LANCOM Systems erzielt erneut Rekordwachstum mit Netzwerktechnik „Made in Germany“

Der deutsche Netzwerkinfrastrukturausstatter LANCOM Systems verzeichnet erneut ein Rekordwachstum. 2018 konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 32 Prozent auf 77,2 Mio. Euro steigern. Damit setzt der Spezialist für Unternehmensnetze seinen Wachstumskurs von durchschnittlich rund 15 Prozent pro Jahr (CAGR) seit der Gründung in 2002 ungebremst fort. Die Wachstumsimpulse kamen gleichermaßen aus dem Geschäft mit Systemhäusern, Carriern und Großkunden. Weit über Markt wuchsen die Bereiche WAN, All-IP und Software-defined Networking (SDN).

Mit einem massiven Portfolioausbau im Bereich VPN lieferte LANCOM erfolgreich Antworten auf den Trend nach immer schnelleren Internet- und WAN-Verbindungen: von den neuen High-Performance-Routern der 190x-Serie über die Einführung der High-End-VPN Gateways der ISG-Serie bis zum Marktstart der weltweit ersten Business-VPN-Router-Familie für die neuen Supervectoring-Anschlüsse, der 179x-Serie. Auch beim All-IP-Portfolio für die Netzumstellung der Telekom von Analog/ISDN auf IP-basierte Anschlüsse legte LANCOM erneut hoch zweistellig zu. Die Lösungen wurden von Kunden aus allen Segmenten, von KMU bis Enterprise, gleichermaßen nachgefragt.

Neue Impulse durch Software-defined Networking


Wesentliche Akzente setzte LANCOM mit der Weiterentwicklung seiner LANCOM Management Cloud (LMC), die um performante Leistungsmerkmale einschließlich eines Security- & Compliance Dashboards ausgebaut wurde. Die LMC ist die weltweit erste, hyperintegrierte Netzwerkmanagementlösung für SD-WAN, SD-LAN und SD-WLAN. Ihre Markteinführung im Herbst 2017 eröffnete LANCOM den Zugang zum schnell wachsenden Software-defined Networking-Markt (SDN). Dieser ist stark durch Enterprise-Kunden geprägt, die auf SDN-Basis agile Projekte im Bereich von Digitalisierung und Digitaler Transformation realisieren.

Im Geschäftsjahr 2018 hatten bereits knapp 15 Prozent der Projekte bei LANCOM Cloud-Bezug. Das Interesse galt sowohl dem in Deutschland gehosteten Public Cloud-Angebot als auch der Möglichkeit, die LMC als Private Cloud-Instanz im eigenen Rechenzentrum zu betreiben.

Neues Geschäftsfeld Security

Im Herbst 2018 legte LANCOM den Grundstein für eine wesentliche strategische Weiterentwicklung seines Geschäfts. So wurden in Kooperation mit dem Schwesterunternehmen Rohde & Schwarz Cybersecurity die ersten Firewall-Lösungen auf den Markt gebracht. Mittelfristig soll daraus ein hochintegriertes Netzwerk- und Security-Portfolio mit On-Premises-Produkten sowie umfassender SD-Security aus der Cloud entstehen.

„Wir verbinden wie kein anderer Hersteller Technologie und Innovation mit Themen wie Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit“, zeigt sich LANCOM Gründer und Geschäftsführer Ralf Koenzen überzeugt. „Das ist ein hochattraktives Gesamtpaket, mit dem wir in ganz Europa eine führende Rolle anstreben. Dies natürlich auch im Kontext der Debatte um mehr Digitale Souveränität.“

Das LANCOM Geschäftsjahr 2018 endete am 31.12.2018. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 370 Mitarbeiter an drei Standorten. 2018 flossen insgesamt rund 16 Prozent des Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung zurück.

Über die LANCOM Systems GmbH

Die LANCOM Systems GmbH ist führender europäischer Hersteller von Netzwerk- und Security-Lösungen für Wirtschaft und Verwaltung. Das Portfolio umfasst Hardware (WAN, LAN, WLAN, Firewalls), virtuelle Netzwerkkomponenten und Cloud-basiertes Software-defined Networking (SDN).

Soft- und Hardware-Entwicklung sowie Fertigung finden hauptsächlich in Deutschland statt, ebenso wie das Hosting des Netzwerk-Managements. Besonderes Augenmerk gilt der Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit. Das Unternehmen hat sich der Backdoor-Freiheit seiner Produkte verpflichtet und ist Träger des vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten Vertrauenszeichens „IT-Security Made in Germany".

LANCOM wurde 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen KMU, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus aller Welt. Seit Sommer 2018 ist das Unternehmen eigenständige Tochtergesellschaft des Münchner Technologiekonzerns Rohde & Schwarz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANCOM Systems GmbH
Adenauerstr. 20 B2
52146 Würselen
Telefon: +49 (2405) 49936-0
Telefax: +49 (2405) 49936-99
http://www.lancom-systems.de

Ansprechpartner:
Sabine Haimerl
vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Telefon: +49 (89) 32151-869
Fax: +49 (89) 32151-70
E-Mail: lancom@vibrio.de
Eckhart Traber
Pressesprecher
Fax: +49 (89) 6656178-97
E-Mail: eckhart.traber@lancom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel