Enorme Nachfrage bringt Leada-Server an Belastungsgrenze

Die Server der Smartphone-App Leada waren am Montag kurzzeitig am Limit. Die Ursache: Die enorme Nachfrage nach dem Leadership Advancement Program (LeAP).

„Wir hatten mit vielen Erstnutzern gerechnet, aber nicht mit so vielen“, sagt Frank Kübler, Gründer und CEO von Leada. „Die große Resonanz freut uns natürlich – dafür sind wir gerne am Morgen etwas ins Schwitzen gekommen.“

Tatsächlich waren die Server zeitweise überlastet, weil tausende Anfragen gleichzeitig einliefen. Die Leada-Entwickler konnten die Bandbreite schnell erhöhen; am frühen Vormittag war die App wieder in der gewohnten Performance verfügbar. „Das war dann wohl eine Feuertaufe“, kommentiert Kübler.


Das Leadership Advancement Program (LeAP) ist ein für Einzelpersonen kostenfreier, 12-wöchiger Intensivkurs für die Smartphone-App Leada, in dessen Verlauf die Nutzer die Handlungsfelder moderner Führung im digitalen Wandel trainieren. Der Kurs richtet sich gezielt an Führungskräfte, die sich im Berufsalltag mit täglichen Impulsen qualifizieren wollen.

Die Registrierung ist weiter offen – wer noch in das Leadership Advancement Program einsteigen möchte, kann das tun. „Jetzt können gerne noch ein paar Anmeldungen kommen“, sagt Frank Kübler. „Wir sind vorbereitet.“

Über die SYNK GROUP GmbH & Co. KG

Leada ist das Corporate Start-Up der SYNK GROUP mit Sitz in Frankfurt am Main.

Leada ist der Führungscoach fürs Smartphone. Die App unterstützt Führungskräfte dabei, ihr Verhalten im Alltag zu beobachten, zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Verschiedene Leada-Programme ermöglichen es Unternehmen, ihre Führungskräfte gezielt am Arbeitsplatz zu schulen.

Das Leadership Advancement Program (LeAP) ist ein exklusiver 12-Wochen-Kurs für Leada, entwickelt in Zusammenarbeit mit Professor Benjamin Bader (Newcastle University, UK) und Professor Michael Gielnik (Leuphana Universität, DE). Das Programm vermittelt seinen Nutzern die Grundlagen transformationaler, dienender und beidhändiger Führung – in nur wenigen Minuten am Tag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SYNK GROUP GmbH & Co. KG
Untermainkai 20
60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 66966700
Telefax: +49 (711) 46922440
http://synk-group.com

Ansprechpartner:
Christophe Braun
Content Manager
Telefon: +49 (69) 669667013
E-Mail: christophe.braun@synk-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.