Success Story: Mit starker Plattform zu harmonisierter Online-Welt

Thyssenkrupp Bilstein, einer der größten Automobilzulieferer weltweit im Bereich von Fahrwerken und Stoßdämpfern, begeistert jetzt auch B2C-Kunden: Der neue Hersteller-Shop auf Basis der Plattform Speed4Trade Commerce arbeitet automatisiert mit Bilsteins wichtigsten Schnittstellen zusammen, hat eine markenfördernde Signalwirkung und ermöglicht erstmals den direkten Endkundenkontakt.

Qualitätsprodukte und Erfolge
Das Unternehmen thyssenkrupp Bilstein gehört zu den größten Automobilzulieferern weltweit. 1954 revolutionierte das Unternehmen die Dämpfungstechnik. In den mehr als 50 Jahren haben Stoßdämpfer von Bilstein auch im Motorsport für Furore gesorgt und zu vielen Titelerfolgen beigetragen. Von Niki Lauda und Alain Prost in der Formel 1, über Siege im 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring bis hin zu Meistertiteln in der Sportwagen-Meisterschaft.

Zielsetzung: B2C-Online-Shop
Neben dem Erstausrüstergeschäft bedient Bilstein bisher den Großhandel im Independent Aftermarket. Online-Produktinformationen waren für Kunden des freien Teilemarktes über die Website nur indirekt über einen Teilekatalog zu finden. Um die Produktpräsentation der Performance-Gewindefahrwerke (für Höhen-, Härte- und Sturzverstellung) online zu verbessern, lautete das Ziel, einen B2C-Online-Shop inklusive Merchandising-Artikeln für Fans der Marke Bilstein zu realisieren. Ein Shop mit möglichst automatisierten Auftragserfassungsprozessen unter der Voraussetzung, vorhandene Systeme einzubinden und vorgegebene Prozesse einzuhalten. Der Umsetzungspartner für die neue Shop-Plattform musste die Denkweise eines Industriekonzerns verstehen. So kam Bilstein auf Empfehlung zu Speed4Trade. „Das Team hat sich auf uns eingestellt und vermittelt, dass unsere Arbeitsweisen zusammenpassen“, so Sebastian Mika, Projektleiter Digital Transformation Office bei Bilstein. „Verständnis und Flexibilität für die Bedürfnisse eines Industrieunternehmens waren zu jeder Zeit gegeben.“


Flexible Shop-Plattform
Der Shop wurde auf Basis der Shop-Plattform Speed4Trade Commerce erstellt. Vor allem dessen Herzstück Speed4Trade Connect hatte Bilstein überzeugt – dazu Mika: „Ich finde Speed4Trade Connect extrem flexibel, was z. B. die Anbindung an Standardschnittstellen angeht. Diese Basis stimmt einfach.“ Der Shop wird über Speed4Trade Connect von mehreren Datenquellen gespeist, z. B. mit Artikelcontent, Preisen und Beständen aus dem ERP-System. Das Tecdoc-Modul fügt Fahrzeugstammdaten, -kompatibilitäten und Warengruppenstruktur hinzu. Die Bestellungen werden an das ERP-System übermittelt. Sobald der Zahlungsdienstleister die Zahlungssicherung bestätigt hat, werden sie automatisiert an Kommissionierung und Lagerverwaltungssystem weitergeleitet.

Die neue Shop-Plattform läuft äußerst stabil und bringt komfortable Frontend-Funktionen wie die „Garagen“-Funktion mit: Seitenbesucher können Fahrzeughersteller, -modell, -typ oder HSN-/TSN-Nummer speichern und sich passende Produkte anzeigen lassen – das verhindert Fehlkäufe. Bis zu drei Artikel können miteinander verglichen werden. Über die Standortsuche können Servicepartner (Bilstein Fahrwerk Experten) für Lieferung und Einbau gewählt werden. Und über die neu gewonnenen Marketingmöglichkeiten lernt man die Kundschaft besser kennen.

Ankerpunkt für Online-Aktivitäten
Der Shop ist der Ankerpunkt, um die weit verzweigte Online-Landschaft mit ihren vielen Insellösungen zu harmonisieren und Produktdaten sinnvoller zu verteilen. „Das Projekt ist reibungslos gelaufen und die Ergebnisse sprechen für sich“, sagt Mika. So konnten kurz nach Launch des Online-Shops schon Seitenbesucher und Fahrzeug-Suchanfragen im mittleren fünfstelligen Bereich verzeichnet werden. Und Bilstein erhält auch von anderer Seite tolles Feedback zum Shop: So erichten unter anderem Autohäuser, dass sie ihren Kunden das Performance-Programm anhand des Shops zeigen, weil die Seite so ansprechend aussieht. Dazu Mika: „Der Bilstein-Shop hat Signalwirkung.“

Nächste Schritte
Im Konzern ist durch das Projekt und die durchlaufene Lernphase die Akzeptanz für Digitalisierungsprojekte gestiegen. „Das Verständnis für die Zusammenhänge in der digitalen Welt ist gewachsen.“ Nach dem erfolgreichen Start plant Bilstein den stetigen Ausbau des Online-Shops. Speed4Trade steht dafür verlässlich an Bilsteins Seite. Sebastian Mika, Projektleiter Digital Transformation Office der thyssenkrupp Bilstein GmbH: „Die Zusammenarbeit mit Speed4Trade war in jeder Projektphase sehr gut und auf Augenhöhe. Und mit der Shop-Plattform Speed4Trade Commerce bekamen wir eine flexible, skalierbare und robuste Softwarelösung modelliert, die unseren hohen Ansprüchen gerecht wird.“

Die gesamte Success Story und weitere Details sind zu finden unter: www.speed4trade.com/downloads/Speed4Trade-Success-Story-Bilstein.pdf

Über die Speed4Trade GmbH

Die Speed4Trade GmbH entwickelt Software für digitalen Handel. Das eCommerce-Softwarehaus ist darauf spezialisiert, Plattformen aufzubauen (z. B. Online-Shops, Marktplätze, Serviceportale) und mit vorhandenen IT-Systemen zu vernetzen. Speed4Trade begleitet primär Hersteller und Händler des Kfz-Teile- und Reifenmarktes dabei, digitale Geschäftsmodelle mit automatisierten Prozessen zu verwirklichen. Mit der Vision „Kundennähe durch digitale Lösungen“ verschafft Speed4Trade Anbietern effizient, sicher und kostenreduziert Zugang zu Kunden und Umsatz. Seit über 15 Jahren unterstützen die erfahrenen Softwarearchitekten ihre Kunden in allen Phasen ihrer Digitalisierungsprojekte, von Beratung an. Das international tätige, inhabergeführte Softwarehaus mit 100 Mitarbeitern ist im bayerischen Altenstadt an der Waldnaab ansässig.

www.speed4trade.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Speed4Trade GmbH
An den Gärten 8 – 10
92665 Altenstadt
Telefon: +49 (9602) 9444-0
Telefax: +49 (9602) 9444-100
http://www.speed4trade.com

Ansprechpartner:
Anja Melchior
Leiterin PR & Kommunikation
Telefon: +49 (9602) 9444-0
Fax: +49 (9602) 9444-100
E-Mail: presse@speed4trade.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel