Neuer Service für chinesische Gäste

casualfood bietet jetzt einen Service speziell für chinesische Gäste: Ab sofort können sie in allen casualfood Stores am Flughafen Frankfurt ganz einfach über das chinesische Bezahlsystem Alipay bezahlen. Neben der Bezahlfunktion bietet die Alipay App einen Marketingkanal mit besonderen Angeboten für die Nutzer sowie einen Store-Finder. Die technische Implementierung hat epay, Spezialist für elektronischen Zahlungsverkehr sowie Gutschein- und Prepaidlösungen, per Schnittstellenintegration in das bestehende Kassensystem Addipos übernommen. Weitere casualfood Stores an anderen deutschen Flughäfen folgen.

„Immer mehr Chinesen reisen nach Deutschland, oder über das Drehkreuz am Frankfurter Flughafen in andere Länder Westeuropas. Mit der Alipay App erleichtern wir unseren chinesischen Besuchern die Bezahlung am Flughafen und bieten ihnen einen Service, den sie kennen und dem sie vertrauen“, sagen Stefan Weber und Michael Weigel, Geschäftsführende Gesellschafter der casualfood GmbH.

Bereits im vergangenen Jahr kamen mehr als 12 Millionen Touristen aus Fernost nach Europa. Ungefähr 1,7 Millionen chinesische Touristen reisen jährlich allein nach Deutschland. Dabei geben sie während eines Urlaubstages im Schnitt rund 500 Euro nur für Shopping aus. In Deutschland wächst Alipay darum enorm.


Über die casualfood GmbH

„The taste of travelling“ – unter diesem Motto entwickelt und betreibt casualfood innovative Foodkonzepte für Airports und Bahnhöfe. Elf unterschiedliche Gastro- und C-Store-Konzepte bedienen ein vielseitiges Portfolio vom hochwertigen Fast Food bis zum italo-amerikanischen Delikonzept. Die eigenen Konzepte wie QUICKER’s, NATURAL, MONDO, MONDO Bianco, Hermann’s, Mayer’s, Kilkenny, GOODMAN & FILIPPO, Brezel Lovers und Beans & Barley sowie die als Franchise geführten Marken Kamps und ServiceStore DB prägen das Bild an den Verkehrsstandorten. Die gelungene Kombination aus attraktivem Sortiment und klarem Markenprofil macht die inhabergeführte casualfood GmbH nach nur vierzehn Jahren, mit über 700 Mitarbeitern und 57,3 Mio. Euro Nettoumsatz, zu einem der wachstumsstärksten Unternehmen in der Reisegastronomie.

Über Alipay

Alipay wird von der Ant Financial Services Group betrieben und ist die weltweit führende Zahlungs- und Lifestyle-Plattform. Alipay wurde 2004 gegründet und bietet derzeit mit seinen lokalen E-Wallet-Partnern über einer Milliarde Nutzern Dienstleistungen an. Im Laufe der Jahre hat sich Alipay von einem digitalen Wallet zu einer Lifestyle-App entwickelt. Benutzer können ein Taxi rufen, ein Hotel buchen, Kinokarten kaufen, Stromrechnungen bezahlen, Termine mit Ärzten vereinbaren oder Vermögensverwaltungsprodukte direkt aus der App heraus kaufen. Zusätzlich zu den Online-Zahlungen expandiert Alipay auch zu In-Store-Offline-Zahlungen innerhalb und außerhalb Chinas. In Übersee deckt Alipay so aktuell über 50 Länder und Regionen ab. Steuerrückerstattung über Alipay ist zudem in 35 Länder und Regionen möglich. Alipay arbeitet mit über 250 ausländischen Finanzinstituten und Anbietern von Zahlungslösungen zusammen, um grenzüberschreitende Zahlungen für chinesische Reisende im Ausland und Kunden im Ausland zu ermöglichen, die Produkte von chinesischen E-Commerce-Websites kaufen. Alipay unterstützt derzeit 27 Währungen. In Deutschland bieten schon mehrere Tausend Einzelhändler Alipay an und stetig werden es mehr; Kooperationen bestehen bislang unter anderem mit Breuninger, Kaufhof, Rossmann, Müller, WMF, Zwilling, The North Face, Timberland und Promod.

Weitere Informationen und Fotomaterial unter www.casualfood.de/presse.

Pressekontakt:

casualfood GmbH

Bianca Gellert

Tel.: +49 151 64 62 33 96

E-Mail: bianca.gellert@casualfood.de

Alipay / FleishmanHillard Germany

Nils Zeizinger

Tel.: +49 69 405 702 – 461

Email: nils.zeizinger@fleishman.com

Über transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay

epay ist ein weltweit führender Full-Service-Dienstleister für Zahlungs- und Prepaid-Lösungen und wickelte 1,15 Milliarden Transaktionen 2018 ab. epay hat ein umfassendes Händlernetz mit 707.000 Point-of-Sale Terminals in 47 Ländern aufgebaut, um bekannte Marken mit Verbrauchern auf der ganzen Welt zu verbinden. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio an Geschenkkarten (Prepaid-, Closed-Loop- und digitale Medien), Unternehmensanreizen und Zahlungslösungen (Kartenakzeptanz, Terminals, E-Commerce, Mobile und Internet of Payment) für den Omnichannel-Handel und bietet seine Dienstleistungen dank seiner eigenen Kassenintegrationssoftware an.

epay ist ein Segment von Euronet Worldwide, Inc. (NASDAQ: EEFT), ein in Kansas ansässiges Unternehmen, das 2018 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Dollar erzielte, 7.100 Mitarbeiter beschäftigt und Kunden in 165 Ländern bedient. Mehr unter https://epay.de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay
Fraunhoferstr. 10
82152 Martinsried
Telefon: +49 (89) 899643-0
Telefax: +49 (89) 899643-21
http://www.epay.de

Ansprechpartner:
Jana Weisshaupt
PR & Communications Manager
Telefon: +49 (89) 899643-499
E-Mail: j.weisshaupt@epay.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.