apollon auf der DMEXCO 2019 – Halle 7.1, Stand E-011

apollon, führender Software-Anbieter für automatisierte Produktdaten-Kommunikation und Omnichannel-Commerce, ist auf der DMEXCO 2019 bereits zum siebten Mal in Folge mit einem eigenen Stand vertreten. Diesjähriges Highlight ist das neue Release von Online Media Net – OMN5. E-Commerce-Verantwortliche und Marketers sind herzlich eingeladen, sich am Stand E-011 in Halle 7.1 persönlich von OMN5 und den neuen, KI-basierten Services im PIM- und MAM-System zu überzeugen.

KI weiterhin wichtigster Trend laut DMEXCO
Das diesjährige Motto der DMEXCO lautet „Trust in you“. Daher steht die anstehende DMEXCO ganz im Zeichen des Vertrauens. Der Veranstalter möchte betonen, welche wichtige Rolle Vertrauen in der Weiterentwicklung der digitalen Wirtschaft einnimmt. Sowohl aus Unternehmer- und Verbrauchersicht, als auch aus Sicht der Gesellschaft. Denn Unternehmer wie Hersteller und Händler brauchen das Vertrauen der Kunden, um Produkte und Services erfolgreich platzieren zu können. Verbraucher hingegen müssen darauf vertrauen können, dass mit ihren Daten respekt- und verantwortungsvoll umgegangen wird. Aber auch die Branche benötigt das Vertrauen der Gesellschaft. Vertrauen, dass die Digitalisierung mehr Vorteile als Nachteile für die Menschen bringt. Bestärkt wird das zentrale Motto durch die aktuelle Trendumfrage der DMEXCO, an der im Mai 854 nationale und 270 internationale Teilnehmer aus der DMEXCO Community mitmachten. Das gewonnene Fazit: Künstliche Intelligenz (KI) bleibt auch in den kommenden Jahren der wichtigste Trend.

KI-basierte Services entlang der Product Data Journey
Durch die gezielte Weiterentwicklung der eigenen Softwaresuite anhand zukunftsgerichteter Marktbedürfnisse setzt apollon nicht nur Trends, sondern auch Standards am Markt. Daher verfügt OMN heute schon über KI-basierte Services in den Prozessen rund um das Produktdatenmanagement – von der Produktanlage zum Management der Produktbilder bis hin zu den zielgruppengerechten Produkttexten. So ist es im OMN PIM beispielsweise möglich, in Verbindung mit KI-Textservices und entsprechendem Training, Artikel automatisiert klassifizieren zu lassen und somit zu bestimmen, welche Produkteigenschaften für den Artikel im PIM gepflegt werden sollen. Dieser erste Schritt ist essentiell, denn durch die Klassifizierung und Attribuierung, lassen sich Produkte besser einordnen und erkennen, um was es sich bei dem jeweiligen Artikel handelt. Passendes Bildmaterial wird über das MAM-System bereitgestellt. Wurde in der Vergangenheit das Bildmaterial von Hand verschlagwortet, so ist es mit KI inzwischen möglich, diesen Schritt vollends automatisiert zu bewältigen. Nach Upload der Bildmaterialien in das MAM-System, erkennt KI um welchen Content es sich handelt und versieht das Asset mit den passenden Schlagworten. Der große Vorteil hier ist, dass die Bilder nicht nur automatisiert erkannt werden. Trefferlisten geben die zutreffendsten Begriffe an und optimieren die klassische, manuelle Verschlagwortung um ein Vielfaches. Eine weitere KI-basierte Entlastung im Bereich des Bildmanagements ist die vollautomatische Bildbearbeitung. So lassen sich beispielsweise Hintergründe an Fotos per KI entfernen. Sind die Produkte klassifiziert und liegen die Produktbilder vor, fehlen nur noch die Produktexte für eine erfolgreiche Platzierung. Und auch hier gibt es KI-seitig Unterstützung. So ist es möglich, auf Basis der Produktattribute die Beschreibungstexte automatisiert per Textroboter erstellen zu lassen. Sind die Beschreibungstexte produziert, so können diese ebenfalls automatisiert in die Zielsprachen übersetzt werden.


Neues Release OMN5
Neben den KI-basierten Ergänzungen in der Omnichannel-Marketing-Software „Online Media Net“ wurde das System auch an die zukünftigen Bedürfnisse von Marketers angepasst. Anwender dürfen sich über die neue Benutzeroberfläche erfreuen, die eine grundlegende Optimierung auf Basis der HTML5-Technologie und den neuesten UI/UX-Erkenntnissen erfuhr. Somit ist OMN5 nicht nur intuitiver in der Benutzerführung, sondern verfügt zukünftig über ein deutliches Plus an Sicherheit. Aber auch mehr Geschwindigkeit kann das neue Release vorweisen. Einerseits durch die Integration der schnellsten Suchtechnologie am Markt und andererseits durch die Ermöglichung von innovativen Marktplatz-Anbindungen in kürzester Zeit. Neue Workflowtechnologien für noch mehr Flexibilität und Features wie die integrierte Rechtschreibprüfung, Inline-Editing von Tabellen oder ein integriertes Dashboard komplettieren das neue Release.

Besucher sind herzlich eingeladen, sich selbst von den KI-basierten Services und des neuen Releases OMN5 zu überzeugen. Termine inklusive kostenloser Tickets können direkt unter http://dmexco.apollon.de vereinbart werden.

Über die apollon GmbH+Co. KG

apollon ist führender Software-Anbieter für integrierte und ganzheitliche Lösungen zur Automatisierung der Produktdaten-Kommunikation und zur medienbruchfreien Datendistribution im Omnichannel-Commerce. Im Fokus stehen Kundennutzen, perfekte Usability und die Zukunftsfähigkeit der Software-Lösungen. Die eigens entwickelten Lösungen helfen Unternehmen, Marketing-Prozesse flexibler und wirtschaftlicher zu gestalten und Kunden auf allen Kanälen effektiv anzusprechen – vom Webshop über Marketplaces bis hin zu Social Media und Print. Kernprodukt und zentrale Drehscheibe ist das Online Media Net (OMN) mit den Modulen Channel Management (CM), Product Information Management (PIM), Media Asset Management (MAM), Web-to-Print (W2P) und Workflow Management (WM). Die holistische Lösung OMN zeichnet sich durch eine hohe Integration aller Module und durch maximale Prozessautomatisierung für Content-Erstellung und Ausgabe aus. In Verbindung mit den offenen System-Schnittstellen und der umfangreichen Konfigurierbarkeit wird damit eine sehr hohe Flexibilität und eine schnelle Systemeinführung ermöglicht. Darüber hinaus hat apollon ein starkes Partnernetzwerk, mit dem das eigene Software-Portfolio bei Bedarf jederzeit ergänzt werden kann. Die Lösungskompetenz besteht nicht nur aus der technischen Umsetzung des Systems, sondern beinhaltet auch speziell auf den Kunden zugeschnittene Beratung zur Prozessautomatisierung und zur Digitalisierungsstrategie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

apollon GmbH+Co. KG
Maximilianstr. 104
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 941-0
Telefax: +49 (7231) 941-299
http://www.apollon.de/

Ansprechpartner:
Yasemin Czechowski
Marketing Manager
E-Mail: yczechowski@apollon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel