Ab November 2019 kann man in Freiburg Wirtschaftspsychologie studieren – neben dem Beruf

Überall da, wo das Verhalten von Menschen im Wirtschaftsleben erklärt, vorhergesagt oder beeinflusst werden soll, werden Wirtschaftspsychologen gebraucht. Das kombinierte Wissen aus Betriebswirtschaftslehre und Psychologie ist vor allem in jenen Unternehmensbereichen relevant, die zugleich Wirtschaftskompetenz und Fingerspitzengefühl erfordern wie zum Beispiel im Personalwesen, in der Organisationsentwicklung, in Marketing und Vertrieb.

Insbesondere im Zuge der Digitalisierung sind in Unternehmen wirtschaftspsychologische Kompetenzen gefragt, um die Auswirkungen auf Märkte, Mensch und Arbeitswelt abschätzen und sich darauf vorbereiten zu können.

An der Freiburger Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) startet im kommenden Herbst ein neuer berufsbegleitender Bachelor-Studiengang in Wirtschaftspsychologie, der Berufstätige für diese Aufgaben weiterqualifiziert.


In acht Semestern berufsbegleitend zum akademischen Abschluss

Der Studiengang zeichnet sich durch seine Interdisziplinarität und die Balance von betriebswirtschaftlichem und psychologischem Wissen aus. Die Inhalte sind sehr anwendungsorientiert ausgelegt und eröffnen den Absolventinnen und Absolventen Karrierechancen in vielen Branchen, Unternehmensbereichen und Funktionen.

Das neue berufsbegleitende Studium zum/zur Wirtschaftspsychologen/-psychologin ist in acht Semester gegliedert. Die Lehrveranstaltungen finden unter der Woche an drei Abenden sowie am Samstag Vormittag statt. Das wohnortnahe Studienangebot, die persönliche Atmosphäre und die individuelle Betreuung durch erfahrene Dozenten und Mitarbeiter aus Wissenschaft und Praxis bilden ein positives Lernumfeld. Präsenzvorlesungen, der Einsatz moderner Medien sowie das Arbeiten in Teams fördern das Miteinander und den Lernerfolg zusätzlich und machen den Unterschied zu reinen E-Learning-Angebot.

Das Bildungsangebot richtet sich an Berufstätige mit und ohne Abitur, die in einem berufsbegleitenden und wohnortnahen Präsenzstudium zusätzliche fachliche und methodische Kompetenzen für den beruflichen Aufstieg erwerben möchten.

Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter (0761) 38673-15 oder auf der Homepage der VWA www.vwa-freiburg.de/bachelor-wirtschaftspsychologie.

Hintergrund:
Die VWA-Hochschule ist eine private, staatlich-anerkannte Hochschule. Träger sind drei gemeinnützige Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg mit über 90-jähriger Erfahrung als Bildungsdienstleister und rund 50.000 Absolventen.

Die VWA-Hochschule und die VWA Freiburg bieten Berufstätigen mit und ohne Abitur oder Fachhochschulreife ein wissenschaftliches und praxisnahes Studium an, das auf den beruflichen Kompetenzen und Erfahrungen der Studierenden aufbaut. Die hauptamtlichen Professoren und Dozenten aus Wissenschaft und Praxis verstehen sich als „Brückenbauer“ zwischen Hochschule und Unternehmen.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VWA Freiburg
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg
Telefon: +49 (761) 38673-0
Telefax: +49 (761) 38673-33
https://www.vwa-freiburg.de

Ansprechpartner:
Katja Martinho
Marketing & Kommunikaton
Telefon: +49 (761) 38673-47
Fax: +49 (761) 3867398
E-Mail: martinho@vwa-freiburg.de
Cornelia Ruh
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (761) 3867321
Fax: +49 (761) 3867398
E-Mail: ruh@vwa-freiburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.