360° Datenperspektive: NIC-place präsentiert ganzheitlichen Logistik-Ansatz für Carrier und Shipper auf der transport logistic 2019

Durch die 360° Datenperspektive der offenen Logistikplattform NIC-place profitieren Carrier und Shipper gleichermaßen von umfangreichen Überwachungs- und Analysefunktionen für ihre Transporte auf Basis von Telematikdaten. Intelligente Matching-Funktionen ermöglichen zukünftig allen Usern neue, vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen, z. B. im Hinblick auf freie Lade- bzw. Fahrzeugkapazitäten. 

Auf der transport logistic 2019 in München stellt NIC-place den ganzheitlichen Ansatz einer offenen Plattform vor, die sowohl die Bedürfnisse von Carrier, als auch Shipper stillt. Als digitales und neutrales Bindeglied zwischen Anbieter und Kunde managt NIC-place den Austausch von Telematikdaten sowie Tour-informationen zwischen den Transportbeteiligten, sodass auf allen Seiten während der Dauer des Transportes maximale Transparenz entsteht. „NIC-place ist bereits seit 10 Jahren Profi im Handling von großen und heterogenen Datenmengen und bildet stets die maximale Datentiefe ab. Für uns ist das Teilen dieser Daten für alle relevanten Parteien im Rahmen von logistischen Abläufen die einzig logische Konsequenz“, so NIC-place Geschäftsführer Pete Jendras.

Tourboard zur Visualisierung 


Das Tourboard von NIC-place dient zur Visualisierung von anstehenden, laufenden und abgeschlossenen Transporten, sog. Touren, innerhalb der modernen Oberfläche. Dazu werden Asset-bezogene Telematikdaten mit Planungsdaten kombiniert. Planungsdaten werden beispielsweise per Schnittstelle automatisch aus dem Transport-Management-System (TMS) an NIC-place übertragen. Durch das Wissen über Lade- und Abladeort sowie optionale Zwischenziele, einzuhaltende Routen, geladene Ware und geplante Abfahrts- und Ankunftszeiten ist eine präzise Verfolgung sowie Überwachung der eingesetzten Transporteinheit in Echtzeit möglich – ganz egal ob es sich um eigenes Equipment oder Subunternehmer Assets handelt.

High Quality Monitoring

Die Touren im Tourboard von NIC-place können zusätzlich bequem mit Alarmprofilen verknüpft werden, die ein Monitoring der Touren anhand definierter Parameter auslösen. Das Eskalationsmanagement stellt sicher, dass die Alarme, Abweichungen vom Soll und etwaige Fehlermeldungen während des gesamten Transportes an gewünschte Empfänger gesendet sowie im Tourboard hervorgehoben werden. Das Monitoring sowie die ETA-Kalkulation startet automatisch mit Ausfahrt aus dem Lade-Geokreis und endet erst mit Entladung im Ziel-Geokreis.

Data Visibility für alle Transportbeteiligte

Der einfache Data Visibility Prozess zwischen den Transportbeteiligten schafft Transparenz auf allen Seiten und integriert jederzeit Subunternehmer. So kann beispielsweise der Carrier Telematikdaten einzelner Assets gezielt über das Tourboard freigeben (Data Sharing), behält aber weiterhin die Hoheit über seine Daten. Oder der Shipper kann von seinem eingesetzten Subunternehmer per Klick die Einsicht in relevante Assetdaten anfordern (Data Request).

Intelligentes Matching 

NIC-place bringt zukünftig vorhandene Informationen zusammen, um Synergien zu erzielen, die Effektivität der gesamten Transport- und Logistikbranche zu steigern und aktuellen Themen, wie dem Fahrermangel oder dem drohenden Verkehrskollaps, entgegen zu wirken. „Große und bekannte Akteure der Branche sind bereits auf NIC-place und nutzen ihre individuellen Vorteile. Wir möchten mit NIC-place eine einfache Möglichkeit bieten, deren Bedürfnisse zusammenbringen, um Potenziale noch weiter auszuschöpfen“, beschreibt Jendras die angestrebte Ausrichtung der Logistikplattform.

Über NIC-place

NIC-place bündelt eine Vielzahl an eigenen Services und Dienstleistungen sowie die Angebote von innovativen Partnern als offene 360° Logistikplattform, die komplett unabhängig von Marken und Herstellern agiert. Als digitales und neutrales Bindeglied zwischen Anbieter und Kunde bietet NIC-place schließlich den Akteuren der europäischen Transport- und Logistikbranche übergreifende Lösungen aus einer Hand zur Abbildung, Überwachung und Analyse ihrer logistischen Prozesse.

Die Wurzeln von NIC-place gehen auf die Gründung der kasasi GmbH im Jahr 2009 zurück. Seit dieser Zeit läuft die konstante Entwicklung und Optimierung der Logistikplattform aus dem Allgäu. Im Januar 2018 wurde NIC-place als eigenständige Marke in einem völlig neuen Look sowie mit neuen Funktionen und Features gelaunched.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NIC-place
An der Stiftsbleiche 11
87439 Kempten
Telefon: +49 (831) 6971745-20
http://www.nic-place.com

Ansprechpartner:
Katrin Bregler
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (831) 6971745-19
E-Mail: k.bregler@nic-place.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.