Lingenio mit neuem CTO

Die Lingenio GmbH hat Prof. Bogdan Babych von der Universität Leeds für die Leitung der Entwicklung gewonnen. Wichtige Aufgaben sind das Produkt-Design, die Implementierung neuer Funktionen und die Ergänzung der linguistischen Ressourcen zu Maschineller Übersetzung und Textanalyse durch statistische Komponenten und Algorithmen.

Prof. Babych ist außerordentlicher Professor am Centre for Translation Studies der University of Leeds in England. Er ist langjähriger renommierter Experte in Maschineller Übersetzung und bei morphosyntaktischen Computermodellen für die Textanalyse, mit zahlreichen einschlägigen Veröffentlichungen.

Lingenio und das Translation Centre in Leeds arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen, mit einer besonders intensiven Zeit während des gemeinsamen EU-Projekts HyghTra (A Hybrid High Quality Machine Translation System, vgl. www.hyghtra.eu/). Es sind seit dieser Zeit viele gemeinsame Vo rhaben auf den Weg gebracht worden, die Prof. Babych maßgeblich beeinflusst hat. Die darüber gewonnene Kenntnis der Lingenio-Technologie und seine Kreativität machten ihn schon lange zum Idealkandidaten für die Technische Leitung. Nun ist die Vereinbarung offiziell.


"Wir sind sehr froh, dass Prof. Babych zugesagt hat. Nicht nur seine Expertise wird uns schnell in der Entwicklung weiterbringen, sondern auch seine ausgezeichnete Kenntnis der Slavischen Sprachen. Diese hilft uns, das Portfolio zu erweitern und die Kontakte zum TC in Leeds sind die Basis, Lingenio nach England zu expandieren" sagt Prof. Eberle, der Geschäftsführer von Lingenio. Im Fokus bei den nächsten Zielen sind automatische Fremdsprachenassistenten und High-Level Term-Extraktionssysteme zur Unterstützung von Übersetzungsprozessen
 

 

Über die Lingenio GmbH

Lingenio GmbH ist Hersteller des maschinellen Übersetzungssystems translate, der Wörterbuchreihe translateDict und von Textanalyse-Tools für Desktop- und Browserbasierte Lösungen und seit über 15 Jahren im Bereich Sprachtechnologie, maschinelle Übersetzung und Textanalyse im Markt erfolgreich.

Lingenio nutzt seine langjährige Erfahrung und Kompetenz für die Entwicklung von Sprachsoftware und maßgeschneiderten Unternehmenslösungen für höchste Ansprüche, die laufend neue Erkenntnisse aus der Forschung integriert. Enge Kontakte zu Universitäten und Partnerunternehmen sichern die Aktualität des technologischen Know-how.

Sowohl die Übersetzungs- als auch die Wörterbuchtechnologien wurden mehrfach national und international mit renommierten Software Awards ausgezeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Lingenio GmbH
Karlsruher Str. 10
69126 Heidelberg
Telefon: +49 (1805) 5464-36
Telefax: +49 (6221) 9146755
https://lingenio.de/

Ansprechpartner:
Eva-Maria Eberle
Marketing & Sales
Telefon: +49 (6221) 9146751
Fax: +49 (6221) 619766
E-Mail: em.eberle@lingenio.de
Kurt Eberle
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6221) 6552706
Fax: +49 (6221) 619766
E-Mail: k.eberle@lingenio.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.