Softwarelösung für die Ewigkeitsaufgabe des Kohlebergbaus

Ende 2018 war endgültig Schluss mit dem Bergbau im Ruhrgebiet. Doch damit ist das Kapitel der Steinkohle-Ära nicht ganz geschlossen, die Auswirkungen des jahrhundertelangen Bergbaus werden die Zuständigen auf unbestimmte Zeit weiter beschäftigen. Alles dreht sich um das Thema Wassermanagement (Grubenwasserhaltung, Poldermaßnahmen und Grundwasserreinigung).

Um die Qualität der Gewässer zu gewährleisten, führt die RAG das Grundwassermonitoring durch, sowohl auf Flächen, die eine nachweisliche Verunreinigung aufweisen, als auch auf solchen, auf denen ein latentes Gefährdungspotenzial hierfür besteht. An aktuell 96 Standorten liefern über 2000 Messstellen Daten über die Qualität des Grundwassers. Analysen geben Aufschluss darüber, ob eine Verunreinigung des Grundwassers vorliegt, eine Grundwasserreinigungsanlage nötig ist und der Sanierungserfolg erkennbar ist. Für das Grundwassermonitoringsystem hat sich die RAG für die Softwarelösung GW-Base 9 von der Firma ribeka GmbH entschieden. GW-Base erfasst und verwaltet alle im Rahmen eines Wasser- und Umweltmonitoring-Projektes anfallenden Daten und Informationen.

Eine kritische erste Herausforderung für die RAG ist die Migration/Datenübertragung von den bestehenden und langfristigen (langjährigen) Labordaten in verschiedenen Formaten (LIMS, SQL, Access) in das neue Monitoring- und Informationssystem. Dank der Auto-Import-Schnittstelle in GW-Base ist diese Aufgabe leicht zu bewältigen. Danach machen die umfangreichen Funktionen zum Datenmanagement, zur Datenanalyse, Auswertungen, Karten- und Berichtserstellung bis zur Dokumentverwaltung GW-Base zu einem umfassenden Werkzeug zur Unterstützung der Ewigkeitsaufgaben.


Über die ribeka GmbH

Die Firma ribeka wurde im Jahr 1995 gegründet und erhielt bereits 1996 den Preis des Deutschen Gründerfonds für innovative Entwicklungen im Grundwassersektor. Die ribeka GmbH hat sich auf die Entwicklung von Softwarelösungen für die Wasserwirtschaft, vorrangig im Bereich Grund- und Oberflächenwassermanagement, für Umweltdaten- und Wasserressourcenverwaltung sowie auf GIS- und Datenbanklösungen spezialisiert. Das Softwarespektrum beinhaltet dabei neben Desktop- und Serveranwendungen auch Webanwendungen sowie Software und Apps für Mobilgeräte (rugged Handheld Devices, Smartphones, Tablet-PCs). Der ganzheitliche Lösungsansatz von ribeka umfasst neben der Softwareentwicklung auch die Entwicklung von Maßnahmenkonzepten, Projektmanagement, Inbetriebnahme von Hard- und Software sowie Schulungen und Capacity Development. ribeka ist weltweit tätig. Die fachübergreifende Expertise von ribeka ermöglicht ein zukunftssicheres Wasserressourcen-Management und findet kundenfreundliche und effiziente Lösungen für vielschichtige hydrogeologische und wasserwirtschaftliche Aufgaben.

Ansprechpartner: Juan Luis Ramirez
Tel.: 02222-990600
E-Mail: juan.ramirez@ribeka.com
Internet: www.ribeka.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ribeka GmbH
Johann-Philipp-Reis-Str. 9
53332 Bornheim
Telefon: +49 (2222) 990600
Telefax: +49 (2222) 990601
http://www.ribeka.com

Ansprechpartner:
Juan Luis Ramirez
Telefon: +49 (2222) 990600
E-Mail: juan.ramirez@ribeka.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.