hmb hanseatic messebau GmbH engagiert sich sozial

Menschen mit Migrationshintergrund sind in Deutschland mittlerweile ganz normal. Dennoch werden gerade jungen Menschen noch immer Steine in den Weg gelegt, wenn es um die berufliche und soziale Integration geht. Das sieht auch die hmb hanseatic messebau GmbH so und engagiert sich daher ehrenamtlich.

Hamburger Stiftung für Migranten fördert Auszubildende

Die Hamburger Stiftung für Migranten setzt sich aktiv dafür ein, dass junge Migranten eine bessere berufliche und gesellschaftliche Perspektive erhalten. Daher verleiht sie jedes Jahr Stipendien an Auszubildende mit Migrationsbiografie. Zum 10. Geburtstag hat die Stiftung am 12. November 2018 zehn Stipendien verliehen. Die ehrenamtliche Geschäftsführerin der Stiftung, Marion Wartumjan, die den Abend moderierte, betonte, dass sich die Unterstützung für das Stipendienprogramm nicht nur auf finanzielle Förderung erstrecke, sondern dass die Mitglieder auch bei den Auswahlgesprächen dabei seien und somit Zeit spendeten.


Die individuell auf jeden Stipendiaten zugeschnittene Unterstützung mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro für den Besuch von Kursen und Einzelförderung soll ihnen helfen, ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Bei der Verleihung übereichte Ömer Özgüc, Vorstandsmitglied bei der Stiftung und Gründer der hmb hanseatic messebau GmbH, die Förderpreise und lobte besonders das einzigartige visionäre Engagement von Stifungs-Initiator Mehmet Keskin.

hmb beschäftigt Auszubildende mit Migrationshintergrund

Aber auch Ömer Özgüc trägt seinen Teil zur besseren beruflichen und sozialen Integration junger Migranten bei. Er war 1972 aus der Türkei nach Deutschland gekommen und hat das deutsche Schulsystem mit Haupt- und Realschulabschluss sowie dem anschließenden Fachabitur auf allen Ebenen durchlaufen. Özgüc absolvierte danach eine Ausbildung zum Bauzeichner und studierte mehrere Semester Bauingenieurwesen.

1992 gründete er dann die Firma hmb hanseatic messebau GmbH als Ein-Mann-Betrieb. Mittlerweile realisiert die hmb pro Jahr über 150 internationale Messeprojekte und beschäftigt Architekten, Tischler, Lageristen und Projektleiter welche Hand in Hand zusammenarbeiten. Laut dem Motto: „WIR SCHAFFEN RAUM, DER INSPIRIERT“ konzipieren, plant und realisiert die hmb hanseatic messebau maßgeschneiderte Konzepte für Messeauftritte aller Art. Seit Firmengründung gehören dabei im Durchschnitt zwei bis drei Auszubildende zum Team, davon immer je einer mit Migrationshintergrund. Junge Migranten erhalten bei hmb hanseatic messebau somit regelmäßig die Chance, beruflich Fuß zu fassen.

Weitere Informationen zu hmb finden Sie unter www.stiftung-fuer-migranten.de & www.hanseatic-messebau.de.

Über die hmb hanseatic messebau GmbH

Als Messebauunternehmen ist die hmb hanseatic messebau GmbH auf die Markeninszenierung und -entwicklung spezialisiert. Neben kompletten Standarchitekturen für Messestände umfassen die angebotenen Leistungen auch die Konzeption, Planung und Umsetzung für den Ladenbau, Events sowie Veranstaltungen jeder Art. Ein großes Sortiment an Möbeln und Systemmaterialen wird bei Bedarf auch zur Vermietung oder zum Verkauf angeboten.

Zu den Referenzen von hmb gehören die Biesterfeld AG, German Sweets e.V., Köster Bauchemie AG, Cisco, Jebsen & Jessen GmbH & Co. KG, J.J.Darboven GmbH & Co. KG, PPG Industries Lacke GmbH und viele mehr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hmb hanseatic messebau GmbH
Brookstieg 2
22145 Stapelfeld
Telefon: +49 (40) 675993-0
Telefax: +49 (40) 675993-290
https://www.hanseatic-messebau.de

Ansprechpartner:
Benjamin Özgüc
Marketing / Geschäftsleitung
Telefon: +49 (40) 67599321
Fax: +49 (40) 675993-290
E-Mail: b.oezguec@hanseatic-messebau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.