Takko Fashion gestaltet mit BOARD die Warensteuerungs- und Sortimentsplanung effizienter

BOARD International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics integriert, freut sich über die erfolgreiche Implementierung einer integrierten Lösung zur effizienteren Warensteuerungs- und Sortimentsplanung beim internationalen Textildiscounter Takko Fashion. Das Unternehmen löste mit der datenbankbasierten, flexiblen Business Intelligence-Lösung BOARD sein bisheriges Planungstool innerhalb kürzester Zeit ab. Das Projekt wurde mit Unterstützung des BOARD-Partners SDG consulting AG realisiert.

Steigende Datenmengen in einer Single Point or Truth

 „Takko Fashion ist in den vergangenen Jahren erfolgreich gewachsen – genau wie die Datenmengen, die wir verarbeiten: Mehrere 1.000 Artikel allein für die Sortimentsplanung! Mit unserem alten Planungstool waren wir definitiv an die Grenzen gestoßen – ganz zu schweigen, von den Problemen, die wir zunehmend hatten wie Inkonsistenzen und der hohe manuelle Aufwand“, erklärt Bernhard Westphal, Senior Director Planning & Allocation bei Takko Fashion. „Bei der Auswahl einer professionellen Software-Lösung waren uns vor allem zwei Dinge wichtig: Das Tool sollte uns durchgängig mit einem Single Point of Truth und in einem einheitlichen Look & Feel eine integrierte Waren- und Artikelplanung ermöglichen, dabei Analyse- und Reportingfunktionalitäten bereitstellen und zusätzlich so flexibel sein, dass wir unsere Takko-spezifischen Prozesse möglichst optimal abbilden können. Mit den Experten von SDG und der flexiblen BOARD-Lösung fühlten wir uns da am besten aufgehoben.“ Beate Döker, bei Takko Fashion für die IT-Seite des Projektes verantwortlich, ergänzt: „Zudem bindet sich die Lösung mit ihrer offenen Architektur perfekt in die Gesamt-Anwendungslandschaft bei Takko ein.“


Integration von Planung, Analyse, Reporting und Simulation in einer Lösung

Nach lediglich drei Monaten konnte die neue Merchandise Financial Planning-Lösung schon in den Live-Betrieb gehen. „Wir waren selbst überrascht, dass wir bereits die nächste Saison mit der neuen Lösung arbeiten konnten“, freut sich Westphal über das erfolgreiche Projekt. Danach folgte die Umsetzung der Assortment Planning-Lösung mit direkter Schnittstelle zum Produkt- und Ordermanagementsystem. Damit können nicht nur Planwerte in BOARD betrachtet werden, sondern auch die aktuellen IST-Zahlen. „Einfache Planungslösungen bieten zahlreiche Anbieter, aber zu sehen, ’wo stehen wir eigentlich, was haben wir geplant und was planen wir gerade zu tun‘, können wenige Systeme. Das bringt uns in der Sortimentsplanung wirklich nach vorne, vor allem, wenn das Ganze durch Renner-Penner- und Potenzialanalysen sowie OTB-Management wie in BOARD unterstützt wird“, sagt Westphal abschließend.

Über TAKKO Fashion

Takko Fashion bietet Casual Fashion für die ganze Familie. Das Unternehmen versteht sich als Smart Discounter, setzt auf Omnichannel und lässt seine Kunden selbst entscheiden, wie, wo und wann sie ihre Mode kaufen. Mit über 1.900 Filialen in 17 Ländern und weltweit fast 18.000 Mitarbeitern zählt Takko Fashion zu einem der größten Fashion-Discounter Europas. Mit einer großen Produktvielfalt und starken Eigenmarken setzt Takko Fashion im Omnichannel-Handel auf ein grenzenloses Shoppingerlebnis.

Über SDG consulting AG

Die SDG Group ist ein global agierendes Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Business Intelligence, Corporate Performance Management (CPM) und Predictive Analytics. Seit Gründung Anfang der 1990er-Jahre hat sich SDG zu einer gefragten Adresse für die Konzeption und Implementierung von Controlling-, Planungs- und Prognoselösungen entwickelt.

Diese Pressemitteilung im Original lesen.

Über Board International

BOARD ist die #1 Entscheidungsplattform für Unternehmen aller Größen. Seit seiner Gründung 1994 hat BOARD International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen, programmierfreien Plattform zu realisieren. Mit der BOARD-Plattform erhalten Unternehmen eine einzige, akkurate und vollständige Sicht auf Unternehmensinformationen und die volle Leistungskontrolle über die gesamte Organisation, von Strategiefestlegung bis hin zur operativen Durchführung. Dank des programmierfreien Toolkit-Ansatzes konnten weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, Deutsche Bahn, DHL, H&M, KPMG, Mitsubishi, NEC, Siemens und die ZF Friedrichshafen AG eine End-to-End-Entscheidungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden gewesen wären. Mit Headquarter in Chiasso, Schweiz, sowie Boston, USA, 21 Niederlassungen und einem globalen Reseller-Netzwerk, ist BOARD International weltweit vertreten. BOARD wurde bereits in über 100 Ländern implementiert. www.board.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Board International
Hanauer Landstr. 176
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 6051015-00
Telefax: +49 (69) 6051015-70
http://www.board.com/de

Ansprechpartner:
Sandra Bartl
Content & Communications Manager
Telefon: +49 (6172) 17117-30
Fax: +49 (6172) 17117-70
E-Mail: sbartl@board.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.