ZFS Unified Storage Server und Cluster jetzt mit Fibre Channel Interface

Storage Server mit ZFS Filesystem bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber klassischen RAID Systemen: Da das Filesystem die Redundanz der Platten selbst verwaltet, kann es Fehler auf einzelnen Festplatten durch Checksummen direkt lokalisieren. Das gilt auch für Situationen, wo ein RAID Controller nur Parityfehler im ganzen RAID Set melden kann („Stealth Errors“).

Darüber hinaus lassen sich innerhalb des Filesystems praktisch unbegrenzte Snapshots ohne Performanceverlust erzeugen und mit ihnen die Daten konsistent auf ein weiteres System replizieren. Außerdem lässt sich die Performance mit Read und Write Cache SSDs optimieren.

EUROstor bietet diese Lösung auf der Basis der Open-E JovianDSS Software in ihren ES-8700JDSS Systemen mit SAS oder Nearline SAS Platten sowie mit besonders performanten SSD Pools an.


Waren diese Systeme bisher nur mit Ethernet Interface für iSCSI, NFS und CIFS Zugriff ausgestattet, gibt es sie nun auch mit Fibre Channel Interface, und sie lassen sich so zusätzlich als SAN Storage in ein Fibre Channel Netzwerk einbinden.
Die neuen Systeme mit Intel Xeon Silver oder Gold Prozessoren auf X11 Board Technologie werden sowohl als einzelne Server als auch als Shared Storage Cluster angeboten.

Im ZFS Metrocluster mit FC JBODs und paarweiser Spiegelung der einzelnen Platten über Standorte hinweg bietet EUROstor sie auch als maximal ausfallsichere Speicherlösung an.

Ob Einzelsystem oder Cluster: die Systeme werden für die Bedürfnisse des Kunden maßgeschneidert von EUROstor angeboten.

Über die EUROstor GmbH

EUROstor ist seit 2004 Hersteller von Storage-Systemen. Ursprünglich waren es RAID-Systeme, heute sind Server-basierte Systeme, die als flexible Storage-Server agieren, Hauptbestandteil des Produkt-Portfolios – perfekt zugeschnitten auf Kundenanforderungen.

Die Lösungen reichen von kleinen File-Servern und CCTV Storage bis hin zu hochverfügbaren Storage-Clustern, Scale-out Clustern und Cloud-Lösungen.

EUROstor hat ihren Sitz in Filderstadt nahe Stuttgart und vertreibt ihre Produkte an Endkunden in ganz Europa, mittelständische Unternehmen, Universitäten, Forschungsinstitute und Rechenzentren.

Weitere Informationen zu EUROstor Speicherlösungen unter https://www.EUROstor.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EUROstor GmbH
Hornbergstr. 39
70794 Filderstadt
Telefon: +49 (711) 707091-70
Telefax: +49 (711) 707091-60
http://www.eurostor.de

Ansprechpartner:
Wolfgang K. Bauer
European IT Storage Ltd.
Telefon: +49 (711) 707091-80
Fax: +49 (711) 707091-60
E-Mail: wolfgang.bauer@eurostor.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.