es Zeit, dass sich auch Loss-Prevention-Teams die Vorteile neuer Echtzeiteinblicke zunutze machen, um Warenschwund besser zu verstehen und zu bewältigen. Wir sind davon überzeugt, dass Sensormatic® SMaaS einen entscheidenden Wandel im Einzelhandel einläuten wird, und freuen uns, unseren Kunden diesen Service anbieten zu können."

"Know What’s in Store" – das Motto von Tyco Retail Solutions auf der EuroCIS 2018:

Wie Sie in Zukunft genau ermitteln können, was Sie auf Lager haben, erfahren Sie von Tyco Retail Solutions auf der EuroCIS 2018! Sie finden uns in Halle 9,Stand A03.

Über Johnson Controls:

Johnson Controls ist ein weltweit führendes Technologie- und Industrieunternehmen mit Kunden in über 150 Ländern. 120.000 Mitarbeiter leisten ihren Beitrag dazu, Städte und Gemeinden noch zukunftsfähiger zu machen, indem sie intelligente Gebäude, effiziente Energielösungen und integrierte Infrastrukturen der kommenden Generation entwickeln, die nahtlos ineinandergreifen. Bereits 1885 begann das Engagement von Johnson Controls für mehr Nachhaltigkeit – mit der Erfindung des ersten elektrischen Raumthermostats. Seitdem setzen wir uns für den Erfolg unserer Kunden ein und wollen für unsere Aktionäre einen höheren Marktwert schaffen, indem wir unsere Strategie auf unsere Wachstumsbereiche Gebäude und Energie ausrichten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.johnsoncontrols.de oder folgen Sie uns auf Twitter @johnsoncontrols.

Über Tyco Retail Solutions:

Tyco Retail Solutions, ein Unternehmen von Johnson Controls, ist ein führender Anbieter analysebasierter Lösungen für die Warensicherung, Bestandsführung und Kundenfrequenzmessung. In einer zunehmend digitalen Einkaufswelt können Einzelhändler dank Tyco Lösungen mit Echtzeiteinblicken und prädiktiven Analysen das Geschäftsergebnis und Kundenerlebnis verbessern. Mit über 1,5 Millionen Geräten im Einzelhandel erfasst Tyco jährlich mehr als 40 Milliarden Daten zur Kundenfrequenz, die Einzelhändlern verwertbare Einblicke zur Verbesserung der Betriebsleistung liefern.

Das Portfolio umfasst die Premium-Marken Sensormatic®, ShopperTrak® und TrueVUE™ sowie ein umfangreiches Spektrum an Gebäudetechnologielösungen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf TycoRetailSolutions.com. Besuchen Sie uns auch auf LinkedIn, Twitter und unserem YouTube-Kanal.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tyco Fire & Security Holding Germany GmbH
Am Schimmersfeld 5 – 7
40880 Ratingen
Telefon: +49 (201) 2400-400
Telefax: +49 (2174) 65-3259
http://www.johnsoncontrols.com

Ansprechpartner:
Eva-Maria Beck
Agentur wortschatz
Telefon: +49 (2334) 580-439
Fax: +49 (2334) 580560
E-Mail: e.beck@wort-schatz.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.