Sicherer Datenaustausch zwischen Produkt und Maschine

Eine innovative Produktfertigung, welche den Industrie 4.0-Gedanken Realität werden lässt, zeigt Nokia mit der „factory in a box“. Der Name ist Programm, denn die komplette Fertigungslinie ist modular und portabel in Übersee-Containern untergebracht.

Nokia stellte im Februar gemeinsam mit elf Partnern aus der Elektronikindustrie die “factory in a box” vor: ein Modul einer Elektronik-Fertigungslinie im Container, die je nach Bedarf an andere Orte transportiert und sehr flexibel eingesetzt werden kann. Die „factory in a box“ umfasst Cloud-basierte Lösungen, Robotik, und neue IoT-Lösungen für die Elektronikherstellung. Die RFID-Lösung von HARTING ist ein Bestandteil der „factory in a box“ und gibt hierbei den Produkten im Fertigungsprozess nicht nur eine Identität, sondern auch ein Gedächtnis.

Auf der HANNOVER MESSE führt Nokia die Umsetzung der “factory in a box” einen Schritt weiter und zeigt eine komplette Elektronik-Fertigungslinie in Containern (Halle 8, Platz der Nationen). Die Rohleiterplatten sind mit Transpondern ausgerüstet. Mithilfe des HARTING RFID Readers RF-R300 und der LOCFIELD® Antenne werden die Leiterplatten eineindeutig identifiziert und Daten, wie Statusinfomrationen und Bearbeitungszeiten, bidirektional zwischen Produkt und Maschine bzw. Manufacturing Execution System (MES) sicher ausgetauscht. Die Leiterplatte erhält also relevante Informationen und kann diese direkt der nachfolgenden Maschine oder auch später im Fertigprodukt dem Servicetechniker zur Verfügung stellen.


Dank dem HARTING MICA® basierten Reader RF-R300 kann die komplette RFID-Datenverarbeitung direkt und standardkonform an der Maschine erfolgen. Die platzsparende Koaxialleiterantenne LOCFIELD® ermöglicht darüber hinaus auch eine einfache Integration der RFID-Technik in die SMT-Maschinen der Fertigungsstraße.

Weitere Informationen zum UHF RFID-Portfolio finden Sie im Internet
www.HARTING-RFID.com oder auf der HANNOVER MESSE in Halle 11, Stand C15.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.HARTING.com/DE/de/aktuelles/pressemappe/hannover-messe-pressemappe

Über die HARTING AG & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 44 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladetechnik und -kabel für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.600 Mitarbeitende erwirtschafteten 2016/17 einen Umsatz von 672 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING AG & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.