Hostingunternehmen Keyweb AG plant Bau des energieeffizientesten Rechenzentrums Thüringens

Im Laufe des kommenden Jahres soll in Erfurt das energieeffizienteste Rechenzentrum Thüringens entstehen. Mit dem Bau seines mittlerweile dritten Datacenters in Erfurt kommt Thüringens größter Webhoster Keyweb unter anderem dem quantitativ steigenden Bedarf seiner Kunden nach. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Erfurt sowie mehreren Kooperationspartnern und Partnern aus der IT soll mit diesem Projekt ein für Thüringen einzigartiges Serverzentrum geschaffen werden, welches modernste Sicherheits- und Effizienzstandards verbindet. 

Der erste Spatenstich für das neue Datacenter könnte schon in den nächsten Monaten erfolgen. Auf insgesamt 20.000 m² wird zunächst ein Rechenzentrum mit einer Fläche von 1.000 m² entstehen. Dieses soll bereits im dritten Quartal des nächsten Jahres für die regionalen, nationalen und internationalen Kunden der Keyweb AG zur Verfügung stehen und Platz für weitere 20.000 Server bieten. Die weitere Planung sieht eine Erweiterung auf insgesamt 4.000 m² in den kommenden Jahren vor. 

„Viele unserer Mitbewerber wurden in den vergangenen Jahren an ausländische Unternehmen, vorrangig aus den USA, verkauft. Andere wiederum haben oder werden dem Standort Deutschland aus Kostengründen den Rücken kehren. Für uns war und ist dies u.a. aus Datenschutzgründen nie eine Option gewesen. “ so Frank Nowag, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.


Nicht nur modernste Kühlkonzepte sollen das Rechenzentrum zu einem Prestigeobjekt besonderer Effizienzklasse werden lassen, sondern auch der Einsatz hochmoderner Solartechnik. Vorbehaltlich der erfolgreichen technischen Prüfung plant die Keyweb AG, die erzeugte Wärmelast auch in das Netz der Stadt Erfurt einzuspeisen.

„Unsere Kunden schätzen nicht nur unseren persönlichen Service aus einer Hand, sondern vor allem auch unsere Philosophie, stets in ihrem Interesse zu handeln. Keyweb wird immer den Fokus auf Sicherheit, Service, Nachhaltigkeit und Transparenz legen und unter keinen Umständen davon abrücken. Unsere Rechenzentren werden auch weiterhin zertifiziert sein und keinen Atomstrom beziehen. Die Daten unserer Kunden werden ausnahmslos in Deutschland – und somit unter Einhaltung der entsprechenden Datenschutzstandards gehostet. Nur unter Berücksichtigung dieser Punkte konnte das Vertrauen der Kunden langfristig wachsen und den Erfolg von Keyweb bereits über zwei Jahrzehnte ermöglichen“, ist Frank Nowag überzeugt.

Die Vorbereitungen für das Bauprojekt laufen aktuell auf Hochtouren. Die Keyweb AG steht im regelmäßigem Austausch mit der Stadt Erfurt sowie Partnern und Investoren.

Zu Beginn des laufenden Jahres hat das Erfurter Hostingunternehmen Keyweb bereits das ganzheitliche Nachhaltigkeitskonzept „KeyEco“ veröffentlicht, welches nicht nur den energieeffizienten Betrieb der Rechenzentren beinhaltet, sondern auch den intelligenten und nachhaltigen Einsatz natürlicher Ressourcen bei allen Arbeitsprozessen des Unternehmens umfasst. Bestätigt wurde diese Handlungsweise mit dem Zertifikat für gesicherte Nachhaltigkeit in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Sozialkompetenz. Dieses wurde im Dezember 2018 vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie an die Keyweb AG übergeben.

Über Keyweb Aktiengesellschaft

Die Keyweb AG gehört zu den festen Größen der Internet und Webhosting Provider. Insbesondere die unter dem Markennamen Keymachine® produzierten Server stehen seit Jahren für ein herausragendes Preis/Leistungsverhältnis. Das Unternehmen betreibt eigene Datacenter und bietet seine Dienstleistungen unter anderem auch in Italien,Frankreich,Polen,Türkei,Russland und der Ukraine an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Keyweb Aktiengesellschaft
Neuwerkstrasse 45/46
99084 Erfurt
Telefon: +49 (361) 65853-0
Telefax: +49 (361) 65853-66
http://www.keyweb.de

Ansprechpartner:
Sabrina Stein
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 65853-98
E-Mail: s.stein@keyweb.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.