Neue Bonding-Technologie für Volumenprojekte: DATA MODUL ist Vorreiter beim Hybrid-Bonding

Die Nachfrage nach Touch Displays für den professionellen/industriellen Bereich steigt auch weiterhin kontinuierlich an. Um diesen wachsenden und sehr unterschiedlichen Bedarf, wie beispielsweise Stückzahlen, Diagonale, Technologie etc. zu decken, erweitert DATA MODUL das Angebot an Bonding-Technologien, um ein weiteres Verfahren: das Hybrid-Bonding.

Diese Technologie ist neu auf dem Markt und DATA MODUL europaweit einer der ersten Anbieter für die Industrie. Am Produktionsstandort Weikersheim hat der Display-Experte dafür nun seit Mai 2019 erfolgreich eine vollautomatische Hybrid Bonding Maschine in den erweiterten Reinraum implementiert und im Betrieb.

Im klassischen Bonding Prozess werden Touch, Glas und Display flüssig oder trocken (voll)-automatisch, verklebt und final ausgehärtet. Beim Hybrid-Bonding handelt es sich um eine weiterentwickelte Kombination aus den bewährten LOCA (flüssig) und OCA (trocken Lamination) Technologien. Die Vorteile der beiden klassischen Methoden wurden dabei kombiniert und potenziert.


Hybrid Bonding eignet sich aus Budgetsicht und auf Grund der Rüstzeiten besonders für hochvolumige Projekte. Mit dem Verfahren vergrößert der Münchener Displayspezialist das Angebot an Displayoptimierung für seine Industriekunden und bietet in-house die größte Varianz an Bondingverfahren.

Des Weiteren werden OCA und LOCA Bonding Maschinen an den Produktionsstandorten zusätzlich ausgebaut. Damit stellt DATA MODUL europaweit die höchste Produktionsflexibilität bei Industrieprojekten sicher.

Weitere Informationen zu allen Bonding Technologien finden Sie unter: https://www.data-modul.com/optical-bonding

Über die DATA MODUL AG

Die DATA MODUL AG ist mit 24 Standorten weltweit einer der führenden Spezialanbieter von Display-, Touch-, Embedded-, Monitor- und Panel PC Lösungen für professionelle Applikationen. Mit umfassendem Displayportfolio hat sich das Unternehmen in über 45 Jahren als Display Technologiepartner der Industrie und europäischer Marktführer im Bereich Displaydistribution etabliert. DATA MODUL fokussiert zunehmend die Entwicklung eigener Produkte, kundenspezifischer Lösungen und erweitert kontinuierlich das Angebot an Value-Added-Services für unterschiedlichste Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DATA MODUL AG
Landsberger Str. 322
80687 München
Telefon: +49 (89) 56017-0
Telefax: +49 (89) 56017-119
http://www.data-modul.com

Ansprechpartner:
Moritz Wolff
HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GmbH
Telefon: +49 (89) 532957-37
E-Mail: datamodul@harvard.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel