IT-Security ist und bleibt eine Kernaufgabe in Unternehmen

9,83 Prozent des weltweiten Aufkommens dubioser und gefährlicher E-Mails wurden im dritten Quartal 2018 an deutsche Anwender adressiert. Deutschland belegte damit Platz 1 eingehender Spam- oder Pishing-Mails. (Quelle: Kaspersky, Report Spam und Phishing Q3 2018).

IT-Sicherheit ist in Unternehmen stärker gefordert als je zuvor. Denn Hacker gehen bei ihren Angriffen immer raffinierter vor. Attacken wie „WannaCry“ oder „Petya“, die in der Vergangenheit großen Schaden anrichteten, werden auch in den nächsten Jahren keine Einzelfälle bleiben. Um solche Sicherheitsbedrohungen abzuwehren gilt es, eingehende E-Mails im Vorfeld zu filtern um damit verbundene Risiken durch Viren, Trojaner oder Ransomware zu vermeiden. Die Bedrohungen nehmen beständig zu – die daraus resultierenden Aufgaben werden immer umfangreicher, so dass viele Unternehmen auf kompetente Berater setzen, die sie bei der Konzeption und Implementierung umfassender Security-Lösungen unterstützen.

Zuverlässiger Schutz – keine Chance für Spam


Der aktuellen Bedrohung ist sich auch die Dieckhoff & Ratschow Praxisdienst GmbH & Co. KG, ein Anbieter von Arztbedarf und Medizinprodukten, bewusst und vertraut daher auf die leistungsstarken Security-Lösungen der IT-HAUS GmbH. Dieckhoff & Ratschow beliefert nicht nur Kliniken und Praxen in ganz Deutschland, sondern macht sein breites Angebot via Online-Shop Kunden in ganz Europa zugänglich. Um die Sicherheit im unternehmensweiten E-Mail-Verkehr zu gewährleisten, empfahl IT-HAUS hier die Implementierung einer voll umfänglichen E-Mail-Management-Lösung. Diese bietet zuverlässigen Schutz vor Spam und Viren sowohl bei ein- als auch bei ausgehendem E-Mail-Verkehr. Bei einem Ausfall des Mail-Servers kann zudem das E-Mail-Spooling in die Cloud genutzt werden, da durch eine Zwischenspeicherung verhindert wird, dass E-Mails verloren gehen. Ein umfassendes Reporting informiert die IT von Dieckhoff & Ratschow zudem regelmäßig über Filterungen und abgewehrte Bedrohungen.

„Mit der Einführung der Security-Lösung konnten wir den Anteil an Spam in unserem Haus auf nahezu null verringern und sind vor bösartigen E-Mail-Anhängen zuverlässig geschützt. Zudem konnten wir durch die Spooling-Funktion Ausfallzeiten des Exchange-Servers ohne Verlust von eingehenden E-Mails überbrücken“, freut sich Dieckhoff & Ratschow Praxisdienst-Geschäftsführer Michael Heine.

Durchgängige Sicherheitskonzepte auf allen Ebenen

Datendiebstahl, die kriminelle Beeinflussung von Produktionsabläufen bis hin zum Stillstand oder Erpressungen können Firmen existenziell beeinträchtigen. Zuverlässige IT-Sicherheit ist damit entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Digitalisierung und Mobilität bieten enorme Vorteile – schaffen aber auch neue Einfallstore für Risiken und Gefahren. So sind Unternehmen in der Pflicht, nicht nur ihre lokale IT-Umgebung, sondern auch alle angebundenen Standorte, Geräte sowie Cloud-Umgebungen gegen Angriffe und Gefährdungen aller Art zu schützen. Oberstes Ziel sollte dabei stets sein, verschiedene Lösungselemente – Hardware, Software und Services – in ein durchgängiges Security-Konzept, von der Datenintegrität bis hin zur Konnektivität nach außen, zu integrieren. IT-HAUS ist hier ein verlässlicher Partner für Unternehmen und greift bereits beim Gestalten der IT-Umgebung mögliche Schwachstellen auf, um ungewollte Informationslecks von vornherein zu verhindern und präventiv vor Ausfällen zu schützen – selbstverständlich ein Rundum-Service, der mit den Kundenanforderungen mitwächst.

Systemhausstudie 2018 – IT-HAUS als einer der Top-Berater in Sachen IT-Security

Wie zufrieden Anwender mit den Leistungen der IT-HAUS GmbH in diesem Bereich sind, zeigt die aktuelle Studie „Die besten Systemhäuser“ der Branchendienste „Channelpartner“ und „Computerwoche“, die zum elften Mal durchgeführt wurde: Hier schaffte es IT-HAUS in der Kategorie IT-Security mit einer durchschnittlichen Bewertung von 1,20 unter die Top drei.

Für das Ergebnis wurde die Zufriedenheit von Anwenderunternehmen mit ihren IT-Dienstleistern in insgesamt neun Projektkategorien ermittelt, darunter neben IT-Security auch Bereiche wie Netzwerk- oder Drucklösungen. Dazu hatten sich deutschlandweit 922 Systemhauskunden an einer neutralen Umfrage beteiligt und insgesamt 3.628 vorangegangene Projekte nach dem Schulnotenprinzip bewertet. So spiegelt das Ergebnis neben der Kundenzufriedenheit auch den hohen Qualitätsanspruch wider und belegt, dass sich IT-HAUS längst als Anbieter von innovativen IT-Lösungen in Deutschland und darüber hinaus etabliert hat.

Über die IT-HAUS GmbH

Die IT-HAUS GmbH ist mit über 115 Mio. Euro Jahresumsatz und über 260 Mitarbeitern eines der führenden IT-System- und Handelshäuser in Deutschland.

Kunden aus dem B2B-Geschäftsumfeld partizipieren von umfangreichen Full-Service-Konzepten und -Lösungen, um die IT sowie deren anhängenden Prozesse – im Hinblick auf die unternehmensweite Wachstumsstrategie – zukunftsfähig auszurichten.

Diese reichen von Managed Print Konzepten über Cloud-Lösungen bis hin zu Digital Signage Anwendungen am Point-of-Sale. Dabei stellen proaktive technische Services eine essenzielle Ausrichtung im Hinblick auf Industrie 4.0 und der digitalen Transformation dar.

Durch ein flächendeckend globales Netzwerk ermöglicht IT-HAUS seinen Kunden die Integration weltweiter Beschaffungsstrategien und Kostenvorteile durch optimierte Prozesse.

Im Rahmen einer Umfrage würden 97% der Kunden IT-HAUS weiterempfehlen. In diesem Zusammenhang wurde die IT-HAUS GmbH in den vergangenen Jahren bereits mehrfach als Bestes Systemhaus ausgezeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IT-HAUS GmbH
Europa Allee 26/28
54343 Föhren
Telefon: +49 (6502) 9208-0
Telefax: +49 (6502) 9208-850
http://www.it-haus.com

Ansprechpartner:
Dieter Schmitges
Marketingspecialist
Telefon: +49 (6502) 9208-537
E-Mail: dschmitges@it-haus.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.