Neue 20-fach optische Zoomkameras mit Autofokus, Autoiris und Power over Ethernet (PoE)

The Imaging Source, internationaler Hersteller von Kameras und Software für die industrielle Bildverarbeitung, gibt die Markteinführung und die sofortige Verfügbarkeit des ersten Modells aus einer neuen Familie von GigE-Zoomkameras mit 20-fach optischem Zoom, Autofokus, Autoiris und Power over Ethernet (PoE) bekannt.

Die Kameras sind als Farb- und Monochrom-Varianten erhältlich und sind mit dem Sony Pregius 3.1 MP IMX265 Sensor ausgestattet. Der Global Shutter dieses Sensors sorgt auch bei schnell bewegten Objekten für verzerrungsfreie Bilder. Hohe Bildraten, großer Dynamikumfang sowie eine brillante Farbwiedergabe sind weitere Merkmale des Sensors. Die Schrittmotoren der Kameras für Zoom und Fokus arbeiten schnell und präzise und lassen sich in weniger als 6 Sekunden über den gesamten Zoombereich verfahren.

Darüber hinaus verfügen die Kameras über eine Autoirisfunktion sowie einen schaltbaren IR-Sperrfilter. Alle Funktionalitäten lassen sich über die mitgelieferte Software komfortabel steuern. Der Sensor stellt eine Vielzahl von Bildformaten, Bildwiederholraten und Binning Modi zur Verfügung.  So liefern die Kameras im Full HD Modus (1920 x 1080) bis zu 54 Bilder/Sek. und im 3.1 MP Modus (2048×1536) bis zu 36 Bilder/Sek. Die GigE-Vision-Konformität gewährleistet eine einfache Integration in standardkonforme Softwareapplikationen.


Diese Zoomkameras eignen sich insbesondere für Bildverarbeitungsaufgaben, bei denen Objekte in Größe und Abstand variieren, wie z. B. Automatisierung, Qualitätssicherung, Logistik, ITS (intelligente Verkehrssysteme) und CCTV.

The Imaging Source bietet zudem kostenlose Software-Tools und SDKs für Windows- und Linux-Plattformen. Dazu zählen neben dem" IC Imaging Control" SDK und der Endbenutzer-Software "IC Capture" für die Bilderfassung auch die Software "IC 3D" für die 3D-Stereotiefenschätzung. Die Software "IC Measure" eignet sich für die Bilderfassung und die On-Screen Vermessung. Mit "IC Barcode" steht ein SDK für die 1- und 2D-Barcode-Erkennung bereit.

Über die The Imaging Source Europe GmbH

The Imaging Source ist ein international agierendes Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Taiwan und den Vereinigten Staaten. Seit mehr als 20 Jahren produziert The Imaging Source Bildverarbeitungsprodukte für industrielle, wissenschaftliche und medizinische Anwendungen. Die Industrie-Kameras, Konverter und Frame Grabber sind für den jahrelangen Dauereinsatz konzipiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

The Imaging Source Europe GmbH
Überseetor 18
28217 Bremen
Telefon: +49 (421) 33591-0
Telefax: +49 (421) 33591-80
http://www.theimagingsource.com

Ansprechpartner:
Amy Groth
Marketing
Telefon: +49 421 335910
Fax: +49 421 3359180
E-Mail: marketing@theimagingsource.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.