Hydro PTM+ geht 2019 in die zweite Runde!

Im März 2018 hat der Netzteilhersteller FSP das weltweit erste wassergekühlte Netzteil der Welt vorgestellt, dass Hydro PTM+ 1200W welches für Verwunderung und Begeisterung gleichermaßen gesorgt hat.

Im ersten Quartal 2019 wird nun die kleinere Version des Hydro PTM+ mit 850W auf den Markt kommen. Dadurch will man jene Kunden ansprechen, die für ein Hochleistungsnetzteil mit 1200W keine Verwendung haben, aber dennoch ein System aufsetzen wollen welches vollständig wassergekühlt ist.

Das FSP der der Hydro PTM+ Serie einen neuen und bis dahin unbeschrittenen Weg eingeschlagen hat, steht außer Frage und unterstreicht einmal mehr den Innovationsanspruch den FSP an sich selbst und seine Produkte stellt!


Ein Netzteil mit Wasserkühlung auf den Markt zu bringen ist schon eine nicht alltägliche Idee und von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt, ist neben dem entsprechenden Know-How und Background auch eine gehörige Portion Mut und Passion nötig.
Denn mit so einem Netzteil verhält es sich wie mit einem Sportwagen, man braucht ihn nicht aber man will ihn haben.

Man darf also gespannt sein, was sich die Ingenieure von FSP für 2019 noch ausdenken, denn eins ist klar dies war sicherlich nicht das letzte Produkthighlight aus der Netzteilschmiede FSP.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fortron/Source (Europe) GmbH
Carl-Friedrich-Benz-Straße 13
47877 Willich
Telefon: +49 (2154) 894-0120
Telefax: +49 (2154) 894012-20
http://www.fortron-source.de/

Ansprechpartner:
Emilio Peng
PR
Telefon: +49 (2154) 894012-17
E-Mail: emilio.peng@fortron-source.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.