lizengo beleuchtet: Software-Updates essenziell für Unternehmen und Endanwender

Warum eine Software updaten, wenn alles läuft? Das denken sich viele Anwender, denn ein Software-Update ist oft zeit- und ver­meintlich kostenaufwändig. Das Aufspielen von Updates ist jedoch essenziell für Unternehmen und Privatpersonen – nicht nur, um sich vor Sicherheits­lücken & Co. zu schützen. Der Online­shop und Anbieter von Original-Softwarelizenzen lizengo (www.lizengo.de) beleuchtet, warum „veraltete“ Software Hackern die Tür öffnet sowie Performance-Probleme verursacht, und dass Updates wirtschaftlich und organisatorisch sinnvoll sind.

„Aktualisierungen werden häufig unterschätzt, solange die Systeme vermeintlich reibungslos laufen. Zum einen ist die Installation von Patches und Hotfixes, die Fehler im Quellcode eines Programmes beheben, fundamental, da Hacker an­sonsten durch Exploits sehr leicht eindringen können. Oftmals werden in Unter­nehmen oder bei Endanwendern nicht alle Patches ausgeführt. Das lückenhafte Patch-Management stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Denn Angreifer suchen gezielt nach veralteten Versionen und versuchen, über bekannte Schwach­stellen die Systeme zu kompromittieren“, erklärt Mason Hoenicke aus der Marketing­abteilung von lizengo. „Ebenso wichtig sind regelmäßige Updates bzw. Upgrades zur Erweiterung und Verbesserung des Funktionsumfangs“, ergänzt Hoenicke.

Warum Software-Updates so wichtig sind


Durch Updates können Fehler behoben werden und es wird neben der Sicherheit die Performance von Hard- und Software erheblich gesteigert. Anwender und Unter­nehmen, die eine höhere Leistung und Stabilität ihrer Systeme erzielen möchten, sollten regelmäßig neue Geräte-Treiber und Firmware-Updates installieren.

„Ein Programm wie beispielsweise Microsoft Office besteht aus Millionen von Quellcodezeilen. Wird mittels eines Updates der Quellcode optimiert, so führt dies zu einer erheblichen Beschleunigung des Programmes. Dies gilt auch für das in Kürze verfügbare Upgrade auf Office 2019“, erklärt Mason Hoenicke und ergänzt:

„Je aktueller ein Programm ist, desto sicherer und besser lässt sich damit arbeiten und mit anderen Anwendungen interagieren, die von aktueller Soft- und Hardware abhängig sind. Gerade in Zeiten der Digitalisierung ist es außerdem für Unterneh­men in vielen Branchen wettbewerbsentscheidend, auf dem neusten Stand der Technik zu agieren.“

Software-Management: So lässt es sich umsetzen

Vielen Unternehmen fehlt der Überblick darüber, welche Software sich intern im Einsatz befindet und wie aktuell sie ist. Eine aktive Verwaltung von Software und Lizenzen sollte Bestandteil eines jeden Unternehmens-Risiko-Managements sein. Es empfiehlt sich daher, eine Liste der eingesetzten Software sowie der Updates zu führen, um die Ist-Situation zu analysieren und abzubilden. Hier können Programme zur Inventarisierung unterstützen, um Anwen­dungen zu identifizieren und zu archi­vieren.

Mit einem ausgereiften Software-Management entsteht Transparenz, es lassen sich Fehler vermeiden und Anwendungen und Lizenzen verwalten. Mit einer Software- und Lizenz-Verwaltung werden Kosten reduziert, Compliance-Anforderungen einge­halten und rechtliche Vorgaben erfüllt.

„Auch Mitarbeiter sollten dabei sensibilisiert werden. Denn es nützt nichts, wenn das Unternehmen z.B. regelmäßig Windows-Updates aufspielt, aber der Mitarbeiter auf einen Browser setzt, der schon lange kein Upgrade mehr hatte“, erklärt Mason Hoenicke.

lizengo bietet Unterstützung im Software-Management sowie neue, originale Soft­ware-Lizenzen zu günstigen Preisen, was zu Sicherheit und Einsparpotenzialen auf Seiten von Unternehmen und Endanwendern führt.

Zum Testen der Leistungen gibt es bei lizengo eine dauerhafte Gutschein­aktion. Der Gutscheincode lautet „lizpunc“ und gewährt 10 % auf alle Microsoft-Produkte. Der Code kann beim Bezahlvorgang im Shop eingelöst werden: https://www.lizengo.de/

lizengo beleuchtet: Software-Updates essenziell für Unternehmen und Endanwender

Kurzporträt lizengo:
lizengo mit Sitz in Köln ist ein international agierendes E-Commerce-Unternehmen, das sich seit dem Gründungsjahr 2013 auf den Vertrieb von Download-Software namhafter Hersteller spezialisiert hat. lizengo zeichnet sich dadurch aus, dass ausschließlich neue, originale Softwarelizenzen vertrieben werden. Dies umfasst Produkte aus den folgenden Kategorien: Betriebssysteme, Microsoft Office, Server, CAD, Antivirus und Tools, Büro und Steuern, Multimedia und Grafik. Das Ziel des Unternehmens ist es, Privat- und Geschäftskunden einen umfassenden Service rund um die Softwarelösungen (von der Auswahl der Programme über die Installation bis zur unbeschränkten Servicegarantie und professionellem Support für alle Produkte) bei konstant günstigen Einkaufspreisen zu bieten. lizengo gewährleistet dabei Trusted Shops-Käuferschutz und Geld-zurück-Garantie. Das Unternehmen ist europaweit in 20 Ländern mit eigenen Onlineshops aktiv. Weitere Informationen unter: www.lizengo.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

abata GmbH & Co. KG
Eiler Str. 3
51107 Köln
Telefon: +49 (800) 44470-30
https://www.lizengo.de

Ansprechpartner:
Mason Hoenicke
Marketing
Telefon: +49 (221) 975855-39
E-Mail: hoenicke@lizengo.de
Ulrike Peter
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (211) 9717977-0
E-Mail: pr@punctum-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.