Internationaler Einkauf – Professionelles Global Sourcing (Seminar | Frankfurt am Main)

Termin: 21./22.03.2019
Ort: Frankfurt am Main / Mercure Hotel Frankfurt Kaiserhof

Seminardetails
Teilnehmerkreis


Einkaufsleiter, erfahrene Einkäufer / Beschaffer, die sich über das Grundlagenwissen hinaus mit aktuellen Themen, Methoden und Ansätzen des Global Sourcing auseinandersetzen möchten.

Seminarziel

Schulung der wichtigen Instrumente des Global Sourcing, strategische Auswahl der geeigneten Beschaffungsobjekte unter Kosten- und Qualitätsaspekten, effizientes Lieferantenmanagement und Grundlagen zur Gesprächs- und Verhandlungsführung insbesondere mit chinesischen Geschäftspartnern

Seminarinhalt

  • Global Sourcing – Eigenschaften und Standortvorteile der Beschaffungsmärkte
    • Grundlagen und Besonderheiten von Niedriglohnländern
    • Überblick über die Beschaffungsmärkte: China, Indien, Osteuropa und Russland
    • Standortvorteile und Einsparpotenziale der Beschaffungsmärkte im Vergleich
  • Auswahl geeigneter Beschaffungsprodukte
    • Analyse der relevanten Preisfaktoren von Beschaffungsprodukten
    • Ableitung geeigneter Strategien mithilfe des Global Sourcing
    • Portfolios
    • Bewertung von Chancen und Risiken bei der internationalen Beschaffung
  • Lieferantenmanagement
    • Methoden der internationalen Lieferantenauswahl
    • Kritische Faktoren der Lieferantenauswahl und -bewertung
    • Vorgehensweisen für eine effiziente Lieferantenentwicklung
    • Einkaufsorganisationen: Aufbau einer geeigneten Wertschöpfungskette
  • Effizientes Qualitätsmanagement
    • Erstellen „Global-Sourcing“-tauglicher Spezifikationen
    • Bewertung von Qualitätsstandards im Vergleich der Beschaffungsmärkte
    • Geeignete Maßnahmen der Qualitätssicherung vor Ort
    • „Design-To-Low-Cost“: Anpassung an vorhandene Wertschöpfungsstrukturen
  • Schwerpunkt: Beschaffungsmarkt China
    • Normen und Werte in der chinesischen Gesellschaftsstruktur
    • Hierarchiedenken und Senioritätsprinzip
    • Bedeutung und Interpretation körpersprachlicher Signale
    • Kulturelle Unterschiede im Geschäftsverkehr mit China
  • Gesprächs- und Verhandlungsführung
    • Ablauf einer Verhandlung: Verhandlungsphasen
    • Überblick über typische Verhandlungstaktiken und -muster
    • Einsatz erprobter Verhandlungstechniken in China
    • Professioneller Umgang mit Konfliktpotenzialen
  • Zusammenarbeit mit chinesischen Lieferanten
    • Organisationsstrukturen chinesischer Unternehmen
    • Erfolgsfaktor 1: Lieferanten-Beziehungsmanagement
    • Erfolgsfaktor 2: Preis- und Kostenanalyse (Kalkulation) von chinesischen Produkten
    • Erfolgsfaktor 3: Ausgewählte Strategien im Umgang mit Produktpiraterie

Bitte beachten Sie: Die Chancen und Risiken eines professionellen Einkaufs in China, Indien oder Osteuropa finden je nach Teilnehmerinteressen Berücksichtigung.

Methode
Abfrage von Erwartungen und Interessensschwerpunkten im Vorfeld, Vortrag, Diskussion, Einzel- und Gruppenarbeiten, praktische Übungen

Eventdatum: 21.03.19 – 22.03.19

Eventort: Frankfurt am Main

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

PAN Seminare
Johann von Zimmermann-Straße 4
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 412070
Telefax: +49 (371) 412078
http://www.pan-seminare.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet