highQ erhält Innovationspreis für interoperables E-Ticketing

Für seine Vernetzungslösung IONgate+ wurde das Freiburger Software-Unternehmen highQ Computerlösungen mit dem Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Die als „Best of 2018“ prämierte Software ermöglicht eine einfache Verwaltung interoperabler elektronischer Tickets.

Verliehen wird der jährlich von der Initiative Mittelstand ausgelobte Preis für „besonders innovative Lösungen mit hohem Nutzen für den Mittelstand“. Nutznießer der highQ-Software ist in diesem Fall der Hamburger Verkehrs­verbund (HVV), der mit Hilfe von IONgate+ eine unternehmens­über­greifende („inter­operable“) Verwaltung von Kunden-Vertrags- und Transaktionsdaten realisiert hat.

Am HVV sind über 30 Verkehr­s­anbieter beteiligt, die über unterschiedliche Hinter­grundsysteme zur Verwaltung ihrer Daten verfügen. IONgate+ vernetzt diese heterogenen, verteilten Systeme gemäß dem von der eTicket-Servicegesellschaft des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV-ETS) vorgeschriebenen Standard und vereinfacht so die Abwicklung unternehmensübergreifender Prozesse bei der Benutzung von E-Tickets. Kommt ein neues Unternehmen zum Verbund hinzu, ist das Netzwerk einfach erweiterbar.


Die Arbeit auf der verteilten Infrastruktur stellte insbesondere für den Kundensupport eine Herausforderung dar. Dank IONgate+ können die Sachbearbeiter in den HVV-Servicestellen nun über eine einheitliche Instanz auf alle Kundendaten zugreifen, obwohl diese weiterhin dezentral und in unterschiedlicher Form vorliegen. Auch die Fahrgäste selbst profitieren von einem übergreifen möglichen Zugriff auf ihre Daten, unabhängig davon, bei welchem HVV-Verbundunternehmen sie als Kunden registriert sind.

Niederschwelliger Zugang auch für kleine Unternehmen

Insbesondere kleinere Verkehrsanbieter, wie es sie auch im HVV gibt, können die technischen und finanziellen Herausforderungen, die mit der Einführung und Verwaltung interoperabler elektronischer Tickets verbunden sind, aus eigener Kraft meist nicht stemmen. IONgate+ bietet ihnen eine effiziente und kostengünstige Möglichkeit, die technisch sehr komplexen Vernetzungsprozesse auf einfache Weise umzusetzen. So wird insbesondere die Kommunikation an die Zentralen Systeme erheblich erleichtert. „Mit IONgate+ funktioniert das interoperable E-Ticketing fast so einfach wie das Surfen im Internet“, verspricht highQ-Geschäftsführer Thomas Hornig.

Die Systemvernetzung beim HVV, wie sie mit Hilfe von IONgate+ realisiert wurde, ist in dieser Form und in diesem Umfang bisher einmalig und steht modellhaft für die Organisation des interoperablen E-Ticketings in einer Großstadtregion. Dies war der Jury der Initiative Mittelstand eine Auszeichnung wert: Sie verlieh IONgate+ das Prädikat „Best of 2018“ für „besonders innovative Lösungen, die mittelständische Unternehmen fit für eine erfolgreiche digitale Zukunft machen“.

Über die highQ Computerlösungen GmbH

Das Freiburger Software-Unternehmen highQ Computerlösungen GmbH ist auf die Entwicklung branchenspezifischer Software und Systemlösungen für den öffentlichen Personenverkehr (ÖPV), das Finanzwesen sowie das Benchmarking von Unternehmen spezialisiert. Auch die europäische Sterneklassifizierung in der Hotellerie stammt aus der Feder von highQ. Niederlassungen des Freiburger Unternehmens finden sich in Berlin, Hamburg und Stuttgart.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

highQ Computerlösungen GmbH
Schwimmbadstraße 26
79100 Freiburg
Telefon: +49 (761) 706040
Telefax: +49 (761) 706044
http://www.highQ.de

Ansprechpartner:
Gabriele Meier-Schmidt
Referentin Marketing & Vertrieb
Telefon: +49 (761) 706040
E-Mail: g.meier@highQ.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.