Management-Plattform Sophos Central jetzt voll in die XG Firewall integriert

Sophos hat seine Cloud-basierte Management-Plattform Sophos Central in die Next Generation Sophos XG Firewalls integriert. Damit ist die Eingliederung aller Sophos Cyber-Security-Lösungen in Sophos Central abgeschlossen, wodurch Partner und Kunden das gesamte Security-Portfolio, vom Endpoint bis hin zur Netzwerk-Security, über die zentrale Managementplattform verwalten können. Neben der XG Firewall und Endpoint-Sicherheit haben Partner und Kunden auch die Möglichkeit, den Schutz von Web, E-Mail, Wireless, Server und mobilen Geräten über Sophos Central zu verwalten. Für Managed Service Provider (MSP) steht ein spezielles Partner-Dashboard für ein optimiertes Multi-Customer-Management zur Verfügung.

Zusätzlich zur effizienten und übergreifenden Verwaltung aller Sophos Security-Lösungen über die zentrale Cloud-Management-Plattform wird auch die Erkennung von Bedrohungen und die Reaktionszeit mit Hilfe des Security Heartbeat, als Teil der Sophos Synchronized Security-Technologie, deutlich verbessert. Diese Technologie teilt Sicherheitswarnungen zwischen Sophos Netzwerk- und Endpoint-Security-Lösungen. Damit ist die direkte Kommunikation der XG Firewall mit der Endpoint-Security gewährleistet, um aktiv vor Bedrohungen zu schützen, die Angriffskette durch die Isolierung von Computern zu unterbrechen und Maßnahmen zur Behebung des Angriffs einzuleiten. Sophos Central bietet ein Security-System, das mit Hilfe der künstlichen Intelligenz in Intercept X inklusive EDR schneller und effizienter als einzelne und voneinander isolierte Sicherheitsprodukte reagiert. Sophos Central wurde im Jahr 2015 erstmals vorgestellt und verarbeitet heute mehr als acht Millionen Transaktionen pro Minute für mehr als 82.000 Kunden weltweit.

„IT-Abteilungen verfügen nicht über die nötigen Ressourcen, um auf das Volumen und die ständig wechselnden Cyber-Angriffe adäquat zu reagieren. Anspruchsvolle Bedrohungen erfordern intelligente Security-Lösungen, die vorausschauend, vielschichtig und systemübergreifend interagieren. Mit Sophos Central verfügen Partner und Kunden über Next Generation Security-Technologien und profitieren von den Vorteilen der Synchronized Security", erklärt Michael Veit, IT-Security-Experte bei Sophos. „Jede IT-Organisation, ob groß oder klein, braucht eine Sicherheits-Lösung, die innovativ, integriert und skalierbar ist. Sophos Central bietet dies inklusive einer Kontrolle darüber, was und wo etwas in der Infrastruktur geschieht.“


Über die Sophos Technology GmbH

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos‘ Complete-Security-Lösungen als den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür preisgekrönte Verschlüsselungs-, Endpoint-Security-, Web-, Email-, Mobile- und Network Security-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind. Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt.

Sophos hat seinen Hauptsitz in Boston, USA, und Oxford, Großbritannien. In Deutschland hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Wiesbaden und ist in Österreich und der Schweiz je an einem Standort vertreten. Weitere Informationen unter www.sophos.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 5858-0
Telefax: +49 (611) 5858-1042
http://www.sophos.de

Ansprechpartner:
Arno Lücht
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954619
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Thilo Christ
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954617
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Jörg Schindler
PR Manager EMEA
Telefon: +49 (721) 25516-263
E-Mail: joerg.schindler@sophos.com
Ulrike Masztalerz
TC Communications
Telefon: +49 (30) 55248198
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Ariane Wendt
Telefon: +1 (724) 536839
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.