Computerkriminalität wirksam bekämpfen

Bei der Cybersicherheit geht es nicht nur darum, Computersysteme zu verteidigen. Es geht auch darum, auf eventuelle Sicherheitslücken vorbereitet zu sein. Wie dies gelingen kann, schildert Dr. Jan Collie, Spezialistin für digitale Forensik und Cybersicherheit aus Großbritannien, in einem Vortrag an der Hochschule Aalen. Dieser eröffnet die Reihe des Industriedialogs – Industrie 4.0 im Sommersemester 2018. Am Montag, 19. März beginnt die Veranstaltung um 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1.

Die IT-Forensik befasst sich mit verdächtigen Vorfällen im Zusammenhang mit IT-Systemen. Dazu gehört die Feststellung des Tatbestandes und der Täter. Deren digitale Spuren werden in sämtlichen digitalen Medien erfasst, analysiert und ausgewertet. Es werden Gutachten erstellt und Annahmen getroffen. Die so entstandenen digitalen Beweismittel können in der Strafverfolgung verwendet werden. Dafür müssen sie alle gerichtlichen Anforderungen an Beweismittel erfüllen. Die Untersuchung von Computersystemen durch eine inhaltliche Auswertung der dort gespeicherten Informationen wird mittlerweile auch in der Steuerfahndung angewendet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de


Ansprechpartner:
Bianca Kühnle
Telefon: +49 (7361) 576-1057
E-Mail: bianca.kuehnle@hs-aalen.de
Heiko Buczinski
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49 (7361) 576-1050
E-Mail: heiko.buczinski@hs-aalen.de
Monika Theiss
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7361) 576-1052
E-Mail: Monika.Theiss@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.