„Alexa, sag Gigaset ich gehe jetzt“ – Smart Home Alarmsystem verbindet sich mit Amazon Alexa

Mit seinem Alarmsystem bietet Gigaset seit Jahren eine zuverlässige Lösung das Zuhause vor Einbruch, Diebstahl, Feuer und Wasser zu schützen, bzw. zahlreiche weitere Optionen die eigenen vier Wände individuell smarter zu gestalten. Nun erweitert Gigaset erneut sein Portfolio und verbindet das System mit dem Sprachdienst Amazon Alexa.

Schon früh hat sich Gigaset auf dem Smart Home Consumer-Markt etabliert und eine kostengünstige, flexible und individuell anpassbare Lösung zum Schutz von Häusern und Wohnungen auf Basis des DECT-Standards, der seit Jahren in den Schnurlostelefonen des Unternehmens zum Einsatz kommt, entwickelt.

Seit 2012 gibt es das smarte „Alarmsystem für Jedermann“. Das Hardware-Portfolio aus verschiedenen Sensoren und Aktoren wird nun durch die Integration des bekannten und weit verbreiteten Sprachdienstes Amazon Alexa erweitert. Damit ermöglicht Gigaset die intelligente sprachgestützte Steuerung des eigenen Angebots mittels Amazon Alexa.


Aktuell dient die Gigaset elements Smartphone App als zentrales Steuerpanel. Per Klick lassen sich die eigenen vier Wände durch das intuitive Interface überwachen und steuern. Vorteil: Von überall, sei es beim Einkaufen im nächsten Supermarkt oder im Urlaub auf einem anderen Kontinent, lässt sich überprüfen ob in der Wohnung oder im Haus alles in Ordnung ist. Bei Gefahr melden Sensoren an Tür und Fenster sofort ein gewaltsames Eindringen in die eigenen vier Wände. Bewegungsmelder, Überwachungskamera, Schaltsteckdosen, Alarmsirene, sowie Wassersensor und Rauchmelder ergänzen das Portfolio und sorgen für komfortable Sicherheit.

Alexa Skill bietet Vorteile für Kunden
Doch das Gigaset elements Alarmsystem warnt nicht nur vor Einbruch und Elementarschäden, sondern macht die eigenen vier Wände zusätzlich smarter. Mithilfe des Funkschalters button sowie der Funksteckdose plug sind Lampen oder andere elektronische Geräte schnell ein- und ausgeschaltet. So verbinden sich Sicherheits- und Komfortszenarien für den Kunden.

Mit dem Amazon Alexa Skill geht Gigaset nun einen weiteren Schritt in Richtung intelligente Öffnung gegenüber Systemen und Diensten Dritter. „Nichts ist so einfach und gleichzeitig eindeutig wie Sprachbefehle“, erläutert Dirk Kelbch, Head of Smart Solutions bei Gigaset. „Deshalb ist die Verbindung des Gigaset elements Alarmsystems mit Amazon Alexa ein großer Vorteil für den Kunden. Aus dieser Synergie und der Möglichkeit das Alarmsystem nun über seine Stimme zu steuern, entsteht ein neuer Komfortfaktor.“

Optimale Ergänzung für noch mehr Smart Home
Amazon ist mit seinem Sprachdienst ein wichtiger und weit verbreiteter Akteur auf dem Smart Home Markt. Durch die Verbindung des Gigaset elements Alarmsystems mit Amazon Alexa werden die eigenen vier Wände in eine noch smartere Umgebung verwandelt. Amazon Echo verknüpft sich dabei auf Cloud-Ebene mit dem Gigaset Alarmsystem. Für den Nutzer genügt die Aktivierung des entsprechenden Skills in der Amazon Alexa App ´, um das System mit seiner Stimme über Amazon Alexa fähige Geräte zu steuern.

Mit dem Satz „Alexa, sag Gigaset: Ich gehe jetzt“ wird das System zum Beispiel in den „Außer Haus“- Modus geschaltet und das Alarmsystem aktiviert. Mit dem Befehl „Alexa, sag Gigaset: Ich gehe schlafen“ wird hingegen der Nachtmodus aktiviert und die Sensoren an Türen und Fenster aktiviert, um vor potenziellen Eindringlingen sicher zu sein. Auch die Steuerung der Schaltsteckdose plug ist über einen eigenen Skill möglich.

Schrittweise Öffnung und Integration
Die Integration von Amazon Alexa geht Gigaset einen weiteren Schritt in Richtung der Öffnung gegenüber Systemen und Diensten Dritter. Dabei ist es das Ziel von Gigaset den Nutzen und Komfort der Kunden zu verbessern. Auf Basis der Open API Schnittstelle sollen durch die Zusammenarbeit mit Partnern sinnvolle Szenarien geprüft und in das Aufgabenfeld des Alarmsystem integriert werden.

Gigaset Smart Home Alarmsystem
Mit dem Smart Home Alarmsystem von Gigaset ist der ganzheitliche Schutz des eigenen Wohnraums möglich, der bereits bei der Anwesenheitssimulation und damit der Prävention vor potentiellen Einbruchsversuchen beginnt. Im Falle eines Manipulations- oder Einbruchsversuchs erfolgt eine unmittelbare Information via App an den Nutzer. Hochgeschätzt bei Kunden ist die unauffällige und schlichte Gestaltung des Systems, die weder Nutzern noch potentiellen Eindringlingen auffällt, so dass im Notfall die Polizei alarmiert werden kann noch bevor die Täter die Wohnung verlassen haben.

Das Gigaset elements Alarmsystem ist im Fachhandel sowie im Gigaset Onlineshop erhältlich. Nützliche Tutorials zur Inbetriebnahme des Systems finden sich auf dem Gigaset YouTube Kanal.

Über die Gigaset Communications GmbH

Gigaset ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der premium Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen und rangiert entsprechender Weise auch international mit etwa 900 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in circa 70 Ländern an führender Stelle. Die Geschäftsaktivitäten beinhalten neben DECT-Telefonen auch ein umfangreiches Smartphone Portfolio, Cloud-basierte Smart Home Sicherheitslösungen sowie Geschäftstelefonie-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gigaset Communications GmbH
Bernhard-Wicki-Str. 5
80636 München
Telefon: +49 (89) 444456866
Telefax: +49 (89) 444456933
http://gigaset.com

Ansprechpartner:
Raphael Dörr
Senior Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Telefon: +49 (89) 444-456602
E-Mail: raphael.doerr@gigaset.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.