Mit dem kostenfreien IDD-AnlegerprofilFINDER des IVFP weiterhin unabhängig beraten

Am 23. Februar ist die IDD in Deutschland in Kraft getreten. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat sich im Rahmen der IDD intensiv mit dem Thema der Anlegerprofilierung gemäß § 7c Abs. 1 VVG beschäftigt. „Bei einer Beratung zu einem Versicherungsanlageprodukt müssen die Kenntnisse und Erfahrungen, die finanziellen Verhältnisse sowie die Risikoneigung des Kunden berücksichtigt werden“, erklärt Andreas Kick, Senior Consultant am IVFP. „Mit dem kostenlosen AnlegerprofilFINDER stellen wir dem Markt eine Software zur Verfügung, die auf Basis der genannten Aspekte ein individuelles Anlegerprofil ermittelt und möglichen Produktgattungen zuordnet.“

Mit dem AnlegerprofilFINDER führen Sie anhand weniger Fragen schnell und einfach eine Anlegerprofilierung durch. Das hinterlegte generische Produktmatching zeigt Ihnen an, welche Produktgattungen am besten zu Ihrem Kunden passen. Interessenten können sich unter www.ivfp.de/software/idd/ ihren Zugang zur kostenfreien Beratungssoftware zusenden lassen.

Weiterhin hat das IVFP mehrere Versicherungsgesellschaften während der Konzeption und Umsetzung ihrer IDD-Beratungsprozesse unterstützt. Insbesondere bei der Entwicklung der Lösungen für die Stuttgarter Lebensversicherung und für die Swiss Life konnte das IVFP einen maßgeblichen Beitrag leisten. Weitere Anwendungen befinden sich gerade in Umsetzung.


Darüber hinaus wurden mehrere Beratungsprozesse im Bereich der Anlegerprofilbestimmung mit den begehrten Gütesiegeln des IVFP ausgezeichnet. Damit verbunden ist eine intensive Prüfung bestehender Software-Prozesse. Nur wer die vorab festgelegten Kriterien erfüllt, erhält die Zertifizierung. Auf dieser Basis konnte beispielsweise die Alte Leipziger und die Nürnberger Lebensversicherung entsprechend geprüft und ausgezeichnet werden. Gerade in einem sehr heterogenen Bereich, mit den verschiedensten Softwarelösungen, schafft eine unabhängige Prüfung dieser Art Vertrauen bei den Vermittlern und Kunden.

Weitere Informationen gibt es unter www.ivfp.de

Über die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) ist eine unabhängige und inhabergeführte Gesellschaft. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Michael Hauer, Frank Nobis und Prof. Dr.Thomas Dommermuth. Es vergleicht und bewertet Produkte sowie Beratungsprozesse, bietet Finanzdienstleistern fachliche und strategische Beratung sowie eine Vielzahl an Softwarelösungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Damit will das IVFP dazu beitragen, Vorsorge transparenter und verständlicher zu machen. Das IVFP-Team liefert bedarfsgerechte Lösungen für Marketing, Produktentwicklung, Vertrieb und Beratung. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen wie AachenMünchener, Allianz, Alte Leipziger, AXA, Canada Life, Commerzbank, Concordia, Fidelity, HDI, LBS, neue leben, Postbank, Sparkassen Finanzgruppe, Standard Life, Die Stuttgarter, SwissLife, Union Investment, Versicherungskammer Bayern, Zurich u.v.a.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt/WN
Telefon: +49 (9602) 9449280
Telefax: +49 (9602) 94492810
http://www.ivfp.de

Ansprechpartner:
Manuela Heubeck
PR
Telefon: +49 (9602) 9449280
E-Mail: presse@ivfp.de
Andreas Kick
Leiter Projektmanagement
Telefon: +49 (9602) 9449280
E-Mail: andreas.kick@ivfp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.