SparxSystem CE: Sponsor des 2. VÖSI SOFTWARE DAY

Nach der erfolgreichen Premiere des SOFTWARE DAY des „Verbandes Österreichischer Software Industrie“ (VÖSI) im Vorjahr, findet die Veranstaltung heuer am 4. Oktober mit prominenter Besetzung in Wien statt. SparxSystems Central Europe unterstützt als Gold-Sponsor das jährliche Treffen der österreichischen Softwarebranche.

Am 4. Oktober 2018 findet in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien der 2. VÖSI SOFTWARE DAY statt. Die Veranstaltung wird vom Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI) veranstaltet und steht unter dem Motto „Enable Digital Transformation“. Sowohl SparxSystems CE als auch seine Schwesterfirma LieberLieber Software sind seit Jahren aktive Mitglieder des VÖSI und stellen mit ihrem Unternehmensgründer und Inhaber Peter Lieber auch den VÖSI Präsidenten. „Auf Basis des Erfolges vom Vorjahr konnten wir für den 2. VÖSI Software Day prominente Sprecherinnen und Sprecher gewinnen. Ich lade alle Interessierten sehr herzlich dazu ein, die zentrale Veranstaltung der österreichischen Softwarebranche zu besuchen. Lassen Sie sich inspirieren und tauschen Sie sich zu allen Themen rund um die digitale Transformation aus“, so der VÖSI Präsident.

Interaktive Keynote, reichhaltiges Vortragsprogramm


Für die interaktive Keynote und die Zusammenfassung am Ende der Veranstaltung konnte Philippe Narval,  Geschäftsführer des Europäischen Forums Alpbach, gewonnen werden. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Fragen zur Erneuerung der repräsentativen Demokratie und widmet sich als Vortragender und Kolumnist regelmäßig dem Thema Bürgerbeteiligung. Er wird einerseits über seine vielfältigen Erfahrungen erzählen und andererseits dafür sorgen, dass alle Anwesenden aktiv in die Bearbeitung von Fragen des Digitalen Wandels einbezogen werden.

Nach der aktivierenden Keynote starten drei parallele Vortragsreihen, die das Digitalisierungsthema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten: Innovation, Business und Technologie. Hier wird etwa Thomas Henzinger, einer der weltweit meistzitierten Softwareforscher und Präsident des IST Austria (Institute of Science and Technology Austria) über die neuesten Erkenntnisse im Bereich der „Behavioral Software Metrics“ berichten. Marcel Aberle vom Zukunftsinstitut wiederum wirft als Trend- und Zukunftsforscher einen Blick in die digitale Zukunft, während sich Robert Braun vom Wiener Institut für Höhere Studien (IHS) mit der Demokratisierung der Digitalisierung auseinandersetzen wird. Moderiert werden die drei Vortragsreihen übrigens von führenden Fachjournalisten im deutschsprachigen Raum: Rudolf Felser (Chefredakteur “Monitor”), Peter Färbinger (Herausgeber & Chefredakteur E-3 Magazin) und Wolfgang Franz (Herausgeber & Chefredakteur „transform! – Das Magazin für den digitalen Wandel“).

Autoindustrie: Modellbasierte Entwicklung setzt sich durch

Einen Einblick in die tiefgehenden digitalen Umwälzungen in der Autoindustrie wird Philipp Wibbing, Partner bei der deutschen Unity Managementberatung, in seinem Vortrag „Die Digitalisierung der Produktentstehung – Die Automobilindustrie im Umbruch“ geben. Die gleichnamige Studie erschien 2017 und beschreibt verschiedene Ausbaustufen in der Produktlinien-Entwicklung. Dabei geht der Weg von der integrierten zur antizipierenden Entwicklung, die Etablierung in der Praxis ist derzeit noch im Anfangsstadium: „In der digitalen Transformation ist Model-Based Systems Engineering Grundlage dafür, die Komplexität in der Fahrzeugentwicklung beherrschen zu können. Der modellbasierte Ansatz fördert die Standardisierung. Verteilte Entwicklung, Variantenmanagement und domänenübergreifende mechatronische Entwicklungsprozesse werden effektiver und effizienter.“ (S. 22) Dazu Hans Bartmann, Geschäftsführer von SparxSystems CE: „Wir unterstützten den VÖSI SOFTWARE DAY 2018 sehr gerne als Gold-Sponsor, denn hier werden die aktuellsten Themen rund um die digitale Transformation vermittelt. Gerade im Vortrag von Hrn. Wibbing wird etwa beleuchtet, wie wichtig die modellbasierte Software- und Systementwicklung in Zukunft sein wird. Dafür stellen wir mit Enterprise Architect ein weit verbreitetes und leistungsfähiges Werkzeug zur Verfügung, das wir bei der Veranstaltung allen Interessierten sehr gerne näher vorstellen.“

Das hochkarätige Vortragsprogramm des 2. VÖSI SOFTWARE DAY am 4. Oktober bietet also sicher eine reichhaltige Inspirationsquelle für die kommenden Herausforderungen des digitalen Wandels. Seien Sie dabei und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Aspekte der digitalen Transformation, für die der VÖSI mit seinem umfassenden Netzwerk eine ideale Drehscheibe ist.

VÖSI SOFTWARE DAY 2018 auf einen Blick
Datum: 4. Oktober 2018
Motto: „Enable Digital Transformation“
Veranstalter: Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI)
Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
Anmeldungen unter: https://eventmaker.at/voesi/voesi_software_day_4_oktober_2018/anmeldung.html
Weitere Infos unter: https://softwareday.voesi.or.at/

Über den Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI)

Der Verband Österreichischer Software Industrie ist eine Interessengemeinschaft der bedeutendsten österreichischen IT-Unternehmen. Ziel des 1986 gegründeten VÖSI ist es, die österreichische Software Industrie zu unterstützen und eine starke Interessenvertretung für all jene zu sein, die in dieser zukunftsträchtigen, bewegten Branche arbeiten. Dazu gehört neben einer kontinuierlichen Öffentlichkeitsarbeit auch das Lobbying bei Ämtern, Behörden und Politikern.

Mehr Informationen finden Sie unter www.voesi.or.at

Über die SparxSystems Software GmbH

Sparx Systems wurde 1996 in Australien gegründet und ist Hersteller von Enterprise Architect, einer weltweit erfolgreichen UML-Modellierungsplattform. Enterprise Architect dient zum Entwurf und zur Herstellung von Softwaresystemen, zur Geschäftsprozessmodellierung und zur Modellierung beliebiger Prozesse oder Systeme. Enterprise Architect in der aktuellen Version 14 wird von über 740.000 Nutzern für seine Leistungsfähigkeit zu einem unschlagbaren Preis geschätzt. Enterprise Architect ist eine verständliche, auf Team-Arbeit ausgerichtete Modellierungs-Umgebung, die Unternehmen bei der Analyse, dem Design und der Erstellung von exakt nachvollziehbaren und dokumentierten Systemen unterstützt. Mit Hilfe dieses Werkzeugs werden Unternehmen befähigt, das oft sehr verteilte Wissen von Teams und Abteilungen zentral zu sammeln und darzustellen.

Um den zahlreichen Kunden in ihrer Sprache und Zeitzone bestes Service rund um Enterprise Architect bieten zu können, wurde 2004 die SparxSystems Software Central Europe geschaffen, die die gesamte deutschsprachige Region beim Lizenzerwerb sowie durch Training und Consulting unterstützt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.sparxsystems.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SparxSystems Software GmbH
Handelskai 340
A1020 Wien
Telefon: +43 (662) 90600-2041
Telefax: +43 (662) 90333-3041
http://www.sparxsystems.at

Ansprechpartner:
Rüdiger Maier
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43 (1) 9072627-204
E-Mail: Ruediger.Maier@4biz.at
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.