MEKRA Lang präsentiert die nächste Stufe der indirekten Sicht

Mit dem Digitalten SichtSystem und der digitalen Plattformkamera bringt MEKRA Lang die Zukunft der indirekten Sicht auf die Bauma. Vom 8. – 14. April 2019 präsentieren wir in München die neueste Generation der digitalen Kamera-Monitor-Systeme, die Ergonomie und Sicherheit erhöhen.

Die MEKRA Lang-Plattformkamera basiert auf einem hochwertigen modularen Baukasten, durch den mit nur einer Kamera maßgeschneiderte Lösungen umgesetzt werden können. Die erforderlichen Sichtbereiche ermitteln wir für Sie und stellen Ihnen dann ein eine gesetzeskonforme und den dem Arbeitsumfeld angepasste individuelle Lösung zur Verfügung.

Die Plattformkamera ist durch die extrem robusten Komponenten hervorragend für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen im Agrar- und Baumaschinenbereich geeignet und durch die leistungsstarke, integrierte Heizung auch problemlos im Winter einsetzbar. Jeder Einsatzzweck erfordert für den jeweiligen Fahrzeugtyp andere Parameter in der Bildverarbeitung. Mit dem Plattformkonzept können diese aufgrund des modularen Aufbaus schnell und kosteneffizient angepasst werden.


Die einzelnen Kamerakomponenten sind sehr kompakt, sodass ihre Integration in und eine Anbringung an nahezu alle Stellen eines Fahrzeugs möglich ist. Aufgrund des modularen Aufbaus können verschiedenste analoge oder digitale Bildsensoren, Bildverarbeitungs- sowie Übertragungstechniken individuell und kostengünstig miteinander kombiniert werden.

Mit dem Digitalen SichtSystem (DVS) hat MEKRA Lang 2018 auf der IAA die Zukunft der indirekten Sicht präsentiert: widerstandsfähig, funktional und übersichtlich. Beim Digitalen SichtSystem hat MEKRA Lang die langjährige Expertise in der Realisierung von einzigartigen Spiegelsystemen eingebracht und auf die Gestaltung des digitalen Spiegels der Zukunft angewandt. Das von MEKRA Lang entwickelte System setzt einen neuen Standard für Sicht im Nutzfahrzeug und ersetzt die Außenspiegel durch Kameraflügel an der Fahrzeugkabine. Die angepasste Bildverarbeitungs-Software sorgt für eine optimale Bilddarstellung in allen Fahrsituationen und Umgebungsbedingungen. Die funktionale Absicherung des digitalen SichtSystems garantiert dem Fahrer eine verlässliche Funktionalität durch Selbstüberwachung bei Hard- und Software.

Mit dem DVS wird dem Fahrer 60 mal pro Sekunde und in Echtzeit das Bild der Kameras auf hochauflösenden Monitoren der Firma Bosch in der Fahrerkabine angezeigt, wodurch perfekte Übersicht bei allen Witterungsbedingungen gewährleistet ist. Die Monitore sind dabei derart in der Kabine angebracht, dass die direkte Sicht und damit die Sicherheit beim Fahren wesentlich verbessert werden. Je nach Situation passt das System die Darstellung auf den Bildschirmen an und bietet dem Fahrer eine dynamische Sicht bei Vorwärtsfahrt, eine optimierte Sicht bei Rückwärtsfahrt sowie eine Vielzahl weiterer Funktionen, die das Fahren erleichtern.

Lernen Sie die Zukunft der indirekten Sicht auf unserem Stand B5.542 kennen.

Über die MEKRA Lang GmbH & Co. KG

MEKRA Lang GmbH & Co. KG ist weltweit führender Hersteller von Spiegelsystemen für Nutzfahrzeuge sowie Entwickler von Kamera-Monitor-Systemen speziell für Automotiv-Anwendungen. Als innovativer und anerkannter Experte für indirekte Sicht arbeiten wir mit allen namhaften Nutzfahrzeugherstellern zusammen und sorgen so für mehr Sicherheit auf den Straßen. An unseren 21 Standorten in 13 Ländern beschäftigen wir ca. 2930 MitarbeiterInnen, davon 1480 am Standort Ergersheim/ Mittelfranken

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MEKRA Lang GmbH & Co. KG
Buchheimer Straße 4
91465 Ergersheim
Telefon: +49 (9847) 989-0
Telefax: +49 (9847) 989-200
http://www.mekra.de

Ansprechpartner:
Elisabeth Döbler-Scholl
Geschäftsleitung/Vice-President
Telefon: +49 (9847) 989-933
E-Mail: elisabeth.doebler-scholl@mekra.de
Eric Fürstmann
PR MA Event
Telefon: +49 (9847) 989-8335
E-Mail: Eric.Fuerstmann@mekra.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.