Der Software-Hersteller CELUM eröffnet feierlich den CELUM Campus im Linzer Südpark nach einer Investition von zehn Millionen Euro

CELUM GmbH eröffnet den CELUM Campus im Linzer Südpark. Nach einer Gesamtinvestition von über zehn Millionen Euro in den Standort, wurde nun Mitte Oktober 2018 der neue Zubau von Gründer und CEO Michael Kräftner gemeinsam mit Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier feierlich eröffnet. Durch die Erweiterung wächst der CELUM Campus auf insgesamt 2.600 m² Bürofläche und bietet neue Arbeitsplätze für insgesamt 170 MitarbeiterInnen. Die Eröffnung fand im Rahmen von CELUM‘s jährlichen Kunden- und Partner-Event „CELUMIUM“ mit über 200 internationalen und nationalen Gästen statt.  

Feierliche Eröffnung des CELUM Campus mit Landeshauptmann und Vizebürgermeister

An der Eröffnung nahmen zahlreiche internationale und nationale Kunden und Partner von CELUM teil. Zu den Ehrengästen zählten Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier. „Ich gratuliere zu dieser Neueröffnung. Das Unternehmen CELUM steht für Internationalität und ständige Innovation, zwei Faktoren, die für den gesamten Standort Oberösterreich wichtig sind,“ so Landeshauptmann Stelzer in seiner Ansprache. „Ich möchte mich für die tolle unternehmerische Leistung bedanken. Wir sind sehr stolz darauf, dass CELUM – einer der größten Software-Hersteller Österreichs – in Oberösterreich angesiedelt ist,“ betonte Vizebürgermeister Baier.


Der neue CELUM Campus zählt zu den modernsten Büros in Europa

Der Campus beherbergt Seminarräume für je mehr als 100 Personen, Meeting-Kojen im Almhütten Design, variable Büroflächen, Ruhezonen sowie einen Basketballcourt. Zudem setzt das Unternehmen auf erneuerbare Energien und Strom-Selbstversorgung. Der neue Turm ist mit großen Photovoltaikflächen ausgestattet und nach Nordwest ausgerichtet. Durch diese moderne und Niedrigenergie-Bauweise kommt man zukünftig mit minimaler Kühlung und Blendschutz aus. Für die Konzeption zeichnet sich erneut der Wiener Architekt Franz Schauer verantwortlich. Mit der Erweiterung ist Platz für über hundert neue Arbeitsplätze entstanden. Für die zahlreichen Firmen-Elektroautos gibt es vor dem Gebäude ausreichend Strom-Ladestellen.

CELUM auf Wachstumskurs mit über 100 neuen Arbeitsplätzen

Das Wachstum von CELUM liegt jährlich bei dreißig Prozent. Damit gehört das Unternehmen zu den erfolgreichsten Software-Herstellern in Europa. „Mit der Gebäudeerweiterung haben wir bei unserem aktuellen Wachstum ausreichend Arbeitsplätze bis 2023 geschaffen. Zusätzlich bauen wir unseren Wiener Standort weiter aus,“ so Michael Kräftner, Gründer und CEO von CELUM. Ein großer Teil der neu geschaffenen Arbeitsplätze konnte bereits mit neuen MitarbeiterInnen besetzt werden. Weitere MitarbeiterInnen werden im Bereich Entwicklung, Produkt-Management sowie Consulting dringend gesucht.

Über die celum gmbH

CELUM ist ein weltweit führender Cloud-Software Hersteller mit Sitz in Linz. Die CELUM Content & Collaboration Cloud optimiert den kompletten Lebenszyklus von digitalen Inhalten und die Interaktion von Menschen in Teams. Kunden von CELUM profitieren von automatisierten Marketing- und Kommunikationsprozessen, zusätzlichen Erlösquellen, reduzierten Kosten und steigender Produktivität. Mehr als eine Million Nutzer, und mehr als 850 Unternehmen in 35 Ländern vertrauen auf CELUM. Das inkludiert Marken wie 3M, CLAAS, Dior, Hilti, MAN, SCOTT Sports, Shiseido, Silhouette, T-Mobile, voestalpine.

CELUM wurde 1999 in Linz gegründet und beschäftigt jetzt mehr als 100 Menschen an Standorten in Österreich, Deutschland, Frankreich und in der Slowakei.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

celum gmbH
Passaustrasse 26
A4030 Linz
Telefon: +43 (1) 522 436 20
http://celum.com

Ansprechpartner:
Ilona Vanicek
Chief Marketing Officer
Telefon: +43 (664) 80083172
E-Mail: ilona.vanicek@celum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.