Big Data – aber sicher! 1. IoT-Security-Kongress in München

Das Who’s Who der IT-Sicherheits-Branche trifft sich heute zum ersten IoT-Security-Kongress im TÜV-SÜD-Hauptquartier in München: Gemeinsam mit Partnern wie Continental AG und Deloitte sowie weiteren Experten aus Wirtschaft und Forschung – darunter das  Fraunhofer AISEC und die Universität Bonn-Rhein-Sieg – zeigt die TÜV SÜD-Tochter Uniscon, wie sich Fortschritt und Sicherheit miteinander verbinden lassen.

In Vorträgen von Prof. Dr. Gunnar Stevens (Universität Siegen), Julian Schütte (Fraunhofer AISEC), Robert Gremse (DLR), Patrick Fruth (TÜV SÜD) und Thomas Wendrich (Deloitte) geht es unter anderem um zentrierten Datenschutz für Connected Cars, sichere Backend-Technologien im IoT, Privileged Access Management in der Cloud und das TÜV SÜD Data Trust Center, ein gemeinsames Projekt von TÜV SÜD und IBM.

Um den schmalen Grat zwischen innovativen Geschäftsmodellen und Datenschutz im Connected Car geht es im Vortrag von Frank Försterling, Leiter der Vorfeldentwicklung bei der Continental AG.


„Das Backend für vernetzte Autos muss dem Datenschutz mindestens mit dem Stand der Technik Rechnung tragen. Wir freuen uns, im Projekt CAR-BITS.de gemeinsam mit Uniscon die Sealed-Cloud-Technologie für Anwendungen im Bereich Automotive weiterentwickelt zu haben“, sagt Försterling.

Welche weiteren Einsatzmöglichkeiten es für eine solche Technologie in der Industrie gibt, ist Thema des Vortrags von Uniscon-Geschäftsführer Dr. Hubert Jäger. „Das Internet of Things hat nicht nur einen praktischen Nutzen, es stellt leider auch ein Sicherheitsrisiko dar“, sagt Jäger. „Mit der Sealed Platform als PaaS oder On-Premise-Lösung ermöglichen wir es Unternehmen, dieses Risiko dramatisch zu reduzieren und völlig neue digitale Geschäftsmodelle in einer hochsicheren Cloud-Umgebung zu realisieren.“

Weiterführende Informationen zur Sealed Platform finden Sie hier.

Eine Pressemappe mit der offiziellen Agenda sowie Bildmaterial zum Event finden Sie unter https://www.uniscon.de/iot-sec/.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an presse@uniscon.de.

Über die Uniscon GmbH

Die Uniscon GmbH ist ein Unternehmen der TÜV SÜD Gruppe. Als Teil der Digitalisierungsstrategie von TÜV SÜD bietet Uniscon hochsichere Cloud-Anwendungen und Lösungen für sicheren und gesetzeskonformen Datenverkehr. TÜV SÜD ist ein weltweit führendes technisches Dienstleistungsunternehmen mit über 150 Jahren branchenspezifischer Erfahrung und heute mehr als 24.000 Mitarbeitern an etwa 1000 Standorten in 54 Ländern. In diesem starken Verbund ist Uniscon in der Lage, mit der Sealed Cloud und ihren Produkten internationale Großprojekte in den Bereichen IoT und Industrie 4.0 zuverlässig zu realisieren.

Weitere Informationen zu Partnern und Produkt: www.uniscon.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Uniscon GmbH
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Telefon: +49 (89) 41615988-110
Telefax: +49 (89) 41615988-250
http://www.uniscon.de/

Ansprechpartner:
Claudia Seidl
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 41615988-103
E-Mail: claudia.seidl@uniscon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.