asknet AG™ und Nexway™ bilden einen global führenden Anbieter einer Commerce-as-a-Service-Plattform und von Merchant Services

Mit asknet AG™ & Nexway™ schließen sich zwei starke Akteure im globalen digitalen Handel zu einem Konzern zusammen. So entsteht ein multinationales Team, das bei der digitalen Transformation des Kundenerlebnisses eine entscheidende Rolle spielen wird.

Die asknet AG, ein Pionier des modernen E-Commerce und Anbieter von E-Business Technologien und Lösungen für den weltweiten Vertrieb und die Verwaltung von digitalen und physischen Gütern, gibt die Übernahme der Nexway Group AG (einschließlich der 100%igen Tochter Nexway SAS) bekannt, eines führenden E-Commerce-Lösungsanbieters für die Monetarisierung digitaler Geschäftsmodelle und die Anbindung von Unternehmen an den globalen E-Commerce-Markt. Die Akquisition wurde Ende Januar 2019 abgeschlossen. Im Anschluss wird eine Kapitalerhöhung durch die Ausgabe von 450.000 neuen Aktien der asknet AG im zweiten Quartal 2019 erfolgen. Damit wird die neu gebildete Gruppe mit ausreichenden Mitteln zur zukünftigen Finanzierung von Working Capital, für Integrationskosten und zur weiteren Expansion versorgt. Die neue asknet-Gruppe wird den globalen digitalen Handel weltweit abwickeln und unterstützen und dabei die Anforderungen globaler Bezahlsysteme und Abonnementmodelle sowie individuelle Kundenbedürfnisse erfüllen.

Am 3. Dezember 2018 hatte die asknet AG einen Kaufvertrag über den vollständigen Anteilserwerb der Nexway Group AG, des 100%igen Eigentümers der Nexway SAS, unterzeichnet. Die Transaktion stand unter dem Vorbehalt verschiedener aufschiebender Bedingungen, die Ende Januar 2019 vollumfänglich erfüllt wurden, darunter auch die finale Zustimmung des Aufsichtsrates der asknet AG. Zur Finanzierung der anschließenden Integration und des beschleunigten Wachstumsplans der vergrößerten Unternehmensgruppe hat asknet eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für alle bestehenden Aktionäre angekündigt. Die vollständig von einem Drittinvestor garantierte Kapitalerhöhung soll bis zum 30. Juni 2019 abgeschlossen sein.


Beide Unternehmen betreiben hoch synergetische Geschäfte mit komplementären technischen Fähigkeiten, Kundenstämmen und geographischen Präsenzen. Durch den Zusammenschluss ihrer Stärken und Kompetenzen schaffen die asknet AG und Nexway SAS nun ein vereintes profitables Unternehmen, das von der neuen Größe, den globalen geographischen Präsenzen, der starken Führungsmannschaft und der Aktionärsbasis der asknet AG profitieren wird.

In den kommenden Monaten wird die neue Gruppe ihren Vertrieb und ihre Angebotspalette vereinheitlichen und optimieren, ihre Kernbereiche neu organisieren und das organische Wachstum vorantreiben. Neue und aufstrebende Absatzkanäle sollen im Einklang mit aktuellen Markttrends identifiziert werden. Darüber hinaus soll die eingesetzte Software aktualisiert und schrittweise zu einer starken Plattform zusammengeführt werden. So wird die neue API-gesteuerte Plattform des Unternehmens die Möglichkeiten, die sich aus dem Wandel des Online-Zahlungsverkehrs und des Kundenverhaltens ergeben, gezielt nutzen. Sie wird es digitalen Unternehmen ermöglichen, Produkte und Dienstleistungen durch eine Reihe effizienter, innovativer und dennoch integrierter, einfach zu nutzender Mikrodienstleistungen zu monetarisieren. Verkäufer können der Erweiterung und Diversifizierung der Vertriebskanäle und der Verkaufsstellen (Points of Sale) der Konsumenten mit den Werkzeugen begegnen, die für eine globale Geschäftstätigkeit erforderlich sind. Dies bietet eine bessere Conversion-Erfahrung und vereinfacht die Integration und die Abwicklung von Online-Zahlungen.

Aston Fallen, CEO von asknet: „Durch die Übernahme der Nexway SAS wird es für asknet einfacher, die Komplexität des globalen Vertriebs von Produkten und Services zu reduzieren und es Unternehmen damit zu ermöglichen, ihren Absatz zu beschleunigen, die Zeit für die Markteinführung zu verkürzen und ihre Betriebskosten unter Kontrolle zu halten. Gemeinsam werden wir den globalen digitalen Handel abwickeln und unterstützen. Mit der Übernahme bauen wir jetzt ein vereintes, schlagkräftiges Unternehmen auf, das Mehrwert für seine Kunden schafft und es uns ermöglicht, unsere geographische Präsenz auszubauen. Durch die Zusammenführung der Teams, Kulturen und Kompetenzen beider Unternehmen unter einem Dach und einer Leitung verfügt das neue Unternehmen über alle erforderlichen Fähigkeiten, um die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen und unsere Produkte und Lösungen gezielt weiterzuentwickeln.“

Neben dem bestehenden Aufsichtsrat und dem CEO Aston Fallen setzt sich die neue zweite Führungsebene (Management Board) von asknet zunächst wie folgt zusammen: Norman Hansen (Legal & Compliance), Hubert Maurer (Finance), Delphine Weiskopf (Marketing & Product    ), Christian Herkel (Sales), Aline Bastin (Customer Success), Michael Baumann (Academics & Retail), Cyrille Page (Technology), Dominic Schaaf (Operations) und Casey Potenzone (Marketplaces).

Das neue Unternehmen wird das branchenweit umfassendste Produkt- und Servicepaket in den Bereichen Abonnementabrechnung und E-Commerce anbieten und dabei flexible Zahlungsmodelle mit modernem E-Commerce, der Steuerung wiederkehrender Umsätze und Marketingfunktionen auf globaler Ebene verbinden.

Per 1. Februar 2019 betreute das neu gebildete Unternehmen insgesamt mehr als 700 Kunden weltweit, die ihre Produkte in mehr als 190 Ländern vertreiben. Darüber hinaus bietet asknet als Marktführer im deutschsprachigen Raum weiterhin eine umfangreiche Palette von Softwarelösungen und Services für die Beschaffung, den Vertrieb und die Verwaltung von Soft- und Hardware für Kunden aus den Bereichen Forschung und Bildung. Insgesamt wird die neue asknet-Gruppe ihr Geschäftsvolumen durch die Akquisition der Nexway Group in etwa verdoppeln.

Über Nexway

Nexway ist ein führender Anbieter von Lösungen zur Monetarisierung digitaler Unternehmen sowie zur Anbindung von Unternehmen an den weltweiten digitalen Markt und wird nun vollständig in die asknet AG integriert. Nexway wurde 2002 gegründet und verzeichnete dank starker und diversifizierter Partnerschaften ein schnelles Wachstum. Das Unternehmen mit Sitz in Paris – La Défense, Frankreich, verfügt über Tochtergesellschaften in den USA, Brasilien, Deutschland, Italien, Spanien, Marokko, Polen und Japan. Zu namhaften Unternehmen, die auf Nexway vertrauen, gehören Händler wie FNAC-Darty™, Yahoo!, Japan™, Softwareload™, Amazon™, Medion™ und die Hersteller Kaspersky Lab™, Adobe™, 2K Games™, Big Fish™, ESET™, Avast Software™ sowie viele andere Unternehmen weltweit. Als Teil der asknet AG wird Nexway alle seine Niederlassungen in Paris, Nîmes und Katowice beibehalten, wobei das Büro in Katowice zu einer zentralen Engineering-Drehscheibe für die gesamte asknet AG-Gruppe avanciert.

Weitere Informationen finden Sie unter https://corporate.nexway.com/

Über die asknet AG

Die asknet AG ist eine 51%ige Tochtergesellschaft des integrierten, in der Schweiz börsennotierten E-Commerce-Service-Unternehmens The Native SA (CH0006326851). Weitere Aktionäre der asknet AG sind unter anderem die Unternehmen Digital River und Softbank. Die an der Frankfurter Börse gelistete asknet AG (DE000A2E3707) mit Sitz in Karlsruhe verfügt über mehr als 23 Jahre Erfahrung im Bereich E-Commerce-Services. Im Rahmen seiner Geschäftsaktivitäten erbringt das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen globale Zahlungsabwicklung, Steuerfragen, digitales Marketing und Kundensupport für Verkäufer von überwiegend digitalen Produkten sowie Services an europäische akademische Institutionen, Studenten und Absolventen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.asknet.de und www.thenative.ch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

asknet AG
Vincenz-Prießnitz-Straße 3
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 96458-0
Telefax: +49 (721) 96458-99
http://www.asknet.de

Ansprechpartner:
Florian Kirchmann
Telefon: +49 (221) 9140-970
E-Mail: investorrelations@asknet.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.