e-Spirit und Royal Cyber ​​vereinbaren Partnerschaft für dynamische digitale Erlebnisse

e-Spirit, Hersteller der FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP), und Royal Cyber ​​Inc., ein weltweit tätiger Technologieanbieter und Beratungsdienstleister für Business-Transformation, arbeiten zusammen, um Kunden  Lösungen für inhaltsgetriebene Commerce Experiences zu bieten.

Royal Cyber ​​wird seinen B2C- und B2C-Kunden FirstSpirit DXP anbieten, damit sie personalisierte, aktivierende User Experiences erzeugen können. Durch die  Integrationskompetenz von Royal Cyber, gepaart ​​mit dem hybriden (headless+) FirstSpirit CMS von e-Spirit können Unternehmen einfacher und schneller Lösungen bereitstellen, die die Kundenbindung verbessern, und mit denen E-Commerce- und Marketing-Teams digitale Inhalte problemlos verwalten und in Echtzeit in mehreren Kanälen verbreiten können.

In den hart umkämpften B2B- und B2C-Märkten von heute müssen Anbieter über alle Touchpoints hinweg digitale Experiences und E-Commerce-Erlebnisse anbieten, die ansprechen und personalisiert sind. Nach Angaben von Accenture haben 48 Prozent der Verbraucher aufgrund einer schlechten individuellen Experience die Website einer Marke verlassen und haben stattdessen bei einem Konkurrenten mit besserer digitalen Experience gekauft. Die Personalisierungsfunktionen von FirstSpirit, die auf einer KI-basierten Analyse von Kundendaten basieren, tragen zur langfristigen Kundenzufriedenheit und -bindung bei.


"Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Unternehmen wie e-Spirit in verschiedenen Branchen zusammen, die mit ihren Lösungen außergewöhnliche, inhaltliche Experiences in E-Commerce-Umgebungen ermöglichen", sagte Mustafa Peshawarwala, CEO von Royal Cyber. „Das Headless CMS von e-Spirit lässt sich problemlos in führende E-Commerce-Plattformen integrieren, unabhängig davon, welchen Kanal Kunden verwenden. Kunden in B2B und B2C werden begeistert sein, ihre Online-Shops mit FirstSpirit sehr einfach um inspirierende Inhalte zu erweitern."

“Für Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen online verkaufen, ist es entscheidend, dass sie Websites und andere Online-Experiences bieten, die einfach zu bedienen sind und Kundenpräferenzen berücksichtigen", sagte Udo Sträßer, Chief Revenue Officer von e-Spirit. "Durch die Partnerschaft mit Royal Cyber verbinden wir uns mit einem Unternehmen, das sich bestens mit der Entwicklung und Implementierung von Technologien zur Beseitigung digitaler Komplexität auskennt. Royal Cyber hilft Unternehmen dabei, Kunden stärker zu aktivieren, die Kundenbindung zu steigern und dadurch Umsätze zu erhöhen."

Über die e-Spirit AG

Die FirstSpirit Digital Experience Platform von e-Spirit, erhältlich als klassisches On-Premises- oder als SaaS-Modell, ermöglicht es Unternehmen, mit ihren Kunden auf innovative und personalisierte Weise zu kommunizieren. Durch KI-gestützte und maßgeschneiderte Kundenerlebnisse können sich Unternehmen von Wettbewerbern differenzieren, die Kundenbindung und Konversion optimieren sowie Geschäftsumsätze signifikant steigern. Marketing- und IT-Entscheider unterschiedlicher Branchen können dank der FirstSpirit-Platform personalisierte Inhalte erstellen und in Echtzeit konsistent sowie kontextspezifisch über alle Kanäle und alle Touchpoints entlang der Customer Journey verbreiten.

e-Spirit wurde 1999 gegründet, ist Teil der adesso Group und neben seinem Hauptsitz in Dortmund mit 15 weiteren Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, den USA sowie Singapur vertreten. Zu den Kunden gehören BASF, Bosch, Commerzbank, EDEKA, GROHE, Geberit, Lancôme, L’Oréal, Media-Saturn, Nintendo, Olympus, thyssenkrupp und viele weitere weltweit agierende Konzerne und Marken.

www.e-Spirit.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

e-Spirit AG
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
Telefon: +49 (231) 477770
Telefax: +49 (231) 47777499
http://www.e-Spirit.com

Ansprechpartner:
Marcus Bond
Media & Communication
E-Mail: marcus.bond@bond-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.