Effizientes Building Information Modeling mit PIM-Systemen

Keine Entwicklung der letzten Jahre beeinflusst die Bauplanung sowie den Bauprozess stärker als Building Information Modeling (BIM). An dieser Veränderung sind alle beteiligt: vom Baustoffhersteller über den Planer, Investor, Generalunternehmer bis hin zum späteren Gebäudebetreiber. Von der Baustoffindustrie werden künftig deutlich mehr Informationen zu Ihren Produkten und bestenfalls gleich zu ihren entsprechenden, digitalen Bauteilen erwartet. Gefordert werden mit vielen Informationen angereicherte Elemente, für die direkte Verwendung in den Bibliotheken der CAD- und Projektsoftwares. Hier gilt es von Anfang an die richtigen Schritte zu gehen und so die neuen Herausforderungen in Chancen zu verwandeln.

Vernetzung von BIM mit einem PIM-System

Um BIM-fähige Daten erzeugen zu können, muss der Baustoffhersteller seine Bauproduktinformationen in einem PIM-System pflegen. Es sichert die effiziente Verwaltung, Pflege und Verwendung der Produktinformationen. Das PIM ist der „Single Point of Truth“: ein Ort, an dem alle Informationen immer aktuell, konsistent, sowie vollständig und vor allem qualitätsgesichert vorhanden und zugänglich sind. Alle Informationen werden somit an einer Stelle gepflegt und BIM-Objekte werden automatisch bei einer BIM-Anbindung aktualisiert. Für Planer und Bauteilhersteller dienen diese Bauinformationen als zentrale Voraussetzung für die Planungsmethode im BIM.


Baustoffhersteller können sich durch die frühzeitige Bereitstellung von BIM-Objekten und qualitativ hochwertigen Produktinformationen für die Planungsmethode als Partner bei Planern positionieren. Denn dadurch können diese die jeweiligen Produkte der Baustoffhersteller im Entscheidungsprozess berücksichtigen. Somit eröffnen sich neue Chancen für die Hersteller: es ergeben sich neue Vertriebskanäle, steigender Absatz, bessere Produktpräsentation und vieles mehr.

SDZeCOM zeigt im Webinar am 15.02.19 "BIM-Daten erfolgreich managen" wie die Herausforderungen der Zukunft aussehen und es gelingen kann, Kunden ständig aktuelle Produktinformationen bereitzustellen.

Mehr dazu: www.sdzecom.de/bim-daten-managen

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

Seit 1995 steht die Marke SDZeCOM in der D-A-CH-Region für schwäbische Ingenieursleistung in IT-Projekten mit dem Schwerpunkt Produktkommunikation und Produktdatenmanagement. SDZeCOM gehört im deutschsprachigen Raum zu den Pionieren und erfolgreichsten Systemarchitekten und Systemintegratoren von Lösungen für effizientes (Produkt)Datenmanagement. Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung von Master Data Management-Systemen (MDM) und Product Information Management-Systemen (PIM) bis hin zur laufenden Betreuung der Lösungen. SDZeCOM arbeitet dabei mit verschiedenen Software-Unternehmen wie Contentserv, OpusCapita oder Stibo Systems zusammen. Durch diese strategischen Partnerschaften verfügen wir über ein Technologieportfolio, das alle Schwerpunkte und Anforderungen für ein effizientes Information Supply Chain Management (kurz ISCM) abdeckt. Das hierbei aufgebaute Know-how erlaubt es uns, unsere Kunden professionell zu beraten, Projekte zu initiieren und umzusetzen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Jacqueline Endreß
Marketing-Managerin
Telefon: +49 (7361) 594-563
E-Mail: j.endress@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.