Openreach nutzt ADVA Netzabschlusstechnologie für landesweite Einführung von Small Cells

ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Openreach, der Infrastrukturbereich der BT Group, die ADVA FSP 150-GO102Pro einsetzt, um Mobilfunknetzbetreibern (Mobile Network Operators, MNOs) die Einführung von Small Cell-Diensten in ganz Großbritannien zu ermöglichen. Openreach wird das Produkt als kompakten Netzabschluss in Zugangspunkten für den sogenannten „Street Access“ Dienst installieren. Die ultrakompakte Version der ADVA FSP 150-GO102Pro-Serie ist das aktuell kleinste Cell-Site-Gateway-Gerät auf dem Markt. Das robuste Design der FSP 150-GO102Pro ermöglicht den Einsatz in anspruchsvollen und räumlich stark eingeschränkten Umgebungen. Die Lösung ist MEF 3.0 zertifiziert, und ihre einzigartigen Leistungsmerkmale erlauben es Openreach sowohl 1Gbit/s-Carrier-Ethernet- als auch IP-Dienste mit der präzisen Phasensynchronisation, die für die 5G-Mobilfunkanbindung erforderlich ist, anzubieten.

„Die ADVA FSP 150-GO102Pro ist ein wichtiges Instrument in unserem Bestreben, den Aufbau einer Small Cell Infrastruktur voranzutreiben. Das Design und die Funktionen der Lösung ermöglichen es uns, eine hocheffiziente Architektur zur Anbindung von Mobilfunkzellen zu implementieren, die wir für die Bereitstellung unseres 1Gbit/s-Street-Access-Produkts sowie für LTE Advanced- und 5G-Dienste benötigen“, sagte Mark Logan, Product Director bei Openreach. „Die ADVA FSP 150-GO102Pro benötigt keine teure Klimatisierung. Darüber hinaus ist sie extrem kompakt und robust. Das Produkt hält rauen klimatischen Bedingungen stand und ist daher ideal für den Einsatz in Laternenmasten und Straßenschränken geeignet. Und obwohl die ADVA FSP 150-GO102Pro das branchenweit kleinste Netzabschlussgerät ist, bietet sie vollumfängliche carrier-grade Funktionen einschließlich automatisierter Tests, Leistungsüberwachung im laufenden Betrieb sowie der vollständigen Unterstützung von Phasensynchronisierung.“

Eine einzigartige Kombination von Funktionen macht die ADVA FSP 150-GO102Pro zu einem zentralen Element bei der Anbindung von sogenannten Small Cell Standorten. Dieses äußerst kompakte Mitglied der marktführenden ADVA FSP 150-Familie ist einfach zu installieren und zu konfigurieren. Es bietet umfassende Protokolle für die schnelle und effiziente Aktivierung, Prüfung und Überwachung von Diensten. Mit der vielschichtigen Integration von Carrier-Ethernet und IP, dem Service-Lifecycle-Management und der präzisen und sicheren Verteilung von Phasen- und Frequenzsynchronisation stellt die ADVA FSP 150-GO102Pro sicher, dass Openreach mit einem einzigen Netzabschlussprodukt eine breite Palette von Anwendungen abdecken kann. Die ADVA FSP 150-GO102Pro bietet offene Programmierschnittstellen, unterstützt die Aufteilung der Bandbreite (Bandwidth Slicing) und ist dank ihrer Feuchtigkeitsbeständigkeit, Ihrem erweiterten Betriebstemperaturbereich sowie der Unterstützung von Power-over-Ethernet höchst flexibel einsetzbar.


„Der mobile Datenverbrauch nimmt rasant zu, und Mobilfunknetzbetreiber müssen Schritt halten, um Kapazität, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit schnell zu verbessern. Da die Einnahmen aus mobilen Breitbanddiensten nur langsam steigen, ist eine erhebliche Effizienzsteigerung bei der Anbindung von Antennenstandorten nötig. Unsere FSP 150-GO102Pro ebnet den Weg“, sagte Sarah Mendham, Senior Director Sales bei ADVA. „Die Entscheidung von Openreach, den britischen MNO-Markt auf die nächste Stufe zu heben, unterstreicht den einzigartigen Wert unserer FSP 150-GO102Pro-Serie. Keine andere Carrier-Ethernet- und IP-Technologie für den Netzabschluss im Außenbereich bietet all die Funktionen, die wir in unserem kompakten Gerät vereint haben. Zu den herausragenden Leistungsmerkmalen gehört ein hochautomatisierter Bereitstellungsprozess, der die manuelle Konfiguration und die Aktivierungszeit des Dienstes minimiert. Außerdem lässt sich unser Gerät sehr einfach installieren und überwachen.“

Die ADVA FSP 150-GO102Pro-Serie ist vom 20. bis 22. Mai 2019 auf der SCWS World zu sehen.

Weitere Details zu dieser Lösung finden Sie in folgendem Video: https://youtu.be/5He71xEMtFQ.

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.