Vollautomatisiertes Verdrahtungsrouting: AmpereSoft erstmals auf der eltefa

.

– Neue Version des AmpereSoft ToolSystems
– Schwerpunkt: RoutingAssistant
– Fachvortrag Industrie 4.0 in der Praxis

Optimierte Prozesse von der Anfrage bis zum fertigen Produkt: Die Bonner AmpereSoft GmbH, Spezialist für Lösungen rund um das Computer Aided Engineering (CAE), stellt auf der diesjährigen eltefa die neueste Version ihres ganzheitlichen ToolSystems vor. Am Stand 10B35 in Halle 10 wird unter anderem der neue RoutingAssistant im Fokus stehen.


Erstmals in der Unternehmensgeschichte präsentiert sich die AmpereSoft GmbH auf der Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik eltefa in Stuttgart. Dabei stellt der Software-Spezialist unter anderem sein aktualisiertes ToolSystem vor. "Wir haben einige Anregungen unserer Anwender in die Entwicklung der neuen Version einfließen lassen und freuen uns darauf, dem Fachpublikum in Stuttgart die neuen Features zu präsentieren", sagt Stefan Mülhens, Geschäftsführer der AmpereSoft GmbH.

Optimierungspotenziale mit dem RoutingAssistant heben

Besucher des Messestandes von AmpereSoft können sich unter anderem ein Bild davon machen, wie ein Schaltschrank mithilfe des im ToolSystem integrierten Configurators in wenigen Minuten konfiguriert werden kann. Teil dieses Prozesses: das Verdrahtungsrouting. Eine Aufgabe, die somit dem neuen RoutingAssistant zufällt, der ebenfalls Teil des ToolSystems ist. Er ermöglicht ein vollautomatisches und exaktes Verdrahtungsrouting unter Berücksichtigung der Tiefenmaße wie etwa Schranktüren. Ergebnis ist eine vollständige Kabelkonfektionierung, die beispielsweise Länge, Durchmesser und Farbe der zu verwendenden Drähte aufführt.

Laut einer aktuellen Studie beträgt die durchschnittliche Verdrahtungszeit auf Stromlaufplan-Basis 54 Stunden. Dabei müssen etwa 31 Prozent der Zeit für reine Vorbereitungsaufgaben aufgewendet werden. "Dies zeigt, wie groß das Optimierungspotenzial an dieser Stelle ist und wie wertvoll ein Hilfsmittel wie der RoutingAssistant sein kann", erklärt Mülhens.

Fachvortrag zu Industrie 4.0

Wie kann Industrie 4.0 Wirklichkeit werden? Diesem Thema widmet sich AmpereSoft-Mitarbeiter Thomas Tholen am zweiten Messetag in einem Fachvortrag. Der Engineering-Spezialist wird im Rahmen des Fachforums in Halle 10 über "Industrie 4.0 in der Praxis – automatisierter Schaltanlagenbau" sprechen. Anhand anschaulicher Beispiele wird dabei auch die Bedeutung von standardisierten Produktdaten aufgezeigt. "Standards wie eCl@ss Advanced und AutomationML sind der Schlüssel für die automatisierte Produktion", betont Stefan Mülhens. Dementsprechend engagiere sich AmpereSoft schon seit Jahren für dessen Etablierung.

AmpereSoft stellt auf der eltefa vom 20. bis 22. März in Halle 10 auf Stand 10B35 aus. Der Fachvortrag von Thomas Tholen findet am 21.03.2019 um 11:30 Uhr im Fachforum statt.

Weitere Infos: www.amperesoft.net

Über die AmpereSoft GmbH

Die Bonner AmpereSoft GmbH ist ein IT-Spezialist für die Entwicklung von Engineering-Tools und die Pflege von Stammdaten. Das ToolSystem von AmpereSoft, ein modulares Lösungsportfolio, unterstützt Planer beim gesamten Engineering-Prozess. Dazu zählen die Planung, Projektierung und das Detail-Engineering von Energieverteilern und Automatisierungsanlagen. Neben der Entwicklung von Engineering-Software berät AmpereSoft bei der Optimierung von Engineering-Prozessen und bei der Integration in das digitale Umfeld beim Kunden.

Die IT-Lösungen kommen bei Anwendern in mehr als 90 Ländern in verschiedenen Branchen zum Einsatz – von der Elektrotechnik über den Maschinen- und Anlagen- sowie Schaltschrankbau bis hin zu Erneuerbaren Energien. Das 2007 gegründete Unternehmen beschäftigt 15 Mitarbeiter. AmpereSoft engagiert sich bei der Etablierung von eCl@ss, einem offenen und fachübergreifenden Produktdatenstandard, sowie AutomationML, dem offenen Standard für den Austausch von vollständigen Engineering-Projektdaten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AmpereSoft GmbH
Jonas-Cahn-Str. 13
53115 Bonn
Telefon: +49 (228) 608847-0
Telefax: +49 (228) 608847-49
http://www.amperesoft.net

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Agentur Sputnik
Telefon: +49 (228) 304126-30
Philipp Laufenberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-632
E-Mail: laufenberg@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.