Reibungslose Kommunikation zwischen BACnet und OPC UA und DA

Die Krefelder MBS GmbH erweitert ihre OPC-Produktreihe um die Basis der Open Plattform Communications-Spezifikation Unified Architecture (OPC UA). Als erste Neuerscheinung des Jahres von dem langjährigen Experten für BUS-Protokolle in der Gebäudeautomation ist jetzt die Softwarelösung BACnet-2-OPC erhältlich. „BACnet-2-OPC sorgt für die Datenübertragung von BACnet-Feldgeräten an OPC UA- oder DA-basierte Anwendungen und stützt sich auf die Erfahrungen mit unserem bewährten BACnet-OPC-Server“, erläutert Nils-Gunnar Fritz, CEO der MBS GmbH.

Einfache Inbetriebnahme

Die Gebäudeautomation mit BACnet wächst mit Leittechnik- und Scada-Systemen für die Industrieautomation zunehmend zusammen: Immer mehr Feldgeräte – etwa für Temperaturmessung oder Klimaanlagensteuerung – kommunizieren mit dem herstellerübergreifenden Standard ISO 16484-5 alias BACnet, während die übergeordnete Leittechnik auf OPC basiert. Um die Kommunikation zwischen diesen Welten reibungslos abzuwickeln, ist BACnet-2-OPC die richtige Wahl. Das System kann sehr einfach parametriert werden, denn BACnet-Daten lassen sich mit wenigen Mausklicks automatisch in die plattform-unabhängige Architektur übernehmen.


Optimaler Überblick durch farbliche Statuscodierung

BACnet-2-OPC ermöglicht der Leitstelle das Online-Monitoring der Daten, die im BACnet-Netzwerk erzeugt werden – das schafft einen schnellen Überblick über die aktuellen Werte, die direkt einsehbar sind. Da mehrere Datenpunkte zusammengefasst werden können, lässt sich die Softwarelösung als Tool nutzen, das die Inbetriebnahme eines Netzwerks unmittelbar unterstützt. Den optimalen Überblick gibt dabei die farbliche Statuscodierung auf dem Nutzer-Interface, die alle Datenpunkte und deren Betriebszustände jeweils mit unterschiedlichen Farben darstellt. So wird auf einen Blick deutlich, ob sich ein Feldgerät etwa „out of service“ oder im Alarmzustand befindet. Und während einer Migrationsphase kann die Umsetzung von BACnet sogar gleichzeitig nach OPC UA und OPC DA erfolgen.

Effektiv und zuverlässig

Um dem Stand der aktuellen Windowssysteme gerecht zu werden, wurden User-Interface und Service getrennt. Dadurch können Daten beispielsweise von einem Rechenzentrumsserver weitergeleitet werden, ohne dass zuvor das User-Interface gestartet werden muss. Zudem lassen sich Konfigurationsänderungen während des laufenden Betriebs durchführen, ohne die Funktion zu unterbrechen. Ein Neustart macht dann alle vorgenommenen Änderungen wirksam.

„Wer seine Systeme schnell und kostensparend in Betrieb nehmen und effektiv betreiben möchte, hat mit BACnet-2-OPC die geeignete Lösung gefunden“, so Fritz. Mit seiner langjährigen Expertise stehe MBS für die Zuverlässigkeit dieser Softwarelösung. Sie ist das erste in einer Reihe von Produkten, die der BACnet-Spezialist für die Kommunikation zwischen dem Netzwerkprotokoll und der OPC-Architektur neu entwickelt hat und in nächster Zeit vorstellen wird.

Über die MBS GmbH

MBS ist seit über 30 Jahren mit seiner Hard- und Software einer der Innovatoren der Industrie- und Gebäudeautomation und unterstützt seine Kunden bei der Lösung ihrer technischen Anforderungen.

Mit seiner Gateway-Produktplattform bietet MBS seinen Kunden und Partnern eine außergewöhnliche Vielseitigkeit und Flexibilität für die Anpassung an veränderte Anforderungen – dieser Vorteil führt zu besonders niedrigen Gesamtkosten. Des Weiteren bietet MBS Rundum-Service, maßgeschneiderte Software- und Hardware-Entwicklung, OEM-Produkte, Beratung, Schulung und Support sowie eine Inbetriebnahme vor Ort.

Seit 1999 ist die MBS GmbH Mitglied der BACnet Interest Group Europe, unterstützt aktiv die Verbandsarbeit und bietet Schulungen und Beratungen unter anderem auch zu diesem wichtigen Standard für die Gebäudeautomation an.

Als Hersteller bieten wir Ihnen umfassendes Know-how und eine große Produktauswahl, die all Ihren Anforderungen entspricht – Made in Germany.

Weitere Informationen unter www.mbs-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MBS GmbH
Römerstr. 15
47809 Krefeld
Telefon: +49 (2151) 7294-0
Telefax: +49 (2151) 7294-50
http://www.mbs-solutions.de

Ansprechpartner:
Tom Wolters
Marketing
Telefon: +49 (2151) 7294-64
E-Mail: two@mbs-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.