Im Brandfall schneller informiert

Der Brandschutzspezialist re’graph hat auf der Fachmesse Feuertrutz im Februar 2019 zahlreiche Entwicklungen rund um Feuerwehr-Einsatzzentralen vorgestellt. Die Neuheiten versorgen die Einsatzkräfte im Brandfall schneller mit Informationen und sparen so wertvolle Zeit für einen effektiven Löschangriff. Betreiber profitieren von mehr Effizienz im laufenden Betrieb.

Witterungsunabhängige Feuerwehr-Einsatzzentrale für den Außenbereich

Feuerwehr-Anlaufstellen werden immer häufiger vor dem Gebäude im Außenbereich realisiert und mit Komponenten der Brandmeldetechnik und Gebäudeautomation ausgestattet.  Dies stellt hohe Anforderungen an die Temperierung. In der neuen universell einsetzbaren Feuerwehr-Einsatzzentrale FEZ-UNI von re’graph liegt die Innentemperatur ganzjährig zwischen +10 und +40°C. Auf aktive und damit stromfressende Kühlkomponenten wurde verzichtet. Für die richtige Temperatur sorgen neben einer Heizung lediglich der doppelwandige Aufbau und eine gezielte Luftstromleitung. Eine Schutzlackierung mit einem Anti-Graffity-Lack stellt auch an exponierten Stellen eine dauerhaft „saubere“ Lösung dar.


Universelles digitales Brandmeldetableau

Mit dem neuen digitalen Brandmeldetableau von re’graph lassen sich erstmals Gebäudegrundrisse oder Lagepläne und Alarmmeldungen einer Brandmeldeanlage rein softwarebasiert auf einem Monitor und auf mobilen Endgeräten wie einem Tablet anzeigen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Aluminium-Tableaus können Nutzungs- und Grundrissänderungen kostengünstig durch einfaches Umprogrammieren berücksichtigt werden. Zurzeit entwickelt re’graph eine browserbasierte Oberfläche, mit der Änderungen zukünftig benutzerfreundlich, eigenständig und kostengünstig einpflegt werden können.

Effiziente Feuerwehr- und Wartungseinsätze

Die neue Witterungsschutz-Einhausung FEZ-WSE schützt auch bereits bestehende Feuerwehr-Einsatzzentralen (FEZ) im Außenbereich samt Feuerwehr-Einsatzpersonal und Servicetechniker bei Inbetriebnahmen und Wartungen vor Witterungseinflüssen. Die Einhausungen sind verzinkt, grundiert und farbbeschichtet sowie für hohe Wind- und Schneelasten ausgelegt.

Weitere Informationen:

www.regraph.de

Über die re’graph Gesellschaft für graphische Infosysteme mbH

Die re’graph GmbH ist ein führender Hersteller von Informationssystemen für Brandmeldeanlagen, Feuerwehr-Peripherie und Brandschutzgrafiken. Als Pionier bei der Entwicklung von Feuerwehr-Laufkarten verbindet das Unternehmen 40 Jahre Erfahrung mit Innovation und Dynamik zum Nutzen seiner Kunden.

Qualität, Flexibilität und Nachhaltigkeit sind die Leitmotive bei der Entwicklung und Fertigung, die ausschließlich in Deutschland stattfinden. Datenschutz und Datensicherheit für sensible Kundendaten werden dabei von Anfang an berücksichtigt.

Die Produkte von re’graph werden nach den aktuell gültigen Normen und Richtlinien des Vorbeugenden Brandschutzes hergestellt und von anerkannten Instituten wie VdS geprüft. Das Qualitätsmanagement des Unternehmens ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. re’graph beschäftigt am Stammsitz in Korntal-Münchingen bei Stuttgart und in den fünf regionalen Niederlassungen 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

re’graph Gesellschaft für graphische Infosysteme mbH
Kornwestheimer Str. 188
70825 Korntal-Münchingen
Telefon: +49 (7150) 3026-0
Telefax: +49 (7150) 3026-79
http://www.regraph.de

Ansprechpartner:
Dr. Henning Salié
Telefon: +49 (6221) 4309387
E-Mail: salie@rhs-tk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.