Zentrale Verwaltung inklusive statistischer Informationen: Yokogawa bringt Plant Re-source Manager R4.01 auf den Markt

Der Plant Resource Manager (PRM®) ist ein Softwarepaket, mit dem sich große Mengen an Status- und Wartungsinformationen von Assets in der Anlagenüberwachung und -steuerung sowie in der Produktionsausrüstung zentral verwalten lassen.

Die neue Version PRM R4.01 wurde um eine Funktion erweitert, die statistische Daten bereitstellt und so den Gesamtstatus aller Assets in einer Anlage problemlos erkennen lässt. Durch die Bereitstellung von Informationen, die für eine effiziente Wartung und für optimale Betriebsabläufe erforderlich sind, trägt dieses neue PRM-Release entscheidend zur Anlagensicherheit bei.

Verbesserungen


1. Anzeige von quantitativen Statusinformationen zu allen Assets in einer Anlage

PRM R4.01 wurde um eine Funktion zur Berichterstattung über die Leistungskennzahlen (KPI) von Feldkomponenten erweitert. Mit dieser Funktion kann der PRM die folgenden drei KPI erstellen und anzeigen:

(1) Gesamtgeräteeffizienz (ODE): die Zeit in Prozent, die die Assets normal in Betrieb sind (ohne Alarme oder Vorkommnisse)

(2) Zeitverfügbarkeit (TA): die Zeit in Prozent, die die Assets normal mit dem PRM kommunizieren

(3) Leistungsverfügbarkeit (PA): die Zeit in Prozent, die die Assets normal in Betrieb sind und normal mit dem PRM kommunizieren.

Während die Vorgängerversion des PRM lediglich Informationen zu einzelnen Assets geliefert hat, kann R4.01 darüber hinaus Statistiken zum Betriebsstatus aller Assets in einer Anlage erstellen und anzeigen. Mit PRM R4.01 können Bediener potenzielle Geräteprobleme erkennen, Ausfallursachen analysieren und Wartungsprioritäten festlegen. Diese KPI können auch bei der Erstellung eines Wartungsplans herangezogen werden.

2. Effiziente Einstellung von Geräteparametern

Eine Vorlage-Funktion für die Einstellung von Geräteparametern wurde bei R4.01 ebenfalls hinzugefügt. Sobald die Parameter mit Hilfe dieser Funktion eingestellt sind, lässt sich die Vorlage auf verschiedene Geräte downloaden. Somit lassen sich alle Parameter schnell und einfach auf verschiedene Geräte anwenden. Wenn ein oder mehrere Geräte ersetzt werden, kann die Vorlage auf den neuen Geräten verwendet werden oder eine andere Vorlage mit anderen Parametern eingesetzt werden, die im Vorfeld vorbereitet wurde. Mit dieser Funktion lassen sich Parameter auch einfach zurücksetzen, sodass die neuen Geräte unverzüglich hochgefahren und verwendet werden kann/können.

Über PRM

Der PRM unterstützt alle gängigen Kommunikationsprotokolle für die digitale Feldkommunikation (FOUNDATIONTM fieldbus, HART®, ISA100 WirelessTM und PROFIBUS) und kann auch für Geräte und Diagnose- und Abgleich-Softwaretools von anderen Herstellern verwendet werden. Der PRM umfasst verschiedene Funktionen zur Wartungsunterstützung wie z.B. Online-Funktionen für Überwachungs- und Diagnosegeräte und entsprechende Ausrüstung. Der PRM kann zusammen mit der Gerätemanagementsoftware FieldMate® zum Einstellen, Abgleichen und Verwalten von Feldgeräten eingesetzt werden. Mit Hilfe von FieldMate können die aktuellen im PRM gespeicherten Geräteinformationen im Feld überprüft werden. Für einen besseren Zugang zu Wartungsinformationen kann auf die PRM-Geräteinformationen auch von jeder Human Interface Station (HIS) zugegriffen werden, die an das integrierte Produktionsleitsystem CENTUM® VP angebunden ist.

Für nähere Informationen

Lösungsbasierte Software: http://www.yokogawa.com/prm/prm-index-en.htm

PRM: https://www.yokogawa.com/solutions/products-platforms/solution-based-software/asset-management-software/field-device-management-prm/

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 113 Unternehmen an Standorten in 60 Ländern. Das Unter-nehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezia-lisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische und pharmazeuti-sche Industrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Ver-triebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel