dWerk kooperiert mit der Bayerischen

Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz rückt die betriebliche Altersvorsorge (bAV) in vielen Unternehmen wieder verstärkt in den Fokus. Das bedeutet vor allem für Vermittler viel Arbeit. Mit der Softwarelösung des IT-Dienstleisters dWerk, die von der PTA mitentwickelt wurde, wird die Beratung nun schon fast zum Kinderspiel. Das hat auch die Bayerische erkannt und sich für eine Kooperation mit dem IT-Dienstleister entschieden.

bAV-Lösung vereinfacht Arbeitnehmerberatung

dWerk entwickelt Softwarelösungen für Makler, Ausschließlichkeitsagenturen und Mehrfachagenturen. Schwerpunkt ist dabei die betriebliche Altersvorsorge. Die bAV-Software ermöglicht Vermittlern nun, auch größere Unternehmen mit mehreren hundert oder tausend Mitarbeitern innerhalb kürzester Zeit zu beraten. Dies gelingt über einen interaktiven Video-Player, in dem der Moderator nicht nur durch das Thema bAV führt, sondern dem User auch direkt Fragen stellt. Der Arbeitnehmer kann sich so gleich ein individuelles Angebot berechnen lassen und hat die Möglichkeit, auch unmittelbar digital abzuschließen.


Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern im Markt kann dWerk damit die Arbeitnehmerberatung auf Wunsch komplett übernehmen. Die Arbeit des Vermittlers wird dadurch enorm vereinfacht und er spart immens Zeit. Gleichzeitig kann er sicher sein, dass die Software und die Dokumentation sämtliche rechtlichen Vorschriften ausnahmslos erfüllen.

PTA begrüßt Kooperation

Die Vorteile der dWerk-Lösung hat inzwischen auch die Bayerische erkannt. Der traditionsreiche Versicherer kooperiert seit Kurzem mit dWerk und hat damit sein Profil in Bezug auf die bAV weiter optimiert. Gemeinsam mit dem Software-Dienstleister will das Versicherungsunternehmen seine Vermittler noch besser unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, neue Zielgruppen in der bAV zu erschließen.

„Wir freuen uns, dass die Resonanz auf die von uns mitentwickelte Lösung schon von Beginn an positiv war. Die Zusammenarbeit zwischen unserem Kunden dWerk und der Bayerischen unterstreicht aber noch einmal zusätzlich die Vorteile und den Nutzen, die sich durch die Software ergeben“, erklärt Dr. Tim Walleyo, Geschäftsführer der PTA GmbH. „Als IT-Dienstleister und Beratungsunternehmen für Versicherungen wollen wir bedarfsgerechte Lösungen entwickeln, von denen Versicherer und Vermittler am Ende auch wirklich profitieren. Dies ist uns gemeinsam mit dWerk definitiv gelungen.“

dWerk im Interview

dWerk-Geschäftsführer Torsten Burkart erklärt im Interview mit der Bayerischen genau, wie die einzigartige Softwarelösung funktioniert und wie Vermittler von ihr profitieren. Das komplette Interview können Sie hier nachlesen.

Über die PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH

Neben langjährigen Erfahrungen in der Konzeption und Entwicklung von Anwendungssystemen bieten wir unseren Kunden fundierte fachliche Kenntnisse für die Optimierung und Stabilisierung ihrer Geschäftsprozesse an. Mit hoch qualifizierten Mitarbeitern unterstützt die PTA-Gruppe an zwölf Standorten in Deutschland und der Schweiz Kunden verschiedener Branchen vor Ort und gewährleistet so eine zuverlässige, reaktionsschnelle und kostengünstige Leistung. Durch die Schwestergesellschaft DATIS IT-Services GmbH können wir unseren Kunden Rechenzentrumsbetrieb und Entwicklung von Standardsoftware, Managed Hosting und insbesondere Cloud-Leistungen sowohl in der Entwicklung als auch für den Produktivbetrieb anbieten.

Die PTA verfolgt konsequent das Ziel, ihre Kunden auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Ausgehend vom umfassenden Ansatz einer Digitalen Business Platform (DBP+) werden pragmatische Lösungen erarbeitet, die immer den größtmöglichen Kundenerfolg im Fokus haben. Die Digitalisierung ist für uns nicht grundsätzlich neu, da wir uns schon seit Jahrzehnten mit IT-Systemen beschäftigen, die nicht nur das Alltagsgeschäft effektiver, sondern vor allem unsere Kunden bei der Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte erfolgreicher machen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
Telefon: +49 (621) 41960-0
Telefax: +49 (621) 413792
http://www.pta.de

Ansprechpartner:
Robert Fischer
Marketing
Telefon: +49 (621) 41960-823
E-Mail: robert.fischer@pta.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel