Prototypenbestätigung – Vermessung – Zertifizierung

Mit Ausstellung der Urkunde hat die deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierungserweiterung der FGH Zertifizierungsstelle nun auch offiziell bestätigt. Auch im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens ist damit der Weg für zahlreiche innovative neue Zertifizierungsdienstleistungen geebnet. So erfolgt unter anderem eine Ausweitung des bewährten Portfolios auf eine Vielzahl neuer Netzanschlussregeln, die insbesondere im Kontext des europäischen Network Codes „Requirements for Generators“ und dessen nationalen Ausgestaltungen – in Deutschland den neuen Technischen Anwendungsregeln des VDE – von großer Relevanz sind.

Gemeinsam mit der bereits Ende 2018 erweiterten Akkreditierung des FGH Prüflabors und der Etablierung einer Inspektionsstelle bietet die FGH Zertifizierungsgesellschaft damit ab sofort Herstellern und Projektierern von Erzeugungsanlagen die komplette Bandbreite der für die neuen Anwendungsregeln erforderlichen Nachweise an – von der Prototypenbestätigung, Typprüfungen und sonstigen Messdienstleistungen über die Einheiten- und Anlagenzertifizierung bis hin zu Schutzprüfungen, Inbetriebsetzungserklärungen und Konformitätserklärungen, selbstverständlich jeweils auch im internationalen Kontext. Hierbei führt sie die verschiedenen Nachweisprozesse in kostengünstiger Weise zusammen.

Im Jubiläumsjahr 2019 beweist die FGH Zertifizierungsstelle 15 Jahre nach ihrer Gründung abermals ihren Pioniergeist und unterstützt ihre Kunden in den Qualifizierungsprozessen stets mit aktuellsten Informationen, die u.a. aus ihrer intensiven aktiven Mitgestaltung der relevanten Regelwerke sowie aus kontinuierlichen Analysen internationaler Netzanschlussbedingungen resultieren. Am Aachener Prüfzentrum für Netzintegration bietet die FGH ihren Kunden zudem einzigartige Möglichkeiten für die umfassende Vermessung von Erzeugungseinheiten, Speichern und Komponenten nach allen gängigen Prüfrichtlinien.


Sollten Sie Rückfragen zu unseren Dienstleistungen im Zusammenhang mit den neuen Anwendungsregeln haben, sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Über die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH

Die FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH wurde 2015 als eigenständige Tochtergesellschaft des FGH e.V. ausgegründet. Integriert ist zum einen eine akkreditierte Zertifizierungsstelle für dezentrale Erzeugungsanlagen, -einheiten sowie deren Komponenten sowie ein Prüflabor für qualifizierte Konformitäts- und Typprüfungen. Als weltweit erste akkreditierte Institution ist die eigenständige und unabhängige FGH-Zertifizierungsstelle Marktführer bei der geprüften Netzintegration von dezentralen Erzeugungsanlagen. Zum Angebot gehört neben der Einheiten- und Anlagenzertifizierung gemäß BDEW-Mittelspannungsrichtlinie, Systemdienstleistungsverordnung, TAB-Hochspannung (VDE AR N 4120) und weiterer nationaler und internationaler Grid Codes auch die Zertifizierung von Produkten und Komponenten wie beispielsweise Parkreglern, Netzregelungseinheiten oder leistungselektronisch angebundenen Speichersystemen. Das akkreditierte FGH Prüflabor bietet qualifizierte Konformitäts- und Typprüfungen im Bereich der Schutz- und Leittechnik sowie weitere Messdienstleistungen an. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an Hersteller von Erzeugungseinheiten und Geräten der Schutz- und Leittechnik als auch Betreiber von Erzeugungsanlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH
Besselstr. 20-22
68219 Mannheim
Telefon: +49 (621) 976807-50
Telefax: +49 (621) 976807-73
https://www.fgh-zertifizierung.de/de/

Ansprechpartner:
Barbara Schumacher
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (241) 997857258
E-Mail: barbara.schumacher@fgh-ma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.