Glasfasernetz von PŸUR in Calau geht in Betrieb

Der im Frühjahr 2018 begonnene Bau eines Glasfasernetzes für schnelles Internet und eine umfassende Fernsehversorgung in Calau ist abgeschlossen. PΫUR nimmt das Netz heute offiziell in Betrieb. Rund 2.600 Haushalte erhalten damit die Möglichkeit, über das Breitbandkabel zu telefonieren und das Internet mit bis zu 400 Mbit/s zu nutzen.

Grundlage für die Errichtung des neues Glasfasernetzes ist eine Vereinbarung, die mit den Calauer Wohnungsgesellschaften im November 2017 getroffen worden war: „Für viele unserer Mieter gehört eine leistungsfähige Internet-Anbindung zu den Ausstattungsmerkmalen, die sie von einer modernen Wohnung erwarten“, erklärt Marion Goyn, die Geschäftsführerin der Wohn- und Baugesellschaft Calau (WBC), die den Netzausbau initiiert hatte. „Wir freuen uns, dass der Ausbau innerhalb des gesetzten Zeitrahmens abgeschlossen wurde und für unsere Gebäude und Mieter nun langfristig eine Internet-Anbindung auf höchstem Niveau gesichert ist.“

Das neue Netz setzt auf eine Glasfaserversorgung bis in die Gebäude hinein (FTTB) und ist direkt an das Internet-Backbone von PΫUR angebunden. Aus dem ehemaligen Kabelnetz entstand so ein gigabitfähiges, glasfaserbasiertes Multimedianetz. Leerröhrchen in den Gebäuden erleichtern zudem die spätere Aufrüstung zu einer Vollglasfaserversorgung bis in die Wohnungen (FTTH).   


Marion Goyn und der PŸUR Projektleiter Bernhard Pege dankten den Mietern für das Verständnis während der Arbeiten in den einzelnen Wohnungen. Damit der Ausbau auch für die Kunden vorteilhaft ist, die derzeit ausschließlich auf das TV-Basisangebot zugreifen wollen, wurde allen Mietern auf Wunsch eine zweite Anschlussdose an einem beliebigen Platz in der Wohnung installiert: So lässt sich der Fernseher nun optimal platzieren. Wer die attraktiven Internet- und Telefonangebote über seinen Multimediaanschluss nutzen will, erhält im Einsteigertarif den Internetanschluss bereits ab 20 Euro monatlich. Die schnellen Zugänge mit bis zu 200 oder 400 Mbit/s kosten 30 bzw. 40 Euro und sind für intensive Nutzung geeignet.

Zum Ausbau gehörte die Erneuerung der Hausverteilanlagen in den Gebäuden und die Verlegung von Glasfaserkabeln auf sieben Kilometern Trassenlänge. Entlang dieser Trassen können Gewerbebetriebe auch mit Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich an die Datenverbindung angeschlossen werden – für immer mehr Unternehmen ein wichtiges Element bei der Standortauswahl. Ebenfalls im Frühjahr werden WLAN-Hotspots eingerichtet, die Bürgern und Besuchern eine mobile Internet-Nutzung am Calauer Marktplatz ermöglichen.

Über PΫUR

Über das leistungsstarke Breitbandkabel bietet PΫUR superschnelle Internetzugänge einschließlich Telefonanschluss und mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainmentplattform, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Den Partnern in der Wohnungswirtschaft werden flexible Kooperationsmodelle und moderne Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale angeboten. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt PΫUR den glasfaserbasierten Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden Carrierdienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. PΫUR erreicht rund 3,3 Millionen Haushalte in Deutschland und ist eine Marke der Tele Columbus AG, dem drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber. Tele Columbus mit Sitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Hamburg, Ratingen und Unterföhring geht bis in das Jahr 1985 zurück. Die Tele Columbus AG ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tele Columbus AG
Kaiserin-Augusta-Allee 108
1053 Berlin
Telefon: +49 (030) 3388 4170
http://www.telecolumbus.com

Ansprechpartner:
Mario Gongolsky
Senior Manager Corporate Communications
Telefon: +49 (30) 3388-4174
E-Mail: mario.gongolsky@pyur.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.