e-Spirit-Umfrage: 14 Experten erklären die wichtigsten Digitaltrends 2019

In den Medien wird die Künstliche Intelligenz als ein wichtiger Trend postuliert. Es fließen Milliarden in die Entwicklung von künstlicher Intelligenz und Vordenker wie der Google-Chef Sundar Pinchai sehen KI als eine “der wichtigsten Entwicklungen der Menschheit, noch weitreichender als die Elektrizität”.

Doch was wird in 2019 für Unternehmen wirklich wichtig? Der Dortmunder Software-Hersteller e-Spirit hat dazu Verbände, Berater, Digital-Gurus, Innovations-Experten sowie die führenden Köpfe bei Implementierungs- und Technologiepartnern* befragt:

  • Welcher Trend oder welche Technologie wird für Unternehmen in 2019 geschäftlich am wichtigsten sein?
  • Und wie stellen sich Unternehmen im Marketing und der IT am besten darauf ein?

Viele der befragten Experten sind sich einig: KI und Personalisierung werden die erfolgversprechenden Themen für Marketing & IT in 2019 sein. Aber KI alleine reicht nicht für den Erfolg. Weitere digitale Impulsgeber stellen die Zusammenführung von Silos (Systeme & Abteilungen) in den Mittelpunkt für 2019.


Erfahren Sie im e-Spirit Blog  mehr über die Trends 2019 und wie Unternehmen diesen nutzen können.

* e-Spirit befragte folgende Experten zu den Trends 2019:

  • Anne M. Schueller, Expertin für Touchpoint-Management und Kundenloyalität
  • Dr. Volker Gruhn, Vorsitzender des Aufsichtsrats von adesso
  • Boris Bohn, Geschäftsführer von ARITHNEA
  • Niklas Veltkamp, Mitglied der Geschäftsleitung vom Bitkom
  • Andreas Kämmer, Geschäftsführer von der Agentur Comspace
  • Dietmar Dahmen, Innovationsexperte und Speaker
  • Joachim Graf, Zukunftsforscher, Publizist, Herausgeber, HighText Verlag
  • Oliver Zils, Managing Director von LOGIC JOE
  • Thomas Steffen, Vice President Business Line Digital Enterprise von Materna
  • Ralf Niemann, Chief Operating Officer bei Publicis Pixelpark
  • Nadine Wolanke, Head of B2B Commerce EMEA + B2C Commerce DACH, von Salesforce
  • Stephan Heinrich, Experte für Kommunikation mit Geschäftskunden, Autor, Trainer, Vortragsredner
  • Torsten Schwarz, Digital Marketing Experte und Berater
  • Philipp Rogge, Gründer & CEO von Styla
Über die e-Spirit AG

Die FirstSpirit Digital Experience Platform von e-Spirit, erhältlich als klassisches On-Premises- oder als SaaS-Modell, ermöglicht es Unternehmen, mit ihren Kunden auf innovative und personalisierte Weise zu kommunizieren. Durch KI-gestützte und maßgeschneiderte Kundenerlebnisse können sich Unternehmen von Wettbewerbern differenzieren, die Kundenbindung und Konversion optimieren sowie Geschäftsumsätze signifikant steigern. Marketing- und IT-Entscheider unterschiedlicher Branchen können dank der FirstSpirit-Platform personalisierte Inhalte erstellen und in Echtzeit konsistent sowie kontextspezifisch über alle Kanäle und alle Touchpoints entlang der Customer Journey verbreiten.

e-Spirit wurde 1999 gegründet, ist Teil der adesso Group und neben seinem Hauptsitz in Dortmund mit 15 weiteren Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, den USA sowie Singapur vertreten. Zu den Kunden gehören BASF, Bosch, Commerzbank, EDEKA, GROHE, Geberit, Lancôme, L’Oréal, Media-Saturn, Nintendo, Olympus, thyssenkrupp und viele weitere weltweit agierende Konzerne und Marken.
www.e-Spirit.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

e-Spirit AG
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
Telefon: +49 (231) 477770
Telefax: +49 (231) 47777499
http://www.e-Spirit.com

Ansprechpartner:
Marcus Bond
Media & Communication
E-Mail: marcus.bond@bond-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.