Microsoft: Es ist mal wieder Zeit für ein Update

Die Microsoft Malware Protection Engine (MMPE) ist eigentlich eine gute Idee. Sie soll Windows-Rechnern einen Basisschutz vor dem Eindringen von Schadsoftware bieten, auch ohne den Einsatz eines zusätzlichen Antivirenprogramms. Doch leider hat sich auch hier in der Programmierung ein Fehler eingeschlichen, der es Angreifern ermöglicht, Rechner komplett zu übernehmen. In dieser Woche hat Microsoft die Sicherheitslücke mit einem Update geschlossen.

Genauere Informationen hat Microsoft nicht herausgegeben, um es Hackern nicht zu einfach zu machen. Offenbar werden jedoch bestimmte Dateiformate oder präparierte Dateien beim Scan durch die MMPE nicht ordnungsgemäß verarbeitet. Das führt dazu, dass Schadsoftware sich während des Prozesses einnisten kann. Nach einer erfolgreichen Infektion seien Angreifer in der Lage, den kompromittierten Rechner komplett zu übernehmen. Das heißt, sie könnten Programme installieren, Daten kopieren oder verändern und neue Profile mit Admin-Rechten einrichten. Laut Microsoft ist es dazu allerdings noch nicht gekommen. Ein Angriff, der diese Sicherheitslücke ausnutzt, ist bislang nicht bekannt.

Microsoft-Nutzer sollten sich dennoch schleunigst vergewissern, dass sie das aktuellste Update der MMPE mit der Nummer 1.1.14700.5 installiert haben. Wer automatische Updates aktiviert hat, müsste hier auf der sicheren Seite sein, denn Microsoft hat den Patch bereits Mitte der Woche verteilt. Wer nicht auf diese Funktion zurückgreifen will oder eine Freigabe für die Installation benötigt, sollte versuchen, die Angelegenheit zu beschleunigen. Fakt ist: Jetzt, da die Lücke bekannt ist, werden Hacker versuchen, den Fehler zu reproduzieren und sich dann auf die Suche nach Rechnern machen, bei denen das Update noch nicht eingespielt wurde.


Über die 8com GmbH & Co. KG

Die 8com GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern von Awareness-Leistungen für Informationssicherheit in Europa. Seit zwölf Jahren ist es das Ziel der 8com, ihren Kunden die bestmögliche Leistung zu bieten und gemeinsam ein ökonomisch sinnvolles, aber trotzdem möglichst hohes Informationssicherheitsniveau zu erzielen. Bei den hochspezialisierten Mitarbeitern handelt es sich um Penetrationstester, Information Security Consultants und Information Security Awareness-Spezialisten. Durch die einzigartige Kombination aus technischem Know-how und direkten Einblicken in die Arbeitsweisen von Cyber-Kriminellen können die Experten der 8com bei ihrer Arbeit auf fundierte Erfahrungswerte zurückgreifen.
Prüfungen werden bei 8com von professionellen Auditoren durchgeführt, die über umfangreiches Wissen der praktischen IT-Sicherheit verfügen. Die Experten der 8com sind darauf spezialisiert, in Netzwerke einzudringen. Sie sind professionelle Hacker auf der richtigen Seite des Gesetzes. Alle Leistungen dienen der präventiven Abwehr von Hacking-Angriffen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

8com GmbH & Co. KG
Europastraße 32
67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon: +49 (6321) 48446-0
Telefax: +49 (6321) 48446-29
http://www.8com.de

Ansprechpartner:
Felicitas Kraus
Pressereferentin
Telefon: +49 (30) 30308089-14
E-Mail: kraus@quadriga-communication.de
Eva-Maria Nachtigall
Projekt – SpardaSurfSafe
Telefon: +49 (6321) 48446-0
E-Mail: redaktion@8com.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.