Digitalisierung der WZM bei SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik

Seit der Einführung von Mineralguss als Werkstoff für Strukturbauteile in Werkzeugmaschinen und in anderen Präzisionsanwendung, hat der Marktanteil zu Lasten traditioneller Lösungen wie Grauguss und Stahlschweisskonstruktionen stetig zugenommen. Standen zunächst die guten Dämpfungs-eigenschaften und die thermische Stabilität von Mineralguss als Kriterien im Vordergrund, sind es in der Zwischenzeit eine Vielzahl von weiteren Aspekten. Mit den zusätzlichen Technologien für finale Genauigkeiten, ermöglichen wir unseren Kunden Gestaltungsfreiheit, sowie Integration von Bauteilen und liefern heute nicht nur ein Mineralguss-(Bett), sondern eine Baugruppe direkt auf die Montagelinien – und das just in time.

(Wir erreichen somit ein Höchstmass an Effizienz, wovon unsere Kunden und deren Kunden profitieren.) (Damit helfen wir ein Höchstmass auf Effizient zu erreichen, der dem Kunden unserer Kunden zugutekommt.) Die Flexibilität ist sicherlich unser Mehrwert, der unsere europäische Werkzeugmaschinen Hochburg sichern wird. Diesen sehen wir nicht nur in Bezug auf Fertigung und Auslieferung – sondern zunehmend auch als Herausforderung für Entwicklung. Wir müssen noch schneller auf die individuellen Wünsche der Kunden reagieren – und zwar gemeinsam, SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik und unsere hoch geschätzten Kunden – Geschäftspartner.

Als Marktführer in der Mineralgusstechnologie nehmen wir wahr, dass eine komplexe Integration von Bauteilen, wie hydraulische Systeme, Kühlung- und Versorgungsleitungen und Spezialteilen, sowie hochpräzise Abformtechnologie und Integration der Linearführungen die Kunden begeistert, aber wir möchten noch weiter gehen…


Die Digitalisierung, im deutschsprachigem Raum als Industrie 4.0 etabliert, ist eigentlich in den Werkzeugmaschinen seit Jahren rege präsent. Jede CNC WZM hat eine Reihe von Sensoren zu Überwachung und Steuerung integriert und die Daten dienen zur weiteren und ständigen Prozessverbesserungen.  

Was wir uns als Ziel gesetzt haben, ist die Unterstützung unserer Kunden im Bereich «Entwicklung des optimalen Designs des Maschinenbettes» für jede individuelle Anforderung und/oder Applikation.

Dazu müssen wir verstehen, was sich in einem Maschinenbett im Prozess, bei diversen Belastungen und Konfigurationen abspielt, das bedeutet wir benötigen ein «Maschinenbett, dass uns Feedback gibt». SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik entwickelt einen digitales MESS-KIT, das individuell in einem Mineralgussbett platziert wird und nach Bedarf, verschiedene physikalischen Disziplinen messen kann und zwar punktuell oder kontinuierlich. Damit bekommen wir Daten von Belastungen und Einflüsse, die aus der gesamten komplexen Werkzeugmaschine auf das Bett wirken – und zwar nicht nur beim Aufbau (Montage), sondern im Prozess. SCHNEEBERGER’s MESS-KIT kann jeweils individuell ausgelegt werden und im inneren des Bettes z.B. Temperatur, Spannung, Druck, Ausdehnung, Dämpfung usw. messen.

Dabei ist das MESS-KIT in dem Mineralgussbett eingegossen und die Sensoren sind nicht nur optimal positioniert, sondern auch noch vor der raueren Umgebung einer Werkzeug-, Werkstückbearbeitung voll geschützt.  

Unsere Expertise basiert auf Auslegung der Sensoren, eigene Messung, Auswertung der Daten und einer Interpretation der ankommenden Einflüsse, Analyse des Verhaltens und Empfehlungen für das Design des «optimalen Maschinenbettes» der gesamten Maschine.

Natürlich ist der weitere logische Schritt, die proaktive Einflussnahme/Reaktion in dem Maschinenbett selbst.

Somit werden wir unsere Kunden künftig bei ihren immer komplexeren Entwicklungen helfen können und deren technologischen Vorsprung aktiv sichern. Nach zwei jähriger Entwicklung freuen wir uns, die SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik MESS-KIT Technologie auf der kommenden EMO 2019 in Hannover präsentieren zu können – nicht nur als Demo, sondern in einer WZM Applikation.

Über die SCHNEEBERGER AG

Weltweit bedient SCHNEEBERGER® renommierte Erstausrüster (OEM) verschiedenster Branchen von der Werkzeugmaschinen über die Solar-, Halbleiter- und Elektroindustrie, Medizintechnik und weitere. Zum Produkt- und Fertigungsspektrum zählen Linearführungen und Profilschienenführungen ebenso wie Messsysteme, Zahnstangen, Lineartische, Positioniersysteme und Mineralguss.

Seit Oktober 2017 ist A.MANNESMANN mit Sitz in Remscheid (DE) Teil der SCHNEEBERGER Gruppe.Seit Anfang 2018 gehört ebenfalls werotec ag mit Sitz in Reigoldswil (CH) zu der SCHNEEBERGER Gruppe. Die Kernkompetenz der werotec ag liegt in der Präzisions-Schleiftechnik sowie in der kompletten Fertigung von Wälzlagerrollen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCHNEEBERGER AG
St. Urbanstrasse 12
CH4914 Roggwil
Telefon: +41 (62) 91841-11
Telefax: +41 (62) 91841-00
http://www.schneeberger.com

Ansprechpartner:
Rosalia Haller
Pressekontakt
Telefon: +41 (62) 9184-302
E-Mail: rosalia.haller@schneeberger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.