ANWR realisiert flexibles Multisite-Management und personalisierte Nutzererlebnisse mit FirstSpirit DXP

Eine der führenden europäischen Non-Food-Handelskooperationen hat sich für die FirstSpirit Digital Experience Platform von e-Spirit entschieden. In Kooperation mit dem e-Spirit Partner re-lounge wurde ein personalisiertes Händlerportal aufgebaut und unternehmensweit werden Webseiten sukzessive relauncht.

Die ANWR-Unternehmensgruppe hat sich zur Umsetzung ihrer digitalen Transformation für die FirstSpirit DXP und den e-Spirit Partner re-lounge entschieden. Der deutsche Handelskonzern ist mit einem Geschäftsvolumen von 8,7 Milliarden Euro europaweit einer der Marktführer. Mit FirstSpirit werden stufenweise alle 16 Websites auf eine Plattform zusammengeführt und der gesamte Content zentral verwaltet. Dank der mit FirstSpirit CaaS (Content-as-a-Service) realisierten Content Factory können Inhalte gezielt auf allen Seiten ausgespielt werden. Aktuell sind anwr.de und das Händlerportal mit FirstSpirit gelauncht.

Bei der konzeptionellen Neugestaltung der digitalen Kanäle standen die Einzelhändler im Fokus. Das neue gruppenweite ANWR-Händlerportal bringt zahlreiche Vorteile, wie einen besseren Anschluss an den Unternehmensverbund, eine optimierte Kommunikation der Händler untereinander sowie ein personalisiertes Angebot an Produkten, Services und Branchen-News. Nach dem Login haben Händler Zugang zum persönlichen Nutzerbereich. Das zentrale Login kann auch auf allen anderen Webseiten verwendet werden – dafür gibt es eine Schnittstelle von FirstSpirit zum SAP System C4C.


Das Portal ist für jede Gesellschaft individualisiert und verbindet so einzigartiges Markenerleben mit einem konsistenten Unternehmensauftritt.

"Als DXP hatte FirstSpirit klar die Nase vorn: Es bietet optimale Voraussetzungen für flexibles Multisite-Management und personalisierte Nutzererlebnisse. Mit dem leistungsstarken System im Rücken entwickelten wir einen 100-prozentigen "Mobile First- Ansatz". Erscheinungsbild und Usability schaffen einen abgerundeten Gesamteindruck und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb des Einkaufsverbundes", erklärt Stefan Häfele, Geschäftsführer des e-Spirit Partners re-lounge.

Die ANWR Group ist eine genossenschaftlich geprägte Unternehmensgruppe. Rund 5.500 selbstständige Unternehmen der Schuh-, Sport- und Lederwarenbranche mit über 10.000 Verkaufsstellen sowie mittelständische Verbundgruppen nutzen das Angebot der Gruppe – national und international.

Über die e-Spirit AG

Die FirstSpirit Digital Experience Platform von e-Spirit, erhältlich als klassisches On-Premises- oder als SaaS-Modell, ermöglicht es Unternehmen, mit ihren Kunden auf innovative und personalisierte Weise zu kommunizieren. Durch KI-gestützte und maßgeschneiderte Kundenerlebnisse können sich Unternehmen von Wettbewerbern differenzieren, die Kundenbindung und Konversion optimieren sowie Geschäftsumsätze signifikant steigern. Marketing- und IT-Entscheider unterschiedlicher Branchen können dank der FirstSpirit-Platform personalisierte Inhalte erstellen und in Echtzeit konsistent sowie kontextspezifisch über alle Kanäle und alle Touchpoints entlang der Customer Journey verbreiten.

e-Spirit wurde 1999 gegründet, ist Teil der adesso Group und neben seinem Hauptsitz in Dortmund mit 15 weiteren Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, den USA sowie Singapur vertreten. Zu den Kunden gehören BASF, Bosch, Commerzbank, EDEKA, GROHE, Geberit, Lancôme, L’Oréal, Media-Saturn, Nintendo, Olympus, thyssenkrupp und viele weitere weltweit agierende Konzerne und Marken.

www.e-Spirit.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

e-Spirit AG
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
Telefon: +49 (231) 477770
Telefax: +49 (231) 47777499
http://www.e-Spirit.com

Ansprechpartner:
Marcus Bond
Media & Communication
E-Mail: marcus.bond@bond-pr.de
Ilja Zeidler
Senior Marketing Communication Manage
Telefon: +49 (231) 47777-194
E-Mail: presse@e-Spirit.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.