Welcome Italia setzt bei ultra-hohen Bandbreiten für Geschäftskunden auf die ADVA FSP 3000

ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Welcome Italia die FSP 3000 mit ALM-Glasfaserüberwachung ausgewählt hat, um sichere Unternehmensdienste mit hoher Bandbreite in ganz Italien zu ermöglichen. Die Technologiepartnerschaft schafft eine skalierbare Glasfaserinfrastruktur für sichere und zuverlässige IoT- und 5G-Anwendungen. Das neue Netz erstreckt sich über eine Länge von 2.500km und verbindet die beiden wichtigsten Rechenzentren von Welcome Italia. Es nutzt dabei die flexiblen Multi-Degree-ROADMs (Reconfigurable Optical Add/Drop Multiplexers) von ADVA, die an jeder Schnittstelle Verkehr für beliebige Wellenlängen und jede Richtung ein- und auskoppeln können (colorless and directionless ROADM). Darüber hinaus wird mittels automatischer Ersatzschaltung eine hohe Verfügbarkeit erreicht. Die Lösung bietet dank der optischen ConnectGuard™-Verschlüsselungstechnologie von ADVA höchste Sicherheit bei gleichzeitig geringer Signallaufzeit. Der ADVA-Partner Sirti installiert das Netz und übernimmt auch die laufende Wartung und den Support.

 

„Unser Ziel ist es, die fortschrittlichste Technologie zu nutzen, um unseren Unternehmenskunden den besten Dienst zu bieten. Mit der skalierbaren und effizienten Lösung von ADVA können wir nicht nur schnelle, flexible und sichere Business Continuity-Services für Geschäftskunden bereitstellen, sondern auch die Kosten senken und damit die Grundlage für zukünftiges Wachstum schaffen“, erklärte Nicola Gallico, Network Manager und Gründer von Welcome Italia. „Diese Lösung adressiert die dringlichsten Anforderungen italienischer Unternehmen. Sie können sich auf unsere breitbandige Datenübertragung mit geringer Signallaufzeit verlassen: Wir haben eine vollständig redundante Netzarchitektur implementiert, wobei jede Faserstrecke noch zusätzlich in Echtzeit überwacht wird. Zusammen mit den ADVA- und Sirti-Teams können wir unsere Kunden bei der Entwicklung des bestehenden Geschäftes aber auch beim Aufbau neuer Geschäftsmöglichkeiten unterstützen.“

Das neue Weitverkehrsnetz von Welcome Italia ist für Unternehmenskunden mit Standorten in ganz Italien von Nutzen. Die ADVA FSP 3000 ermöglicht Vereinfachungen bei operativen Prozessen und hilft damit, die Kosten für den Ausbau und Betrieb des Netzes zu reduzieren. Mit ihrer modularen Architektur gibt die FSP 3000 Plattform dem Betreiber Welcome Italia die Freiheit, das Netz bedarfsgerecht zu erweitern. Darüber hinaus liefert die ADVA ALM-Lösung in Echtzeit Informationen zur Integrität und Unversehrtheit der Faserinfrastruktur von Welcome Italia und erhöht damit erheblich die Robustheit und Effizienz der Dienste. Das gesamte Netz wird vom Netzmanagementsystem Ensemble Controller verwaltet, welches die betriebliche Effizienz durch eine Kombination aus manueller Steuerung und automatisierter Programmierung deutlich verbessert. Diese fortschrittliche Management- und Steuerungslösung unterstützt das operative Team in vielfältiger Weise und bietet darüber hinaus auch noch die Möglichkeit der autonomen Betriebsführung durch intelligente Algorithmen.


„Welcome Italia hat sich für unsere Technologie entschieden, weil sie das ideale Werkzeug ist, um die Anforderungen von Geschäftskunden zu erfüllen. Sie bietet hervorragende Skalierbarkeit und Kosteneffizienz und ermöglicht sichere Hochgeschwindigkeitsdienste, die auch zukünftigen Anforderungen genügen. Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit dem Team von Welcome Italia. Gemeinsam stellen wir sicher, dass italienische Unternehmen neue, Laufzeit-sensitive Anwendungen sofort einsetzen können“, sagte Marcello Forti, Vice President Sales bei ADVA. „Mit der Flexibilität unserer ROADM-Technologie und unserer ALM-Lösung, die eine vollständige Überwachung des Glasfasernetzes gewährleistet, bietet diese Lösung Welcome Italia ein neues Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit. Für Unternehmen in ganz Italien wird das innovative und zukunftssichere Netz interessante, neue Geschäftsmöglichkeiten mit IoT-Anwendung ermöglichen.“

Über Welcome Italia
Welcome Italia ist ein italienischer Telekommunikationsanbieter, der Unternehmenskommunikation mit einem integrierten Angebot an Mobilfunk- und Festnetzdiensten namens Vianova vereinfacht. Vianova kombiniert traditionelle Dienste wie Telefonie und Ultra-Breitbanddatenübertragung mit Unified Communication- und Kollaborationsdiensten wie Cloud, Centrex, Mail, Besprechung, WiFi-Telefonie, Rufweiterleitung und SIM-Manager. Welcome Italia wird auch für die Qualität seiner Kundenbetreuung und dem Versprechen geschätzt, Anfragen immer schnell und kompetent zu beantworten. Die hochverfügbare Infrastruktur des Unternehmens ist in zwei geographisch getrennten Rechenzentren aufgebaut, die die Bereitstellung von Services für die gesamte Welcome Italia-Gruppe ermöglichen. www.welcomeitalia.it/en

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel