PCS kommt zur it-sa 2019 mit zwei neuen biometrischen Zutrittslesern auf den Gemeinschaftsstand „Bayern innovativ“

Die it-sa ist die führende IT-Security-Messe und Treffpunkt der IT-Experten aus Industrie, Dienstleistung und Verwaltung. PCS stellt in diesem Jahr auf dem Gemeinschaftsstand „Bayern innovativ“ zwei neue zukunftsweisende biometrische Zutrittsleser vor. Denn die Sicherheit eines Unternehmens beginnt bereits am Eingangstor. PCS entwickelt und vertreibt als einer der Marktführer der Branche Hard- und Software für Projekte zur Zutrittskontrolle und Zeiterfassung. PCS zeigt auf der it-sa erstmals die aktuelle Version der Handvenenerkennung 1600PS-II sowie den neuen Fingerprint-Leser INTUS 800FP. Diese biometrischen Leser verbinden Sicherheit mit Komfort und schaffen über Mehrfach-Authentifizierung Hochsicherheitslösungen für besonders sensible Zonen, wie Rechenzentren und Forschungsetagen.

Technologiesprung bei der INTUS 1600PS Handvenenerkennung.
Zur it-sa präsentiert PCS erstmalig eine neue Version der INTUS 1600PS Handvenenerkennung mit deutlich verbesserter Performance, die die Anwendung noch komfortabler werden lässt. Das neue Modell startet den Erkennungsprozess bereits mit der Annäherung der Hand. Eine kurze Aufnahme der Handfläche genügt dem System, um einen Datenabgleich mit dem gespeicherten Handmuster-Template durchzuführen. Weitere Fortschritte hat der INTUS 1600PS-II beim Einsatz im Außenbereich gemacht: Der verbesserte Sensor erlaubt auch eine Anwendung bei Sonnenlichteinstrahlung – in wettergeschützter Lage. Die INTUS 1600PS Handvenenerkennung arbeitet sowohl mit Identifikation als auch mit Verifikation und ist damit für Anwendungen in Hochsicherheitsbereichen wie Rechenzentren oder Forschungsetagen geeignet. Seit 2008 hat sich die INTUS PS Handvenenerkennung in inzwischen mehr als 500 Projekten bewährt. Da das Handvenenmuster bei jedem Menschen individuell ist, eignet sich dieses biometrische Verfahren besonders gut zur zweifelsfreien Identifizierung eines Menschen mit einer herausragenden False Acceptance Rate von nur 0,000.08%.

Mehr Komfort mit dem neuen INTUS 800FP Zutrittsleser.


Wenn es um das Thema Sicherheit geht, ist auch immer der Faktor „Mensch“ zu berücksichtigen. Ein Sicherheitssystem ist nur dann gut, wenn es von den Nutzern akzeptiert wird. Eine Verbindung von Sicherheit mit Komfort ermöglicht der neue Zutrittsleser INTUS 800FP. Der Vorteil des Fingers als Zutrittsmedium: Im Gegensatz zu Karte oder PIN kann er nicht vergessen werden. Bei Einlernen eines Bedrohungsfingers ist sogar eine Alarmierung per Fingerabdruck möglich. Der neue Zutrittsleser arbeitet mit einem optischen Sensor, der schnell und effizient arbeitet. Aufgrund der erhöhten Speicherkapazität kann der Fingerprint-Zutritt auch in größeren Unternehmen für bis zu 10.000 Templates verwendet werden. Sowohl Identifikations- als auch im Verifikationsmodus sind möglich, denn ein zusätzlich integrierter RFID-Leser sowie eine PIN-Tastatur machen eine Mehrfach-Authentifizierung möglich. Im PCS Zutrittskontrollsystem verhält sich der INTUS 800FP wie ein Standard-RFID-Leser und kann sehr gut in Kombination mit anderen Verfahren betrieben werden.

Beide zukunftsweisenden biometrischen Zutrittsleser präsentiert PCS vom 08. – 10. Oktober 2019 auf dem Gemeinschaftsstand „Bayern innovativ“ auf der it-sa 2019.

Über die PCS Systemtechnik GmbH

PCS Systemtechnik GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Hard- und Software für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Betriebsdatenerfassung. PCS realisiert mit den Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen aus den Bereichen der Sicherheitstechnik, Zeitwirtschaft und Betriebsdatenerfassung. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.
Heute sind über 300.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz. Innovation, Design und Zuverlässigkeit in der Praxis zeichnen die Produkte von PCS aus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
81539 München
Telefon: +49 (89) 68004-550
Telefax: +49 (89) 68004-410
http://www.pcs.com

Ansprechpartner:
Ute Hajek
Leiterin Marketing Communications & Events
Telefon: +49 (89) 68004-253
Fax: +49 (89) 68004-520
E-Mail: uhajek@pcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel