Photokina 2019 wird photokina 2020

.

Update: Photokina 2019 wird photokina 2020

Erfolg der Vernunft !


Ausgehend von der neuen Terminlage vom 8. bis 11. Mai 2019, den die Photokina mit Ihrem neuen Messekonzept vorgibt, versuchen die Firmen die Sinnhaftigkeit nachzuvollziehen. Die Photokina als internationale Messe war bislang für Firmen, die auch einen internationalen Ansatz verfolgten, ein MUSS. Jetzt wird neu nachgedacht. Ist die Photokina 2019 noch eine internationale Messe? Werden die internationalen Gäste das neue Konzept akzeptieren?

Es ist zu erwarten, dass zumindest die Messestände kleiner ausfallen. Eine Investition in ein Messekonzept, dass die Erwartungen erst noch erfüllen muss, wird sich mit allen Werbekanälen messen müssen. Der Trend, Werbegeld in Social Media Projekte zu investieren wird sicher auch durch diese Entscheidung befeuert.

Viel Unsicherrheit schwingt mit. Soll man einen Versuch wagen, wohlwissend, dass die letzte Messe bei vielen Firmen im Sinne des Preis- / Leistungsgefüges schon auf dem Prüfstand stand. Die Kosten steigen. Da ist der Frühbucherrabatt, den die #photokina bis 1.12.2018 auslobt, der Tropfen auf den heißen Stein.

Die Zeiten der Bestellmessen sind vorbei. Die reine Produkt- und Innovationsmesse scheitert an den fehlenden Produkten. Werden die Messezyklen noch kürzer, kann mit Produktneuheiten nicht mehr gepunktet werden. Somit bleibt der Trend zur Publikumsmesse. Events, Teilnahme und Emotionen sind angesagt. Vielleicht hat man sich die Spielemesse als Vorbild genommen. Fragt sich nur, welche Firmen für dieses Konzept auch Angebote haben. Für mittelständische Firmen wird es zunehmend schwieriger, sich darzustellen. Mit der Insolvenz der Firma Tetenal wird durchaus ein Lücke enstehen, die zu füllen ist. Auch solche Ereignisse, die letztendlich Auswirkungen auf Lieferketten haben, werden sich auf die Messen und insbesondere auch auf die photokina auswirken. Insofern darf man auch gespannt sein auf das Jahre 2019.

Für die Messeleitung der photokina war die photokina 2018 ein voller Erfolg. Mit diesem Rückenwind will man die photokina 2019 angehen. Als Beweis führt man an, dass bereits folgende Firmen gebucht haben:

Fujifilm, Panasonic, Canon, Olympus, Leica, Huawei, Sigma, Tamron, Carl Zeiss, Rollei, Vitec Group, Polaroid, Cewe, ARRI, Hasselblad, Vanguard, Hahnemühle, Epson, Kodak Alaris, Benq, Yuneec und viele andere mehr.

Wer sich den Frühbucherrabatt sichern möchte kann dies hier tun:

Frühbucherrabatt bis 1.12.2018

Die Photolux GmbH als Innovator im Bereich der #Bildpräsentation wird sich nicht mit einem eigenen Stand beteiligen. #Photolux setzt auf die eigene Demo-Galerie. Wer sich in der Fotoszene auch in Zukunft beweisen will, kommt um Entscheidungen nicht herum. Ist mit dem Schwerpunkt Handel noch eine Zukunftsperspektive zu entwickeln. Photolux setzt klar auf handwerkliche Fertigkeiten. Dem Kunden ein Erlebnis bieten. Innovation und Indivdualität. Wertschöpfung im Fotohandel mit den eigenen Händen. Wer sich dafür interessiert kann sich hier weiter informieren.

Über die Photolux GmbH

Als mittelständisches Unternehmen bietet Photolux eine breite Palette an Produkten und Fertigungskapazitäten. Die Zielgruppen sind Labore, Dienstleister, Fotostudios und Fotografen mit eigenem Drucker bzw. Galerien, Künstler und Kunstschaffende.

Umfangreiches Sortiment an Digitalmedien (z.B. Hahnemühle, Canson), Rahmen als DIY Sortiment von Combiframe aber auch Rahmen und Zubehör für Dienstleister und Labore. Software, Epson-Drucker und Tinte. Die Auswahl erstreckt sich von Standardpapieren für den Homeanwender über individuelle Papier/Setprodukte für den Non-Food-Bereich bis hin zu Speziallösungen für den Profifotografen wie Fotobücher und Portfolios. Schutz, -Binde- und Laminiertechniken sind ebenfalls im Sortiment.

Weitere Spezialgebiete: Security-/Zeugnispapiere, Techniken für den Dokumentenschutz, Plagiatschutz

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Photolux GmbH
Berlichingenstraße 16
91126 Schwabach
Telefon: +49 (9122) 8330-29
Telefax: +49 (9122) 8330-39
http://photolux.de

Ansprechpartner:
Gerhard Weinrich
Geschäftsführung
Telefon: +49 (9122) 833029
Fax: +49 (9122) 833039
E-Mail: g.weinrich@photolux.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.